Thema: Migration

Ukraine-Hilfen, US-Kongress

Warum die Ukraine-Hilfen im US-Kongress scheitern könnten

Nachdem der Senat neue Ukraine-Hilfen gebilligt hat, hängt deren Freigabe nun von den Abgeordneten in Mike Johnsons Parlamentskammer ab. - Foto: Manuel Balce Ceneta/AP/dpa
Nachdem der Senat neue Ukraine-Hilfen gebilligt hat, hängt deren Freigabe nun von den Abgeordneten in Mike Johnsons Parlamentskammer ab. - Foto: Manuel Balce Ceneta/AP/dpa

Das vom Senat beschlossene Hilfspaket für die Ukraine schafft es womöglich nie auf den Schreibtisch von US-Präsident Biden.

dpa.de, 14.02.24 06:29 Uhr
«Wir sind dagegen», sagt FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai über ein mögliches AfD-Verbotsverfahren. - Foto: Bernd Weißbrod/dpa
«Wir sind dagegen», sagt FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai über ein mögliches AfD-Verbotsverfahren. - Foto: Bernd Weißbrod/dpa
Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Hendrik Wüst zu einer Allianz der Mitte: «Sie muss aber jetzt auch geschmiedet werden». - Foto: Helmut Fricke/dpa
Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Hendrik Wüst zu einer Allianz der Mitte: «Sie muss aber jetzt auch geschmiedet werden». - Foto: Helmut Fricke/dpa
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Archiv) - Foto: über dts Nachrichtenagentur
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Archiv) - Foto: über dts Nachrichtenagentur
Mit mehr als 104.000 Asylanträgen seit Jahresbeginn war Syrien das zugangsstärkste Herkunftsland. - Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Mit mehr als 104.000 Asylanträgen seit Jahresbeginn war Syrien das zugangsstärkste Herkunftsland. - Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Geflüchtete gehen zu einer Landesaufnahmebehörde. Von Januar bis November 2023 haben in Deutschland rund 305.000 Menschen erstmals einen Asylantrag gestellt. - Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Geflüchtete gehen zu einer Landesaufnahmebehörde. Von Januar bis November 2023 haben in Deutschland rund 305.000 Menschen erstmals einen Asylantrag gestellt. - Foto: Julian Stratenschulte/dpa
SPD-Vorsitzende Saskia Esken spricht sich gegen Asylverfahren außerhalb der EU aus. - Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa
SPD-Vorsitzende Saskia Esken spricht sich gegen Asylverfahren außerhalb der EU aus. - Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa