Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Flughafenarbeiter

Heil: Kurzarbeit ist wichtigstes Instrument zur Arbeitsplatzsicherung

20.11.2020 - 11:40:35

Für Bundesarbeits- und Sozialminister Hubertus Heil (SPD) stellt die Verlängerung des Kurzarbeitergeldes bis zum Ende des Jahres 2021 das entscheidende Werkzeug dar, um in der anhaltenden Corona-Krise auch weiterhin Arbeitsplätze sichern zu können.

Heil erklärte in der Sendung "Frühstart" von RTL und n-tv, es sei wichtig, die Kurzarbeit in das kommende Jahr hinein zu verlängern, um Sicherheit herzustellen. "Der Bundestag wird das heute beschließen", zeigte er sich überzeugt, denn die Kurzarbeit sei "wirklich unser wichtigstes Mittel".

Zwar sei auch in Deutschland nicht alles vollkommen perfekt, und für viele Familien im Land gebe es Härten, räumte der Minister ein. Aber man müsse die Lage in Deutschland auch im Vergleich zu anderen Ländern betrachten. Nach seiner Überzeugung gebe es "kein Land wie Deutschland, in dem der Sozialstaat in dieser Zeit so wichtig" sei und auch so gut funktioniere. Die Kurzarbeit und eine funktionierende Wirtschaft nannte Heil einen "wesentlichen Motor für den sozialen Zusammenhalt" in der Bundesrepublik.

Hinsichtlich der Anreize für Arbeitnehmer, die Zeit der Kurzarbeit zur Weiterbildung und Qualifizierung zu nutzen, sagte der SPD-Politiker, die bestehenden Möglichkeiten würden hier noch nicht genug genutzt. Er appellierte eindringlich an die Arbeitgeber, ihre Beschäftigten, wo immer es gehe, "an Bord" zu halten und die arbeitsfreie Zeit, wo immer es möglich sei, so für Maßnahmen zur Qualifizierung zu nutzen, dass sie anschließend nicht über Fachkräftemangel klagen müssten, sondern über gut ausgebildete Angestellte verfügten, die "die Arbeit von morgen" verrichten könnten. "Ich weiß, dass es hart ist", betonte der Minister.

Zur Situation am Arbeitsmarkt im nächsten Jahr stellte Heil fest, er sehe einen vorsichtigen Grund zur Hoffnung. Allerdings müsse es hierzu zunächst einmal gelingen, im Laufe des Winters die weitere Entwicklung der Corona-Infektionen in den Griff zu bekommen. Und auch auf der internationalen Ebene müssten "die Weichen" in die richtige Richtung gestellt werden, mahnte Heil an. Hierzu gehöre zum Beispiel auch die Verhinderung eines harten Brexit zum Ende dieses Jahres. Aber seine Hoffnung ruhe auf dem Corona-Impfstoff. Wenn diese Hoffnung berechtigt sei, dann werde es "im Verlauf des nächsten Jahres" bereits zu einer Wiederbelebung der Wirtschaft kommen, sagte der Arbeitsminister im RTL/n-tv-“Frühstart”.

 

Redaktion ad-hoc-news.de, A-1010413

@ ad-hoc-news.de