Thema: Todesopfer

Feuerwehrleute retten zwei Menschen aus dem brennenden Hochhaus. - Foto: Alberto Saiz/AP/dpa
Feuerwehrleute retten zwei Menschen aus dem brennenden Hochhaus. - Foto: Alberto Saiz/AP/dpa
Polizeibeamte suchen nordwestlich von Tokio nach Opfern eines durch das Erdbeben verursachten Brandes. - Foto: Hiro Komae/AP
Polizeibeamte suchen nordwestlich von Tokio nach Opfern eines durch das Erdbeben verursachten Brandes. - Foto: Hiro Komae/AP
Einsatzkräfte suchen in den Trümmern auf einem Markt in der Präfektur Ishikawa. - Foto: Uncredited/Kyodo News/AP/dpa
Einsatzkräfte suchen in den Trümmern auf einem Markt in der Präfektur Ishikawa. - Foto: Uncredited/Kyodo News/AP/dpa
Die Zahl der Vermissten nach dem schweren Erdbeben an der Westküste Japans ist auf mehr als 200 gestiegen. - Foto: Uncredited/Kyodo News/AP/dpa
Die Zahl der Vermissten nach dem schweren Erdbeben an der Westküste Japans ist auf mehr als 200 gestiegen. - Foto: Uncredited/Kyodo News/AP/dpa
Die Zahl der Vermissten nach dem schweren Erdbeben an der Westküste Japans ist auf mehr als 240 gestiegen. - Foto: Uncredited/Kyodo News/AP/dpa
Die Zahl der Vermissten nach dem schweren Erdbeben an der Westküste Japans ist auf mehr als 240 gestiegen. - Foto: Uncredited/Kyodo News/AP/dpa
Umgekippte Fischerboote liegen in einem Hafen in der Präfektur Ishikawa. - Foto: Uncredited/Kyodo News/AP/dpa
Umgekippte Fischerboote liegen in einem Hafen in der Präfektur Ishikawa. - Foto: Uncredited/Kyodo News/AP/dpa
Umgekippte Fischerboote liegen in einem Hafen in der Präfektur Ishikawa. - Foto: Uncredited/Kyodo News/AP/dpa
Umgekippte Fischerboote liegen in einem Hafen in der Präfektur Ishikawa. - Foto: Uncredited/Kyodo News/AP/dpa
Umgekippte Fischerboote liegen in einem Hafen in der Präfektur Ishikawa. - Foto: Uncredited/Kyodo News/AP/dpa
Umgekippte Fischerboote liegen in einem Hafen in der Präfektur Ishikawa. - Foto: Uncredited/Kyodo News/AP/dpa
FW-RE: Tragischer Wohnungsbrand fordert ein Todesopfer am zweiten Weihnachtstag - Foto: presseportal.de
FW-RE: Tragischer Wohnungsbrand fordert ein Todesopfer am zweiten Weihnachtstag - Foto: presseportal.de