Thema: Natur

Japan, International

Wo es noch neue Ameisenarten zu entdecken gibt

Viele bisher unbekannte Arten könnte es in den tropischen Anden, im Westghats-Gebirge in Indien und in großen Teilen Südostasiens geben. - Foto: Sina Schuldt/dpa
Viele bisher unbekannte Arten könnte es in den tropischen Anden, im Westghats-Gebirge in Indien und in großen Teilen Südostasiens geben. - Foto: Sina Schuldt/dpa

In den meisten Land-Ökosystemen machen sie einen großen Teil der Masse von Tieren dort aus: Ameisen sind höchst erfolgreiche Weltbesiedler, wie eine neue Analyse bestätigt.

dpa.de, heute 07:24 Uhr
Am Freitag startet die zweite Runde der diesjährigen bundesweiten Mitmachaktion «Insektensommer» des Naturschutzbunds Deutschland (Nabu) - Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa
Am Freitag startet die zweite Runde der diesjährigen bundesweiten Mitmachaktion «Insektensommer» des Naturschutzbunds Deutschland (Nabu) - Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa
Der Eingang des bei Touristen aus aller Welt beliebten Nationalparks Khao Yai im Zentrum Thailands. - Foto: Carola Frentzen/dpa
Der Eingang des bei Touristen aus aller Welt beliebten Nationalparks Khao Yai im Zentrum Thailands. - Foto: Carola Frentzen/dpa
Mehrere Boote liegen im Hafen von Moos auf dem Trockenen. - Foto: Felix Kästle/dpa
Mehrere Boote liegen im Hafen von Moos auf dem Trockenen. - Foto: Felix Kästle/dpa
Hummel bestäubt Sonnenblume - Foto: ?ber dts Nachrichtenagentur
Hummel bestäubt Sonnenblume - Foto: ?ber dts Nachrichtenagentur
Maria Oetjen lässt Jungtiere vom Kleingefleckten Katzenhai aus einem Eimer in die Nordsee schwimmen. - Foto: Sina Schuldt/dpa
Maria Oetjen lässt Jungtiere vom Kleingefleckten Katzenhai aus einem Eimer in die Nordsee schwimmen. - Foto: Sina Schuldt/dpa
Ein Gebäude in Australien steht nach starken Regenfällen unter Wasser. - Foto: Mark Baker/AP/dpa
Ein Gebäude in Australien steht nach starken Regenfällen unter Wasser. - Foto: Mark Baker/AP/dpa