Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Immobilien, Bewertung

Die Immobilienbewertung – darauf sollte geachtet werden

25.03.2014 - 12:41:48

Die Finanzmärkte zeigen sich nun schon seit einer ganzen Weile verhältnismäßig unsicher, kein Wunder also, dass deutsche Anleger ihr Gespartes lieber in Heim und Haus investieren. Doch der Trend zum Hauskauf kann auch seine Tücken haben und nicht immer finden Käufer dabei auch wirklich eine wertvolle Kapitalanlage. Wichtig für die Entscheidungsfindung ist daher die Bewertung der jeweiligen Immobilie.

  • Immobilien sollten vorm Kauf bewertet werden - Foto: Commons.wikimedia.org © Nicor (CC BY-SA 3.0)

    Commons.wikimedia.org © Nicor (CC BY-SA 3.0)

  • Die Schlüssel zum Traumhaus - Foto: Commons.wikimedia.org © Sebastian Hartlaub (CC BY-SA 3.0)

    Commons.wikimedia.org © Sebastian Hartlaub (CC BY-SA 3.0)

  • Immobilien sollten vorm Kauf bewertet werden - Foto: Commons.wikimedia.org © Nicor (CC BY-SA 3.0)

    Commons.wikimedia.org © Nicor (CC BY-SA 3.0)

  • Die Schlüssel zum Traumhaus - Foto: Commons.wikimedia.org © Sebastian Hartlaub (CC BY-SA 3.0)

    Commons.wikimedia.org © Sebastian Hartlaub (CC BY-SA 3.0)

Immobilien sollten vorm Kauf bewertet werden - Foto: Commons.wikimedia.org © Nicor (CC BY-SA 3.0)Die Schlüssel zum Traumhaus - Foto: Commons.wikimedia.org © Sebastian Hartlaub (CC BY-SA 3.0) Immobilien sollten vorm Kauf bewertet werden - Foto: Commons.wikimedia.org © Nicor (CC BY-SA 3.0)Die Schlüssel zum Traumhaus - Foto: Commons.wikimedia.org © Sebastian Hartlaub (CC BY-SA 3.0)

Egal, ob Verkäufer oder Käufer einer Immobilie, die Immobilienbewertung ermöglicht den besten Einblick über den Wert. Als Verkäufer ist es daher ratsam, in jedem Fall den Wert der eigenen Immobilie bestimmen zu lassen oder selbst zu bestimmen. Dabei gibt es verschiedenste Ermittlungsverfahren zur Bestimmung des Wertes. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Tatsache, dass verschiedene Institutionen wie Banken oder Ämter nur Immobilien in ihr Portfolio aufnehmen, die durch einen Sachverständigen ausreichend geprüft wurden. Ein umfassender transparenter Umgang mit dem Thema hat nicht nur Vorteile für den Käufer, sondern erspart dem Verkäufer zudem mögliche Probleme. Die Wertbestimmung einer Immobilie ist aber auch bei Scheidungen oder Erbschaften zentral, um die Höhe des zustehenden Vermögens bestmöglich ermitteln zu können. Die wichtigsten Aspekte bei der Bestimmung des Immobilienwertes sind:

1.       Umfeld genau betrachten

Für den Wert einer Immobilie spielt das vorhandene soziale Umfeld sowie Institutionen und Einrichtungen wie Schulen, Bushaltestellen oder Bahnanbindung eine wichtige Rolle. Gilt das Umfeld als gutsituiert, steigt der Wert der Immobilie. Aber auch Bebauungspläne und Bodengutachten sind zu betrachten, um damit Schadstoffe oder Grundwasserprobleme auszuschließen. Des Weiteren sind Aspekte wie Denkmalschutz oder Verpflichtungen, die aus dem Grundbuch hervorgehen wichtig.

 2.       Die Lage

Die Lage gehört zu den zentralen Aspekten für die Wertbestimmung, da der Standort einer Immobilie nicht veränderbar ist. Wichtige Kriterien sind dabei die Nähe zur Stadt. Befindet sich die Immobilie an einer Schnellstraße oder in der Nähe eines Industriegebietes? Auch die Infrastruktur ist hierbei ein wichtiges Thema. Je besser die Anbindung zur Schnellstraße oder zur Autobahn ist, desto besser wird der Wert der Immobilie eingeschätzt werden. Schließlich spielt die Beliebtheit einer Region eine wichtige Rolle. Je größer die Nachfrage einer Immobilie in einer bestimmten Region, desto höher ist deren Wert.

