Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Fussball, Nico Elvedi (Borussia Mönchengladbach)

Profifußballer Nico Elvedi gegen Politik in Fußballstadien

28.02.2020 - 16:55:24

Nico Elvedi, Spieler von Borussia Mönchengladbach und Nationalspieler der Schweiz ist für Verzicht auf politische Fan-Botschaften in Fußballstadien.

Nico Elvedi, Spieler der Bundesliga-Mannschaft von Borussia Mönchengladbach sagte in einem am Samstag veröffentlichten Interview mit der „Rheinischen Post“, dass Fußball in allererster Linie Spaß vermitteln solle – Spaß am Wettkampf-Geschehen und an allem, was den Fußballsport ausmache. Ein Fußballspiel solle den Freunden des Ballsports gefallen und deshalb sollten die Fans den Fußballsport nicht zur Äußerung politischer Auffassungen missbrauchen. Denn schließlich, so Elvedi, würden die Zuschauer ja in ein Stadion kommen, um sich von einem spannenden Fußballspiel begeistern zu lassen.

Befragt nach seiner Meinung zu den kürzlichen, auf heftige öffentliche Kritik gestoßenen Ereignissen während des Heimspiels der Mönchengladbacher Borussia gegen die TSG 1899 Hoffenheim, als Ultras der Borussia den Hoffenheimer Mäzen Hopp auf Transparenten attackierten, sprach sich auch Elvedi für die von Borussia Mönchengladbach bereits angedrohte Konsequenz aus, dass die Gladbacher Mannschaft bei einer Wiederholung derartiger Vorkommnisse den Platz verlassen werde. Sein Verein habe die richtige Entscheidung getroffen, das Spielfeld zu verlassen, falls noch einmal Ähnliches passieren sollte. Damit wolle die Borussia ein klares Signal setzen. Er werde dieses Vorgehen in einem konkreten Wiederholungsfall uneingeschränkt unterstützen, kündigte Nico Elvedi an.

Redaktion ad-hoc-news.de, A. Camus

@ ad-hoc-news.de