Thema: Beschwerde

Verbrauchergruppen, Beschwerde

Verbrauchergruppen reichen Beschwerde gegen Temu ein. Warum Verbraucherschützer in Europa nun Beschwerde ...

Verbrauchergruppen haben Beschwerde gegen den chinesischen Onlinehändler Temu eingereicht. - Foto: Hannes P Albert/dpa
Verbrauchergruppen haben Beschwerde gegen den chinesischen Onlinehändler Temu eingereicht. - Foto: Hannes P Albert/dpa

Vorwürfe gegen den chinesischen Onlinehändler Temu gibt es schon länger - auch hierzulande.

dpa.de, 16.05.24 17:20 Uhr
Dem ChatGPT-Entwickler OpenAI wird vorgeworfen, den Menschen in Europa ihre Rechte nach der DSGVO zu verweigern. - Foto: Matt Rourke/AP/dpa
Dem ChatGPT-Entwickler OpenAI wird vorgeworfen, den Menschen in Europa ihre Rechte nach der DSGVO zu verweigern. - Foto: Matt Rourke/AP/dpa
Bei der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz kamen damals 136 Menschen zu Tode. - Foto: Boris Roessler/dpa
Bei der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz kamen damals 136 Menschen zu Tode. - Foto: Boris Roessler/dpa
Der Kläger hatte sich mit der Beschwerde in Karlsruhe gegen die Abweisung seiner Klage auf Unterlassung durch den Bundesgerichtshof im vergangenen Jahr gewendet. - Foto: Uli Deck/dpa
Der Kläger hatte sich mit der Beschwerde in Karlsruhe gegen die Abweisung seiner Klage auf Unterlassung durch den Bundesgerichtshof im vergangenen Jahr gewendet. - Foto: Uli Deck/dpa
Nach einer Entscheidung der EU-Kommission verändert Apple das Vorgehen bei Abo-Abschlüssen außerhalb des App Stores in Europa. - Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Nach einer Entscheidung der EU-Kommission verändert Apple das Vorgehen bei Abo-Abschlüssen außerhalb des App Stores in Europa. - Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Der ehemalige Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann war im Dezember 2022 in zwei Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 120 Tagessätzen zu 175 Euro verurteilt worden. Die Verurteilung wegen Vorteilsannahme ist nun rechtskräftig. - Foto: Sebastian Gollnow/dpa-Pool/dpa
Der ehemalige Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann war im Dezember 2022 in zwei Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 120 Tagessätzen zu 175 Euro verurteilt worden. Die Verurteilung wegen Vorteilsannahme ist nun rechtskräftig. - Foto: Sebastian Gollnow/dpa-Pool/dpa
Tino Chrupalla musste im Oktober 2023 einen Wahlkampfauftritt in Ingolstadt abbrechen. - Foto: Serhat Kocak/dpa
Tino Chrupalla musste im Oktober 2023 einen Wahlkampfauftritt in Ingolstadt abbrechen. - Foto: Serhat Kocak/dpa
Der Fall um den getöteten Joel hatte bundesweit für Aufsehen gesorgt. - Foto: Stefan Sauer/dpa
Der Fall um den getöteten Joel hatte bundesweit für Aufsehen gesorgt. - Foto: Stefan Sauer/dpa