Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Spendenlauf, Wohltätigkeit

Miroslav Vyboh organisiert den Wohltätigkeitslauf No Finish Line

11.12.2020 - 18:30:00

Bereits zum zweiten Mal organisierte Miroslav Vyboh den Benefizlauf "No Finish Line". Bei dieser virtuellen Ausgabe erreichten die Läufer in diesem Jahr 26'007 Kilometer. Exakt dieser Betrag wird auch in Euro gespendet, um ausgewählte Projekte für Kinder zu unterstützen.

 
Quelle: pixabay.com

Der europäische Benefizlauf "No Finish Line" hat sein zweites Jahr erfolgreich abgeschlossen. Vom 5. bis 8. November beteiligten sich Sportler aus aller Welt an der diesjährigen virtuellen Ausgabe, die auf der mobilen App-Plattform von iWATT stattfand. Diese diente auch dazu, für Projekte abzustimmen, die sich um eine Förderung bewarben.

In welcher Höhe und wohin die gesammelten Gelder gehen sollten, entschieden die Läufer selbst durch die Nutzung der mobilen App. Vertreter der Wohltätigkeitsorganisation "Children & Future Bratislava" und die Partner Michal Kvie?inský, Miroslav Výboh, Matúš Výboh und Roman Guniš von der MiddleCap Group wählten aus der Vielzahl der angemeldeten Projekte drei für die Endauswahl aus. Die teilnehmenden Läufer konnten ihre Kilometer spenden: an das Projekt #inseparable, das vom Slowakischen Paralympischen Komitee getragen wird, an die Bürgerorganisation PONS mit dem Projekt "Children's Daily Summer Integration Camp" oder an die Bürgerorganisation Children's Hope und ihr Projekt "We will catch up".

Die Genannten teilten schließlich die gelaufenen Kilometer der 4-tägigen Veranstaltung wie folgt auf:

Slowakisches Paralympisches Komitee: 11 299 km

Bürgerliche Organisation PONS: 7 697 km

Bürgerliche Organisation NÁDEJ DETÍ (Children's Hope): 7 011 km

Die Erklärung von Miroslav Vyboh

"Zuallererst möchte ich mich bei allen Teilnehmenden bedanken, die sich auch in dieser schwierigen Zeit an dieser Veranstaltung beteiligt und einer guten Sache geholfen haben. Wir haben es geschafft, 26.000 Kilometer zu laufen, was ein sehr tolles Ergebnis ist", kommentierte Miroslav Výboh, Vorsitzender & Partner der MiddleCap Group, die Ergebnisse des Projekts No Finish Line.

"Wir wollten No Finish Line nicht aufgeben, trotz der Situation und der Einschränkungen durch die Pandemie. Deshalb sind wir froh, dass es uns in diesem Jahr gelungen ist, MiddleCap als alleinigen Sponsor zu finden, dank dessen Unterstützung der gesammelte Betrag aus dem Lauf den verschiedenen Organisationen zur Verfügung gestellt werden kann", fügte Katarína Petrášová von der Stiftung Children & Future Bratislava hinzu.

"In Anbetracht der Komplikationen, die das Corona-Virus in unser tägliches Leben gebracht hat, und der enormen Anstrengungen der verschiedenen Organisationen, die sich an dem Förderprojekt beteiligt haben, haben wir uns entschieden, nicht nur das erfolgreichste Projekt zu unterstützen, sondern allen drei Finalisten zu helfen. Sie werden sich den Betrag von 26.007 Euro entsprechend den erzielten Ergebnissen teilen", fügte Miroslav Výboh hinzu.

Der No Finish Line-Lauf findet seit 21 Jahren in ausgewählten europäischen Hauptstädten statt, darunter Paris, Oslo, Athen und Monaco. Das Prinzip des No Finish Line-Laufs ist einfach: Es geht darum, für eine vorher festgelegte Anzahl von Tagen so oft zu laufen oder zu gehen, wie die Teilnehmer wollen oder können. Sie können einen Kilometer oder einen ganzen Marathon laufen. Die gelaufenen Kilometer werden dann in einen Euro-Betrag umgerechnet, mit dem Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Kultur und Sport zugunsten von Kindern unterstützt werden.

Im ersten Jahr des Laufs in Bratislava 2019 nahmen mehr als 2.600 Läuferinnen und Läufer an fünf Tagen am Ufer der Donau teil. Unter den Läufern waren Sportstars wie Peter Sagan, ?ubomír Viš?ovský, Matej Tóth oder die Olympioniken Dominik Hrbatý, Jozef Lohy?a und die olympischen Goldmedaillengewinner im Kanuslalom, die Brüder Hochschorner. Erfolgreiche Sportler liefen neben Kindergruppen, die den Schirmherrn der Veranstaltung, Fürst Albert II. von Monaco begleiteten, der von Miroslav Výboh, dem Honorarkonsul von Monaco, eingeladen wurde. Dieser starken Unterstützung ist es auch zu verdanken, dass die Läufer insgesamt 36.059 Kilometer zurücklegen konnten.

Über MiddleCap und seinen Vorsitzenden Miroslav Vyboh

Über den Generalsponsor MiddleCap: MiddleCap Partners und Mayfair Assets fusionierten im Jahr 2018 unter einer neuen Holdingstruktur in Luxemburg. Seitdem firmiert die Holding unter der Marke MiddleCap Group. MiddleCap wurde zu einer bekannten Investment- und Beratungsgesellschaft mit Hauptsitz in Luxemburg und Büros in London, Berlin, Bratislava, Prag, Dubai und Monaco. Partner und Hauptaktionäre der Gruppe sind Matúš Výboh, Michal Kvie?inskýund Roman Guniš und Miroslav Výboh.

 

MEDIENKONTAKT:

Person Name: Hana Ruttkayová

Name der Firma: No Finish Line & MiddleCap

Firma E-Mail: bratislava@middlecap.com

Website der Firma: www.nofinishline.sk - www.middlecap.com