Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bitcoin, Bitcoin-Mining

Bitcoin-Mining auf einem mobilen Gerät

24.03.2021 - 20:00:00

Bis vor kurzem wurde Bitcoin-Mining hauptsächlich von massiven Computern durchgeführt, da auf diesen Geräten sehr komplexe Algorithmen ausgeführt werden können. Diese Computer sind für die ständige Ausgabe neuer Bitcoins, die Bestätigung neuer Transaktionen im Blockchain-Netzwerk und die Sicherheit bei der Verarbeitung neuer Münzen verantwortlich.

Aber jetzt, während die Technologie unaufhaltsam voranschreitet, machen neue Anwendungen das Bitcoin-Mining für jeden zugänglich, der ein Smartphone besitzt. Während die eigentliche Technologie hinter Bitcoin-Mining komplex ist, ist es relativ einfach mithilfe eines PCs oder Handys Kryptowährungen abzubauen.

 
Quelle: StormGain

Bitcoin-Mining - Wie funktioniert es?

Einfach ausgedrückt ist Bitcoin Mining ein Prozess, bei dem neue Transaktionsdatensätze zum öffentlichen Hauptbuch hinzugefügt werden. Dieser Prozess wird fortgesetzt, bis der maximale Vorrat von 21 Millionen Bitcoins abgebaut ist, was voraussichtlich im Jahr 2140 erreicht werden soll. Zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels wurden bereits 18.559.300 Bitcoins abgebaut, sodass noch 2.440.700 Bitcoins zum Abbauen übrig sind.

Die Rentabilität des Bitcoin-Mining-Prozesses wird stark von den Kosten und dem Volumen der Transaktionen im Blockchain-Netzwerk beeinflusst. Offensichtlich hat die Bitcoin-Hash-Rate am 18. Oktober ein neues Allzeithoch von 162,263 Millionen TH/s erreicht, was die hohe Korrelation zwischen Bitcoin-Preis und Hash-Rate zeigt (die Hash-Rate misst die Verarbeitungsleistung des Bitcoin-Netzwerks). Tatsächlich ist es sehr wahrscheinlich, dass der Preis für Bitcoin der Bitcoin-Hash-Rate folgt.

In den letzten Monaten ist das Mining schwieriger geworden, d.h. es sind noch komplexere Algorithmen notwendig um Münzen abzubauen. Der Anstieg der Schwierigkeit des Mining kommt zur gleichen Zeit zu der Bitcoin für über 19.000 USD gehandelt wird, dem höchsten Preis seit zwei Jahren.

Bitcoin-Mining auf einem mobilen Gerät

Grundsätzlich ist das Bitcoin-Mining auf einem Mobiltelefon relativ einfach. Sie benötigen lediglich ein Smartphone und eine Bitcoin-Mining-App, die das CPU Ihres Smartphones zum Minen von Bitcoins verwendet. Sobald Sie eine zuverlässige Mining-App gefunden haben, erteilen Sie der App die Erlaubnis, die CPU-Leistung Ihres Handys zu verwenden um Bitcoin abzubauen. Die Mining-App wird im Hintergrund ausgeführt und Sie werden dafür belohnt.

In diesem Sinne sind einige Faktoren zu berücksichtigen. Erstens können einige Bitcoin-Mining-Apps mobile Geräte beschädigen. Apple beispielsweise verbot 2018 Crypto-Mining-Apps, sodass sie nicht mehr auf dem App Store verfügbar waren. Seitdem haben viele Apps einen Weg gefunden Bitcoin-Mining durchzuführen, ohne dass dabei die Batterie oder der CPU zu sehr beeinträchtigt wird. Zweitens ist Bitcoin-Mining noch nicht auf allen Geräten möglich, weshalb du vorher überprüfen solltest, ob dein Handy kompatibel ist. Schließlich bieten einige Mining-Apps Benutzern Möglichkeiten, die Geschwindigkeit des Bitcoin-Mining auf einem Mobiltelefon und die geschätzte Rentabilität des Mining herauszufinden. Dies ist ein großartiges Tool, um die Rentabilität zu verstehen und festzustellen, ob es sich für Sie lohnt, die App zu verwenden.

Fazit

Der Abbau von Bitcoin auf einem Handy ist möglich. Erwarten Sie jedoch nicht, dass Sie davon reich werden, da dies eher eine Möglichkeit für zusätzliches passives Einkommen ist. Eines ist jedoch sicher: Erstellen Sie ein Backup Ihres Gerätes bevor Sie irgendwelche Apps ausprobieren. Wenn Sie Ihr Handy in ein Mining-Rig verwandeln möchte, müssen Sie alle Vorsichtsmaßnahmen treffen.

 

Disclaimer:

News, übermittelt von der aktiencheck.de AG.

Die aktiencheck.de AG veröffentlicht diese News im Auftrag des gegenständlichen Unternehmens. Für den Inhalt ist das Unternehmen selbst verantwortlich.