THE, KILLERS

THE KILLERS - KONZERTE IM NOVEMBER 2006! TERMINE & BILDER

15.09.2006 - 16:14:43

THE KILLERS - KONZERTE IM NOVEMBER 2006! TERMINE & BILDER. DIE SHOOTING STARS AUS LAS VEGAS GEBEN KONZERTE IN HAMBURG, BERLIN, KÖLN UND MÜNCHEN

  • THE KILLERS - Foto:

  • THE KILLERS - Foto:

THE KILLERS - Foto: THE KILLERS - Foto:

Schon mit der ersten Single Mr. Brightside, die auch heute noch in den Discotheken die Tanzflächen füllt, offenbarten The Killers ihr Potenzial zur Welteroberung. Mit dem Nachfolge-Hit Somebody Told Me hatten dann alle Indie-Rock- und Britpop-Fans ihre ultimative Sommerhymne gefunden. Allerdings dachten die meisten Leute, dass sie da zum Ohrwurm einer englischen Band tanzen bzw. mitsummen würden. Und in der Tat klingen die Songs der US-Staatsbürger wie eine einzigartige Mischung aus stilprägenden Brit-Ikonen der Eighties: The Smiths und The Cure, Duran Duran und New Order. Die jungen Musiker haben eben früher immer schon „vorwiegend britischen Sound gehört, da ist es nur natürlich, dass wir uns darauf beziehen“, wie Oasis- Fan Brandon Flowers, Sänger und Keyboard-Virtuose der Band, erklärt. Sie halten sich von Drogen fern, trinken Alkohol nur in Maßen, und die Mehrheit in der Band belastet ihre Gesundheit noch nicht einmal mit Zigarettenqualm. Und so eine Band nennt sich The Killers? Ja, und das mit Recht! Denn wer solche Killer-Melodien abliefert, wie Brandon Flowers und seine Freunde Dave Keuning (Gitarre), Mark Stoermer (Bass) und Ronnie Vannucci (Drums) das Ende 2004 mit ihrem mörderisch guten Debütalbum Hot Fuss getan haben, darf schlicht und einfach alles. Das Quartett aus Las Vegas erlebte mit Hot Fuss eine Erfolgsgeschichte, wie sie bei Newcomern heute nur noch selten vorkommt. Fast zwei Jahre hielt sich das Album in den US-Charts und wurde dreifach mit Platin ausgezeichnet, das renommierte Musikmagazin Spin räumte gleich zweimal die Titelseite für The Killers frei und kürte sie zur Band des Jahres, bei so gut wie jedem wichtigen Branchenpreis waren The Killers nominiert (gewonnen hat man u.a. einen MTV Video Music Award und einen World Music Award) und weltweit überschritten die Verkäufe bald die 5-Millionen-Grenze. Neben der Heimat zeigte sich erwartungsgemäß vor allem Großbritannien von The Killers schwer angetan, was den ungemein charismatischen Frontmann sehr freut: „Unsere Songs sind durchaus britisch geprägt, auch wenn das Britischste an uns wohl die Ironie ist.“ Nicht ganz falsch, die Texte der Killers sind witzig, simpel und von entwaffnender Naivität (Beispiel: „I got soul, but I’m not a soldier“ aus der dritten Single All These Things That I’ve Done). „Wir nehmen uns in dieser Hinsicht nicht sonderlich ernst“, kommentiert Mädchenschwarm Flowers mit einem charmanten Lächeln. Während Millionen Fans sehnsüchtig dem zweiten Werk Sam’s Town entgegenfiebern, machen sich The Killers bereit für die nächste große Preisverleihung. Die Band steht auf der A-Liste der Künstler, die im Rahmen der MTV Video Music Awards auftreten werden, die am 31. August 2006 nach dreijähriger Pause erstmalig wieder in der New Yorker Radio City Music Hall stattfinden. An Aufregung mangelt es also nicht, bis das Album Sam’s Town am 29.September erscheinen wird. Zwei Wochen vorher, also pünktlich zum Berliner Showcase, ist mit When You Were Young bereits die erste Auskopplung erhältlich. Die Medien haben sich bei Pre-Listenings davon überzeugen können, dass auch Sam’s Town wieder ein echtes Killer(s)-Album geworden ist. Majestätische Melodien, verstärkter Synthie-Einsatz und die mächtig opulente Produktion vom Kult-Duo Mark „Flood“ Ellis und Alan Moulder garantieren Qualitätssicherung. Die Musikpresse zeigt sich schon jetzt begeistert und reserviert den Killers für die kommenden Ausgaben die vorderen Plätze. Warum sie das tut, wird spätestens am 15. September klar werden. Termine: Fr. 03.11.2006 Hamburg / Gr. Freiheit Sa. 04.11.2006 Berlin / Huxleys So. 05.11.2006 Köln / E-Werk Di. 07.11.2006 München / Tonhalle Bilder und Texte auf dieser Seite mit freundlicher Genehmigung von Marek Lieberberg Konzertagentour GmbH: www.mlk.com
@ poppress.de