Thema: Atomwaffen

Arbeitet, Russland

Arbeitet Russland an Atomwaffen im All?. Nun soll es Gespräche geben.

Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius hat keine Informationen über mögliche neue Atompläne Russlands. - Foto: Olivier Matthys/Pool AP/dpa
Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius hat keine Informationen über mögliche neue Atompläne Russlands. - Foto: Olivier Matthys/Pool AP/dpa

Will Russland nukleare Anti-Satelliten-Waffen im All stationieren? Entsprechende Geheimdienstberichte sorgen auch bei der Nato für Unruhe.

dpa.de, 15.02.24 10:02 Uhr
Kim Jong Un (r) und Kim Myeong-Uk, Kommandeur der Seestreitkräfte, beobachten den Test eines strategischen Marschflugkörpers. Das Bild wurde von der nordkoreanischen Regierung zur Verfügung gestellt. - Foto: KCNA/dpa
Kim Jong Un (r) und Kim Myeong-Uk, Kommandeur der Seestreitkräfte, beobachten den Test eines strategischen Marschflugkörpers. Das Bild wurde von der nordkoreanischen Regierung zur Verfügung gestellt. - Foto: KCNA/dpa
Bereits mehrfach mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht: Dmitri Medwedew. - Foto: Ekaterina Shtukina/Sputnik/AP/dpa
Bereits mehrfach mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht: Dmitri Medwedew. - Foto: Ekaterina Shtukina/Sputnik/AP/dpa
Machthaber Kim Jong Un will die militärische Macht Nordkoreas weiter ausbauen. - Foto: Uncredited/KCNA/KNS/dpa
Machthaber Kim Jong Un will die militärische Macht Nordkoreas weiter ausbauen. - Foto: Uncredited/KCNA/KNS/dpa
Machthaber Kim Jong Un will die militärische Macht Nordkoreas weiter ausbauen. - Foto: Uncredited/KCNA/KNS/dpa
Machthaber Kim Jong Un will die militärische Macht Nordkoreas weiter ausbauen. - Foto: Uncredited/KCNA/KNS/dpa
Machthaber Kim Jong Un will die militärische Macht Nordkoreas weiter ausbauen. - Foto: Uncredited/KCNA/KNS/dpa
Machthaber Kim Jong Un will die militärische Macht Nordkoreas weiter ausbauen. - Foto: Uncredited/KCNA/KNS/dpa
An der Übung «Steadfast Noon» sind in den kommenden eineinhalb Wochen etwa 60 Flugzeuge beteiligt - darunter moderne Kampfjets, aber auch Überwachungs- und Tankflugzeuge sowie Langstreckenbomber vom Typ B-52. - Foto: Ben Birchall/PA Wire/dpa
An der Übung «Steadfast Noon» sind in den kommenden eineinhalb Wochen etwa 60 Flugzeuge beteiligt - darunter moderne Kampfjets, aber auch Überwachungs- und Tankflugzeuge sowie Langstreckenbomber vom Typ B-52. - Foto: Ben Birchall/PA Wire/dpa