Thema: Affären

SPD, Peter Feldmann

Frankfurter SPD fordert umgehenden Rücktritt von OB Feldmann

Frankfurts OB steht in der Kritik. Nun fordert auch seine eigene Partei, die SPD, den Rücktritt des Politikers. - Foto: Boris Roessler/dpa/Archiv
Frankfurts OB steht in der Kritik. Nun fordert auch seine eigene Partei, die SPD, den Rücktritt des Politikers. - Foto: Boris Roessler/dpa/Archiv

Anklage wegen Korruptionsverdacht, Irritation bei Pokalfeier und sexistische Äußerung: Frankfurts Oberbürgermeister steht zunehmend unter Druck - auch in seiner eigenen Partei.

dpa.de, 23.05.22 17:30 Uhr
Altkönig Juan Carlos trifft sich mit seiner Familie in Madrid. - Foto: Lalo R. Villar/AP/dpa
Altkönig Juan Carlos trifft sich mit seiner Familie in Madrid. - Foto: Lalo R. Villar/AP/dpa
Juan Carlos, Altkönig von Spanien, winkt vom Segelboot «Bribon» ans Land. - Foto: Raúl Terrel/EUROPA PRESS/dpa
Juan Carlos, Altkönig von Spanien, winkt vom Segelboot «Bribon» ans Land. - Foto: Raúl Terrel/EUROPA PRESS/dpa
Juan Carlos, Altkönig von Spanien, winkt vom Segelboot «Bribon» ans Land. - Foto: Raúl Terrel/EUROPA PRESS/dpa
Juan Carlos, Altkönig von Spanien, winkt vom Segelboot «Bribon» ans Land. - Foto: Raúl Terrel/EUROPA PRESS/dpa
Juan Carlos (l), Altkönig von Spanien, spricht mit Schaulustigen vor einem Empfang in einem Nautikclub vor einer Segelveranstaltung in Sanxenxo. - Foto: Álvaro Ballesteros/EUROPA PRESS/dpa
Juan Carlos (l), Altkönig von Spanien, spricht mit Schaulustigen vor einem Empfang in einem Nautikclub vor einer Segelveranstaltung in Sanxenxo. - Foto: Álvaro Ballesteros/EUROPA PRESS/dpa
Der ehemalige König von Spanien, Juan Carlos, will das erste Mal seit zwei Jahren seine Heimat besuchen. - Foto: Esteban Felix/AP/dpa
Der ehemalige König von Spanien, Juan Carlos, will das erste Mal seit zwei Jahren seine Heimat besuchen. - Foto: Esteban Felix/AP/dpa
Der ehemalige König von Spanien, Juan Carlos, will das erste Mal seit zwei Jahren seine Heimat besuchen. - Foto: Esteban Felix/AP/dpa
Der ehemalige König von Spanien, Juan Carlos, will das erste Mal seit zwei Jahren seine Heimat besuchen. - Foto: Esteban Felix/AP/dpa
Paz Esteban (rechts) war bislang Direktorin des spanischen Geheimdienstes CNI. - Foto: Alejandro Martínez Vélez/EUROPA PRESS/dpa
Paz Esteban (rechts) war bislang Direktorin des spanischen Geheimdienstes CNI. - Foto: Alejandro Martínez Vélez/EUROPA PRESS/dpa
Ursula Heinen-Esser (r) kommt in Begleitung einer Rechtsanwältin zum Landtagsuntersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe in Düsseldorf. - Foto: David Young/dpa
Ursula Heinen-Esser (r) kommt in Begleitung einer Rechtsanwältin zum Landtagsuntersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe in Düsseldorf. - Foto: David Young/dpa