Thema: Cosco

Cosco, Hafen

Experte: Wirtschaft profitiert von Chinas Hafenbeteiligung. Zu Unrecht wie der Vorsitzende der EU-Handelskammer ...

Trotz der Kritik einiger Ministerien darf der chinesische Konzern Cosco am Hamburger Containerterminal Tollerort einsteigen. - Foto: Jonas Walzberg/dpa
Trotz der Kritik einiger Ministerien darf der chinesische Konzern Cosco am Hamburger Containerterminal Tollerort einsteigen. - Foto: Jonas Walzberg/dpa

Der Einstieg des chinesischen Konzerns beim Hamburger Hafen hat in den vergangenen Wochen für viele Furore gesorgt.

dpa.de, 31.10.22 11:52 Uhr
Das Containerschiff «Cosco Pride» liegt im dichten Nebel am Containerterminal Tollerort im Hamburger Hafen. - Foto: Jonas Walzberg/dpa
Das Containerschiff «Cosco Pride» liegt im dichten Nebel am Containerterminal Tollerort im Hamburger Hafen. - Foto: Jonas Walzberg/dpa
Das Containerschiff «Cosco Pride» beim Anlegemanöver am Container-Terminal Tollerort im Morgennebel. - Foto: Jonas Walzberg/dpa
Das Containerschiff «Cosco Pride» beim Anlegemanöver am Container-Terminal Tollerort im Morgennebel. - Foto: Jonas Walzberg/dpa
2021 hatten der Hamburger Hafenlogistiker HHLA und der chinesische Terminalbetreiber Cosco Shipping Ports Limited eine Vereinbarung über eine 35-prozentige Beteiligung getroffen. - Foto: Marcus Brandt/dpa
2021 hatten der Hamburger Hafenlogistiker HHLA und der chinesische Terminalbetreiber Cosco Shipping Ports Limited eine Vereinbarung über eine 35-prozentige Beteiligung getroffen. - Foto: Marcus Brandt/dpa
2021 hatten der Hamburger Hafenlogistiker HHLA und der chinesische Terminalbetreiber Cosco Shipping Ports Limited eine Vereinbarung über eine 35-prozentige Beteiligung getroffen. - Foto: Marcus Brandt/dpa
2021 hatten der Hamburger Hafenlogistiker HHLA und der chinesische Terminalbetreiber Cosco Shipping Ports Limited eine Vereinbarung über eine 35-prozentige Beteiligung getroffen. - Foto: Marcus Brandt/dpa