Thema: Supreme Court

New York, Supreme Court

US-Gericht weitet Recht auf Tragen von Waffen aus. Zu streng - befand nun das Oberste Gericht des Landes. ...

Im US-Bundesstaat New York sind strenge Vorgaben zum Tragen von Waffen gekippt worden. - Foto: John Roark/The Idaho Post-Register/AP/dpa
Im US-Bundesstaat New York sind strenge Vorgaben zum Tragen von Waffen gekippt worden. - Foto: John Roark/The Idaho Post-Register/AP/dpa

Im Bundesstaat New York war das Waffenrecht bislang streng geregelt.

dpa.de, 23.06.22 19:01 Uhr
Im US-Bundesstaat New York sind strenge Vorgaben zum Tragen von Waffen gekippt worden. - Foto: John Roark/The Idaho Post-Register/AP/dpa
Im US-Bundesstaat New York sind strenge Vorgaben zum Tragen von Waffen gekippt worden. - Foto: John Roark/The Idaho Post-Register/AP/dpa
Proteste vor dem Supreme Court in Washington. Der oberste US-Gerichtshof tendiert offenbar dazu, sein Grundsatzurteil zu Abtreibungen von 1973 zu kippen. - Foto: Jose Luis Magana/FR159526 AP/dpa
Proteste vor dem Supreme Court in Washington. Der oberste US-Gerichtshof tendiert offenbar dazu, sein Grundsatzurteil zu Abtreibungen von 1973 zu kippen. - Foto: Jose Luis Magana/FR159526 AP/dpa
Proteste vor dem Supreme Court in Washington. Der oberste US-Gerichtshof tendiert offenbar dazu, sein Grundsatzurteil zu Abtreibungen von 1973 zu kippen. - Foto: Jose Luis Magana/FR159526 AP/dpa
Proteste vor dem Supreme Court in Washington. Der oberste US-Gerichtshof tendiert offenbar dazu, sein Grundsatzurteil zu Abtreibungen von 1973 zu kippen. - Foto: Jose Luis Magana/FR159526 AP/dpa
Proteste vor dem Supreme Court in Washington. Der oberste US-Gerichtshof tendiert offenbar dazu, sein Grundsatzurteil zu Abtreibungen von 1973 zu kippen. - Foto: Jose Luis Magana/FR159526 AP/dpa
Proteste vor dem Supreme Court in Washington. Der oberste US-Gerichtshof tendiert offenbar dazu, sein Grundsatzurteil zu Abtreibungen von 1973 zu kippen. - Foto: Jose Luis Magana/FR159526 AP/dpa
Proteste vor dem Supreme Court in Washington. Der oberste US-Gerichtshof tendiert offenbar dazu, sein Grundsatzurteil zu Abtreibungen von 1973 zu kippen. - Foto: Jose Luis Magana/FR159526 AP/dpa
Proteste vor dem Supreme Court in Washington. Der oberste US-Gerichtshof tendiert offenbar dazu, sein Grundsatzurteil zu Abtreibungen von 1973 zu kippen. - Foto: Jose Luis Magana/FR159526 AP/dpa
Menschen demonstrieren auf dem New Yorker Foley Square für das Recht auf Abtreibung. - Foto: Jason Decrow/AP/dpa
Menschen demonstrieren auf dem New Yorker Foley Square für das Recht auf Abtreibung. - Foto: Jason Decrow/AP/dpa
Proteste vor dem Supreme Court in Washington. Der oberste US-Gerichtshof tendiert offenbar dazu, sein Grundsatzurteil zu Abtreibungen von 1973 zu kippen. - Foto: Jose Luis Magana/FR159526 AP/dpa
Proteste vor dem Supreme Court in Washington. Der oberste US-Gerichtshof tendiert offenbar dazu, sein Grundsatzurteil zu Abtreibungen von 1973 zu kippen. - Foto: Jose Luis Magana/FR159526 AP/dpa
Richterin Ketanji Brown Jackson hat in den USA Geschichte geschrieben. - Foto: Jacquelyn Martin/AP/dpa
Richterin Ketanji Brown Jackson hat in den USA Geschichte geschrieben. - Foto: Jacquelyn Martin/AP/dpa
Ketanji Brown Jackson, Kandidatin für den Obersten Gerichtshof, während ihrer Anhörung vor dem Justizausschuss des US-Senats. - Foto: Andrew Harnik/AP/dpa
Ketanji Brown Jackson, Kandidatin für den Obersten Gerichtshof, während ihrer Anhörung vor dem Justizausschuss des US-Senats. - Foto: Andrew Harnik/AP/dpa