Thema: Behörde

Frankreich und die Niederlanden haben Air France-KLM zu Corona-Zeiten mit Milliardenstaatshilfen unterstützt. (Archivbild) - Foto: Christophe Ena/AP/dpa
Frankreich und die Niederlanden haben Air France-KLM zu Corona-Zeiten mit Milliardenstaatshilfen unterstützt. (Archivbild) - Foto: Christophe Ena/AP/dpa
Die Nachfrage nach Offshore-Windrechten steigt. Rund 120 Kilometer nordwestlich von Helgoland sollen zwei neue Windparks entstehen. - Foto: Stefan Sauer/dpa
Die Nachfrage nach Offshore-Windrechten steigt. Rund 120 Kilometer nordwestlich von Helgoland sollen zwei neue Windparks entstehen. - Foto: Stefan Sauer/dpa
Zwei Jahre nach dem Fischsterben in der Oder haben polnische Behörden erneut giftige Goldalgen im Fluss entdeckt. - Foto: Patrick Pleul/dpa
Zwei Jahre nach dem Fischsterben in der Oder haben polnische Behörden erneut giftige Goldalgen im Fluss entdeckt. - Foto: Patrick Pleul/dpa
Thomas Haldenwang, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, will in der kommenden Woche den Verfassungsschutzbericht für 2023 vorstellen. - Foto: Michael Kappeler/dpa
Thomas Haldenwang, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, will in der kommenden Woche den Verfassungsschutzbericht für 2023 vorstellen. - Foto: Michael Kappeler/dpa
Thomas Haldenwang, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, will in der kommenden Woche den Verfassungsschutzbericht für 2023 vorstellen. - Foto: Michael Kappeler/dpa
Thomas Haldenwang, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, will in der kommenden Woche den Verfassungsschutzbericht für 2023 vorstellen. - Foto: Michael Kappeler/dpa
Mit der Deutschen Telekom, O2 Telefónica und Vodafone gibt es drei etablierte Netzbetreiber und mit 1&1 seit kurzem auch eine Nummer vier. - Foto: Jens Büttner/dpa
Mit der Deutschen Telekom, O2 Telefónica und Vodafone gibt es drei etablierte Netzbetreiber und mit 1&1 seit kurzem auch eine Nummer vier. - Foto: Jens Büttner/dpa
Mit der Deutschen Telekom, O2 Telefónica und Vodafone gibt es drei etablierte Netzbetreiber und mit 1&1 seit kurzem auch eine Nummer vier. - Foto: Jens Büttner/dpa
Mit der Deutschen Telekom, O2 Telefónica und Vodafone gibt es drei etablierte Netzbetreiber und mit 1&1 seit kurzem auch eine Nummer vier. - Foto: Jens Büttner/dpa
Firmenchef Elon Musk versprach diese Woche abermals selbstfahrende Tesla-Autos. - Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa
Firmenchef Elon Musk versprach diese Woche abermals selbstfahrende Tesla-Autos. - Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa