Thema: Regeln

Strengere, Regeln

Strengere Regeln für Internetkonzerne treten in Kraft. Für Nutzer bedeutet das besseren Schutz.

Große Onlinekonzerne wie Amazon müssen sich bereits seit August 2023 an die Regeln halten. - Foto: Moritz Frankenberg/dpa
Große Onlinekonzerne wie Amazon müssen sich bereits seit August 2023 an die Regeln halten. - Foto: Moritz Frankenberg/dpa

In der gesamten EU müssen Online-Plattformen ab Samstag gegen rechtswidrige Inhalte vorgehen.

dpa.de, 17.02.24 04:48 Uhr
Einzigartig und unkonventionell: MOLOTOW's leere Präsentation auf der Creativeworld bricht alle Regeln! - Foto: presseportal.de
Einzigartig und unkonventionell: MOLOTOW's leere Präsentation auf der Creativeworld bricht alle Regeln! - Foto: presseportal.de
Cannabis ist eine psychoaktive Substanz aus der Hanfpflanze. - Foto: Patrick Pleul/dpa
Cannabis ist eine psychoaktive Substanz aus der Hanfpflanze. - Foto: Patrick Pleul/dpa
Die EU-Kommission hat Untersuchungen zu bestimmten Diensten von Apple und Microsoft eingestellt. - Foto: Fabian Sommer/dpa
Die EU-Kommission hat Untersuchungen zu bestimmten Diensten von Apple und Microsoft eingestellt. - Foto: Fabian Sommer/dpa
SEO-gerechte Pressemitteilungen und PDFs erstellen / Ein Online-Seminar der news aktuell Academy am 16. April 2024 - Foto: presseportal.de
SEO-gerechte Pressemitteilungen und PDFs erstellen / Ein Online-Seminar der news aktuell Academy am 16. April 2024 - Foto: presseportal.de
Die Schufa Holding AG ist eine privatwirtschaftliche Wirtschaftsauskunftei. - Foto: Andreas Arnold/dpa
Die Schufa Holding AG ist eine privatwirtschaftliche Wirtschaftsauskunftei. - Foto: Andreas Arnold/dpa
SEO-gerechte Pressemitteilungen und PDFs erstellen / Ein Online-Seminar der news aktuell Academy - Foto: presseportal.de
SEO-gerechte Pressemitteilungen und PDFs erstellen / Ein Online-Seminar der news aktuell Academy - Foto: presseportal.de
Junge Leute mit Smartphones (Archiv) - Foto: über dts Nachrichtenagentur
Junge Leute mit Smartphones (Archiv) - Foto: über dts Nachrichtenagentur
Teilnehmer des Bundestags-Untersuchungsausschusses zum Terroranschlag auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz. - Foto: Christoph Soeder/dpa
Teilnehmer des Bundestags-Untersuchungsausschusses zum Terroranschlag auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz. - Foto: Christoph Soeder/dpa
Die Missbrauchsbeauftragte Kerstin Claus kritisiert den Umgang der evangelischen Kirche mit Betroffenen sexualisierter Gewalt. - Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa
Die Missbrauchsbeauftragte Kerstin Claus kritisiert den Umgang der evangelischen Kirche mit Betroffenen sexualisierter Gewalt. - Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa