Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

auto, ford

Die Rückkehr des Super-Hatch - Ford Focus RS500, auf dass die Reifen qualmen

30.07.2016 - 12:30:00

Der Erlkönig des Ford Focus RS500 macht den Nürburgring unsicher! Schreiend grelle Farben, 400 PS unter der Haube, brutale Auspuffrohre und auffällige Spoiler - unauffällig geht ganz anders als das, was der neue Ford Focus RS verkörpert. Für 2017 ist geplant, dass die Kampfmaschine von Ford mit 400 PS den Markt aufrollt und sich gegen den RS 3 sowie den A 45 positioniert. Kann der Kraftklotz, der sogar auf Knopfdruck driften können soll, den Fight gewinnen?

 
Quelle: Taras Vyshnya / Shutterstock.com

Was die PS angeht, da hat der Ford Focus RS500 auf jeden Fall die Nase vor dem AMG Mercedes und dem Audi vorne. Die Frage, ob er mit der Leistung beide Wettbewerber auf der Straße hinter sich lässt, wird sich wie immer auf dem Asphalt zeigen! Satte 400 PS und eine auf 500 Fahrzeuge limitierte Stückzahl sollen dafür sorgen, Lust auf den Ford Focus RS500 zu machen. Doch muss gar nicht sein, denn der Wagen, dessen Release für 2017 geplant ist, spricht für sich. Das jedenfalls ist das Votum der Experten, die den Super-Hatch auf dem Nürburgring als Erlkönig erspähten. Und dabei sind einige Änderungen zur bisherigen Variante aufgefallen. So soll der neue RS mit einer Motorhaube aus Carbon ausgeliefert werden, bei der die Lüftungsschlitze den Druck verraten, welchen der Kleine auf die Straße bringt. Zusätzlich dazu gibt es im Dachbereich eine neue Spoilerlippe. Der Motor, ein 2,3-Liter-EcoBoost, wird ohne jeden Zweifel darauf ausgelegt sein, die 4,7 Sekunden, welche der 'alte' RS bis zum Erreichen der 100 km/h benötigt, zu knacken. Doch wie ist das mit den 50 PS mehr möglich? Gewicht ist das Zauberwort!

Rund 100 Kilogramm weniger soll er wiegen, der neue RS500. Polycarbonat und Carbon stehen hinter dem 'Abspecken' beim Super-Hatch. Doch Ford musste weitere Bereiche angehen: so wird wohl im neuen Modell eine größere Bremsanlage mit verstärktem Leistungspotenzial verbaut. Auch ein Doppelkupplungsgetriebe sowie ein elektronisches Sperrdifferenzial halten Experten für wahrscheinlich. Und nicht weniger wahrscheinlich ist auch, dass es eine Limitierung geben wird, denn auch den Vorgänger gab es nur auf 500 Stück limitiert - davon gingen insgesamt 55 Fahrzeuge offiziell nach Deutschland. 101 der RS500 wurden nach Großbritannien geliefert.

Den Audi RS 3 und den Mercedes-AMG A45 im Fadenkreuz

Die Stoßrichtung des Ford Focus RS500 ist klar definiert. Der rund 50.000 Euro teure Flitzer wird mit seiner Leistung versuchen die Flaggschiffe in dieser Kategorie, den AMG Mercedes A45 mit 381 PS und den Audi RS 3 mit 376 PS aufs Korn zu nehmen und beide Fahrzeuge hinter sich zu lassen. Und wenn es das Vorgängermodell schon auf 265 km/h brachte, wird der neue RS das sicherlich auch schaffen. Welche Rolle dabei die auffälligen Leichtmetallräder spielen, die in vergrößerten Radkästen stecken, wird sich zeigen.

Und damit auch andere Fahrer eines Ford Focus ein ähnliches Fahrgefühl erleben können, besteht die Möglichkeit unter folgender Webadresse passende Ersatzteile für den eigenen Wagen zu beziehen - hochwertige Ersatzteile. Wer möglichst lange den Wert seines eigenen Wagens halten möchte oder später einen hohen Wiederkaufspreis erzielen will, wenn er das Fahrzeug verkauft, der ist mehr als gut beraten, nicht auf 'Allerwelts-Ersatzteile' zu bauen. Nur dann, wenn wirklich die originalen Teile im Fahrzeug verbaut werden - zum Beispiel als Ersatz für Verschleißteile, nach notwendigen Reparaturen, als Austauschteile nach einem Unfall oder auch wenn die Performance beim Pkw verbessert werden soll - ist sichergestellt, dass das Fahrzeug auch eine entsprechende Preisstabilität erfährt.