Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Thailand, Travel-Bubble

Thailands Entwurf für ein Travel-Bubble Programm mit 3 Phasen steht

10.07.2020 - 16:51:11

"Wann können europäische Touristen wieder nach Thailand reisen?" ist eine oft gestellte Frage, auf die es derzeit keine verlässliche Antwort gibt.

 
Quelle: pixabay.com

Klar ist aber, dass das Land des Lächelns ein Travel Bubble-Programm für die Wiederöffnung in drei Phasen entworfen hat, beginnend mit nur 1.000 Touristen pro Tag in fünf Provinzen.

Tourismus- und Sportminister Phiphat Ratchakitprakarn ließ vor ein paar Tagen verlauten, dass das Ministerium den Verband der thailändischen Reisebüros (Atta) und den Tourismusrat von Thailand (TCT) gebeten habe, sechs- bis siebentägige Pauschalreisen in fünf Regionen zu entwerfen, die bereit für das Pilotprojekt sind. Die Rede ist von Chiang Mai, Koh Samui, Krabi, Pattaya und die bei Touristen beliebteste Insel Phuket.

Die Zahl der internationalen Touristen wurde in der ersten Phase ohne 14-tägige Quarantäne landesweit auf 1.000 pro Tag begrenzt und wird voraussichtlich am 1.8.2020 beginnen. Sobald die Provinzen fähig sind, noch mehr tägliche Abstrichtests durchzuführen, wird die Regierung eine dementsprechend mehr Touristen ins Land lassen.

Der Travel Bubble Entwurf einschließlich einer Liste von Ländern mit ähnlichen Anforderungen muss vom Gesundheitsministerium zwar noch genehmigt werden, dies sollte aber in den kommenden zwei Wochen erfolgen.

Von Thailands Travel Bubble Programm können vorerst nur Länder mit geringem Coronavirus-Risiko profitieren, die gemäß WHO seit mindestens 30 Tage lang frei von der Pandemie sind. Japan und Taiwan erfüllen dieses Kriterium zum jetzigen Zeitpunkt, und offenbar gehört sogar China zu den Ländern mit niedrigem Coronavirus-Risiko!

Nachdem das Zentrum für Covid-19-Situationsverwaltung (CCSA) die Tourismusbehörde von Thailand (TAT) und den Tourismusrat (TCT) mit der Durchführung einer Umfrage unter Einheimischen in acht Orten beauftragt hat, plant das Tourismus- und Sportministerium die Meinungen von Landsleuten noch diese Woche in Bangkok, Pattaya, Phuket, Samui, Chiang Mai, Krabi, Chiang Rai und Hat Yai einzuholen.

Nachdem die Regierung am Dienstag Konjunkturpakete für den Inlandstourismus genehmigt hatte, geht Herr Phiphat davon aus, dass in diesem Jahr von Thailändern und Auswanderern total 120 Millionen Inlandreisen durchgeführt werden. Dies sind 20 Millionen zusätzliche Reisen als bisher angenommen. Anlass für den Optimismus sind Thailands Subventionen, welche den Tourismus ankurbeln dürfte.

Das Erreichen von 1,23 Billionen Baht Umsatz im Tourismussektor wird aber schwierig, weil inländische Touristen normalerweise weniger ausgeben als Ausländer, sagte Phiphat.

Die Zahl der internationalen Touristen dürfte im 2020 aufgrund der höheren Anforderungen an den Gesundheitsschutz hingegen gering ausfallen.

In der ersten Phase der Travel Bubble für den Freizeitmarkt muss Thailand mit Reisegruppen beginnen, da diese einfacher zu bewältigen sind, wenn es um Routen, Regionen und Aktivitäten verwalten geht, sagte der TAT-Gouverneur Yuthasak Supasorn.

Er sagte, nach der ersten Phase der Wiedereröffnung in bestimmten Reisezielen würde einen Monat später zur zweiten Phase mit mehr Reisezielen und einer höheren Anzahl täglicher Touristen übergegangen. Bedingung dafür ist, dass es Thailand gelingt, Dienstleistungen für ankommende Gäste ohne neue Corona-Infektionen anzubieten.

In der dritten Phase öffnet das ganze Land wieder für internationale Touristen, sowohl für Gruppenreisende als auch für Individualtouristen. Geplant sind aber weiterhin dieselben Abstrichtests, die schon in den ersten beiden Phasen durchgeführt werden.

Wem das Warten auf die dritte Phase zu lange dauert, der kann die Langeweile in Online Casinos vertreiben.