Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Abschaffung, Lotto-Scheingebühren

Abschaffung der Lotto-Scheingebühren

30.05.2014 - 22:31:34

Nun ist es offiziell: Lottoland berechnet keine Scheingebühren mehr und möchte das nun auch bei anderen Anbietern durchsetzen.

Das Novum im Netz

Das Internet bietet jedem die Chance, online Lotto zu spielen. Inzwischen findet man mehrere Anbieter mit staatlicher Lizenz, die Tippscheine verkaufen. Doch nun gibt es einen entscheidenden Unterschied: Alle, die ihre Tickets für die Ziehungen von Lotto 6 aus 49 und den Eurojackpot an einer der örtlichen Lottoannahmestellen kaufen, müssen eine Schein- bzw. Bearbeitungsgebühr zahlen. Das gilt auch für die meisten Online-Lotto-Anbieter- außer für Lottoland. Er ist einer der ersten Anbieter, der den ersten Schritt gewagt und die Gebühren abgeschafft hat. Somit ist Lottoland zurzeit der günstigste Anbieter im Netz. Doch damit noch nicht genug: Anstatt sich auf dieser einzigartigen Marktposition auszuruhen, ruft Lottoland dazu auf, dass auch die Konkurrenz in Zukunft auf die Berechnung der Scheingebühren ebenfalls verzichtet. Das bedeutet also, dass Lottoland die Gebühr vollständig aus dem Internet verbannen möchte. Und das mit Nachdruck: Eine Online-Petition soll den gewünschten Erfolg bringen. Die Begründung dafür ist genauso simpel wie einleuchtend. Es wird damit argumentiert, dass eine Gebühr für die Bearbeitung eines Tippscheins beim Online-Lotto nicht existiert, da der Tippschein digital ist. Anstatt von Mitarbeitern und Verwaltungsapparaten sind heutzutage Computer für die Tippscheine verantwortlich und diese müssen nicht bezahlt werden. 

Eine Ersparnis, die sich lohnt

Die anfallende Gebühr ist laut Lottoland sogar Betrug am Lottospieler. Deswegen wird auch jeder Kunde, der bei dem Anbieter im Jahr 2014 Lotto 6 aus 49 oder Eurojackpot gespielt hat, eine entsprechende Entschädigung erhalten. Sollte die Online-Petition erfolgreich sein, wird online ein Preisvorteil von ungefähr 34 Prozent erzielt. Bei einem vollen Tippschein werden immerhin etwa 5 Prozent gespart. Bei der Aktion handelt es sich also nicht um einen PR-Gag, da Lottoland bereit ist, seinen derzeitigen Vorteil gegenüber der Konkurrenz zu verlieren. Für alle passionierten Lottospieler wäre das auf jeden Fall ein Grund zur Freude. Alle traditionellen Spieler sollten dann auf das digitale Lotto umsatteln - der Spaß beim Tippen bleibt vorhanden!

Bild: © Hemera Technologies/AbleStock.com/thinkstock