Thema: Raketenangriffe

Sergej Lawrow, Raketenangriffe

Lawrow verteidigt Angriffe auf ukrainische Infrastruktur. Außenminister Sergej Lawrow verteidigt die ...

Russische Raketen werden von der Region Belgorod aus auf die Ukraine abgefeuert. - Foto: Vadim Belikov/AP/dpa
Russische Raketen werden von der Region Belgorod aus auf die Ukraine abgefeuert. - Foto: Vadim Belikov/AP/dpa

Dutzende Menschen starben, Millionen waren von der Strom- und Wasserversorgung abgeschnitten.

dpa.de, 01.12.22 11:32 Uhr
Ein Fahrzeug fährt während eines Stromausfalls nach einem russischen Raketenangriff. - Foto: Andrew Kravchenko/AP/dpa
Ein Fahrzeug fährt während eines Stromausfalls nach einem russischen Raketenangriff. - Foto: Andrew Kravchenko/AP/dpa
Menschen erhalten humanitäre Hilfe auf einem zentralen Platz in Cherson. Nach den wohl massivsten russischen Raketenangriffen auf die ukrainische Energieinfrastruktur seit Kriegsbeginn hat Kiew die Situation als «kritisch» bezeichnet. - Foto: Efrem Lukatsky/AP/dpa
Menschen erhalten humanitäre Hilfe auf einem zentralen Platz in Cherson. Nach den wohl massivsten russischen Raketenangriffen auf die ukrainische Energieinfrastruktur seit Kriegsbeginn hat Kiew die Situation als «kritisch» bezeichnet. - Foto: Efrem Lukatsky/AP/dpa
Videokonferenz der G7-Staaten und der Ukraine. Hier Wolodymyr Selenskyj (l) und Bundeskanzler Olaf Scholz. - Foto: Uncredited/Ukrainian Presidential Press Office/AP/dpa
Videokonferenz der G7-Staaten und der Ukraine. Hier Wolodymyr Selenskyj (l) und Bundeskanzler Olaf Scholz. - Foto: Uncredited/Ukrainian Presidential Press Office/AP/dpa
Kiews Bürgermeister Vitali Klitschko warnt vor weiteren Raketenangriffen. - Foto: Beata Zawrzel/ZUMA Press Wire/dpa
Kiews Bürgermeister Vitali Klitschko warnt vor weiteren Raketenangriffen. - Foto: Beata Zawrzel/ZUMA Press Wire/dpa