Thema: Judentum

Judentum, Deutschland

Steinmeier: «Judenfeindlichkeit darf keinen Platz haben». Das betont Bundespräsident Steinmeier bei ...

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (l) verabschiedet sich von Josef Schuster, dem Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland. - Foto: Arne Dedert/dpa
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (l) verabschiedet sich von Josef Schuster, dem Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland. - Foto: Arne Dedert/dpa

Jüdisches Welterbe in Deutschland verpflichtet.

dpa.de, 01.02.23 16:32 Uhr
Die Puppe namens Inge von Lore Stern in der Ausstellung Sechzehn Objekte - Siebzig Jahre Yad Vashem. - Foto: Michael Kappeler/dpa
Die Puppe namens "Inge" von Lore Stern in der Ausstellung "Sechzehn Objekte - Siebzig Jahre Yad Vashem". - Foto: Michael Kappeler/dpa
Im bayerischen Neunkrichen am Brand wurde in der Silvesternacht eine ehemalige Synagoge angegriffen (Symbolbild). - Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild
Im bayerischen Neunkrichen am Brand wurde in der Silvesternacht eine ehemalige Synagoge angegriffen (Symbolbild). - Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild
Bundeskanzler Olaf Scholz besucht die Heinz-Galinski-Schule in Berlin und nimmt dort an der Feier des Chanukka-Fests teil. - Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa
Bundeskanzler Olaf Scholz besucht die Heinz-Galinski-Schule in Berlin und nimmt dort an der Feier des Chanukka-Fests teil. - Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa
«Antisemitismus hat bei Lufthansa keinen Platz. Das Vorgehen (...) hätte so nicht passieren dürfen». - Foto: Daniel Bockwoldt/dpa
«Antisemitismus hat bei Lufthansa keinen Platz. Das Vorgehen (...) hätte so nicht passieren dürfen». - Foto: Daniel Bockwoldt/dpa
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zeigt sich von Schüssen auf das frühere Rabbinerhaus an der Alten Synagoge in Essen erschüttert. - Foto: Julia Nikhinson/AP/dpa/Archiv
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zeigt sich von Schüssen auf das frühere Rabbinerhaus an der Alten Synagoge in Essen erschüttert. - Foto: Julia Nikhinson/AP/dpa/Archiv
Das beschädigte Bleiglasfenster der Synagoge in Hannover. - Foto: Michael Matthey/dpa
Das beschädigte Bleiglasfenster der Synagoge in Hannover. - Foto: Michael Matthey/dpa
Eine Frau hält auf der documenta fifteen im Fridericianum die Broschüre mit dem Titel «Presence des Femmes», die 1988 in Algier erschienen ist, in den Händen. Sie enthält weitere als antisemitisch kritisierte Motive. - Foto: Uwe Zucchi/dpa
Eine Frau hält auf der documenta fifteen im Fridericianum die Broschüre mit dem Titel «Presence des Femmes», die 1988 in Algier erschienen ist, in den Händen. Sie enthält weitere als antisemitisch kritisierte Motive. - Foto: Uwe Zucchi/dpa