 3.       Zustand der Immobilie

Der Immobilienzustand hingegen kann verbessert werden, um den Wert zu steigern. Allerdings ist dies je nach Ausgangslage mit dem Einsatz von hohen Kosten verbunden. Gerade für Immobilienbesitzer ist die Sanierung aber empfehlenswert, um einen guten Preis zu erzielen. Für den allgemeinen Wert bestimmen Faktoren wie Größe der Immobilie sowie der Räume, die Aufteilung der Räume, Zustand oder Baujahr die Einschätzung. Negativ sind besonders Feuchtigkeitsschäden, egal, ob innen oder außen, ein zu großer Sanierungsbedarf, ein ungepflegter Eindruck oder ein zu hohes Maß an Reparaturen. Auf diese Faktoren sollten insbesondere Interessenten einer Immobilie achten.

Wer kann den Wert einer Immobilie bestimmen?

Hier gibt es zahlreiche unterschiedliche Möglichkeiten. Für den einzelnen Verkäufer ist wichtig, einen angemessenen Preis zu definieren. Dies kann ein schmaler Grat zwischen einem zu hohen und einem zu niedrigen Preis bedeuten. Eine Möglichkeit besteht darin, selbst zu recherchieren. Dabei bieten die verschiedenen Online-Portale rund um das Thema Immobilien eine Preisübersicht. Bei der eigenen Marktanalyse können Preise von Immobilien verglichen und dabei verschiedene Aspekte wie Lage, Region und so weiter untersucht werden. Wichtig sind dabei vergleichbare Immobilien mit der eigenen zu vergleichen, um einen realistischen Wert bestimmen zu können. Allerdings ist die eigene Recherche mit viel Aufwand und Zeit verbunden und kann lediglich den aktuellen Markt bestimmen. Aspekte wie zukünftige Entwicklungen oder Tendenzen sind mit dieser Analyse nicht möglich. Dementsprechend kann auch auf andere Methoden zurückgegriffen werden:

 

Die Schlüssel zum Traumhaus
Die Schlüssel zum Traumhaus
Quelle: Commons.wikimedia.org © Sebastian Hartlaub (CC BY-SA 3.0)

 

1.       Die Wertbestimmung im Internet

Die Online-Wertbestimmung kann aber auch durch einen Anbieter zu günstigen Preisen erfolgen wie beispielsweise bei ImmoScout24. Vorteil ist, dass die Bewertung schnell, übersichtlich und jederzeit durchführbar ist. Gerade die großen Portalbetreiber verfügen über zahlreiche Daten, sodass ein umfassender Vergleich sowie eine exakte Wertbestimmung keine Probleme darstellen. Damit entfällt die zeitaufwendige Recherche.

 2.       Der Gutachter und sein Fachwissen

Ein Gutachter verfügt über Fachwissen und Kenntnisse zu aktuellen Entwicklungen in der Immobilienbranche. Die Experten nutzen verschiedene Verfahren zur Wertbestimmung wie beispielsweise das Sachwertverfahren, das den Wert einer Immobilie in Abhängigkeit vom Zustand, Alter der Immobilie sowie Grundstückswert und die dazu gehörende Außenfläche ermittelt. Dabei wird der aktuelle Zeitwert festgestellt. Meist sind Experten aus diesem Bereich aber sehr teuer.

 3.       Makler nutzen

Es kann sich lohnen, einen professionellen Makler hinzuzuziehen, insofern dieser über Kenntnisse rund um den Immobilienmarkt sowie das Wertermittlungsverfahren in einer bestimmten Region verfügt. Dabei ist eine ausführliche Besichtigung mit dem Makler unabdingbar. Er benötigt zur Einschätzung jede erdenkliche Information. Zudem kann so der Verkauf der Immobilie optimiert werden, da der Makler durch die Wertermittlung die Immobilie von Grund auf kennt. Für Immobilienkäufer bedeutet dies, einen Experten zu finden, der jede Frage zur jeweiligen Immobilie beantworten kann.

 

@ ad-hoc-news.de