Thema: Mexiko

Tote, Texas

Mehrere Tote in Texas nach Sturm «Beryl». Nun scheint er zur Ruhe zu kommen - doch er hinterlässt ...

Der Sturm «Beryl» ist durch den US-Bundesstaat gezogen und für Überschwemmungen gesorgt. - Foto: Juan Lozano/AP/dpa
Der Sturm «Beryl» ist durch den US-Bundesstaat gezogen und für Überschwemmungen gesorgt. - Foto: Juan Lozano/AP/dpa

Seit über einer Woche wütet «Beryl» in der Karibik, in Mexiko und zuletzt im US-Bundesstaat Texas.

dpa.de, 09.07.24 10:45 Uhr
Trotz starker Winde fielen die Schäden auf der Halbinsel Yucatán weniger schlimm aus als befürchtet. - Foto: Felix Marquez/dpa
Trotz starker Winde fielen die Schäden auf der Halbinsel Yucatán weniger schlimm aus als befürchtet. - Foto: Felix Marquez/dpa
Trotz starker Winde fielen die Schäden auf der Halbinsel Yucatán weniger schlimm aus als befürchtet. - Foto: Felix Marquez/dpa
Trotz starker Winde fielen die Schäden auf der Halbinsel Yucatán weniger schlimm aus als befürchtet. - Foto: Felix Marquez/dpa
Trotz starker Winde fielen die Schäden auf der Halbinsel Yucatán weniger schlimm aus als befürchtet. - Foto: Felix Marquez/dpa
Trotz starker Winde fielen die Schäden auf der Halbinsel Yucatán weniger schlimm aus als befürchtet. - Foto: Felix Marquez/dpa
Menschen mussten sich in Notunterkünften in Sicherheit bringen.  - Foto: Felix Marquez/
Menschen mussten sich in Notunterkünften in Sicherheit bringen. - Foto: Felix Marquez/
Die Menschen an der Ostküste der Halbinsel Yucatán treffen Vorkehrungen. - Foto: Fernando Llano/AP
Die Menschen an der Ostküste der Halbinsel Yucatán treffen Vorkehrungen. - Foto: Fernando Llano/AP
Hurrikan «Beryl» wird auf die Ostküste der Halbinsel Yucatán treffen - die Menschen dort bereiten sich vor. - Foto: Fernando Llano/AP
Hurrikan «Beryl» wird auf die Ostküste der Halbinsel Yucatán treffen - die Menschen dort bereiten sich vor. - Foto: Fernando Llano/AP
Starke Winde und Regenfälle sowie gefährliche Sturmfluten werden erwartet. - Foto: Fernando Llano/AP
Starke Winde und Regenfälle sowie gefährliche Sturmfluten werden erwartet. - Foto: Fernando Llano/AP
Auf Barbados hinterließ der Hurrikan bereits Schäden. - Foto: Ricardo Mazalan/AP/dpa
Auf Barbados hinterließ der Hurrikan bereits Schäden. - Foto: Ricardo Mazalan/AP/dpa
Hurrikan «Beryl» richtete auf einigen Karibikinseln Verwüstung an.  - Foto: Ricardo Mazalan/AP
Hurrikan «Beryl» richtete auf einigen Karibikinseln Verwüstung an. - Foto: Ricardo Mazalan/AP