Produktion/Absatz, Politik/Regierungen

Wer auf seinem Handy eine viel schlechte Datenverbindung bekommt als vertraglich vereinbart, soll kĂĽnftig weniger zahlen mĂĽssen.

12.06.2024 - 11:07:47

Minderungsrecht bei schlechtem Handynetz: Behörde macht Vorschlag

Ein entsprechender Rechtsanspruch gilt schon seit 2021, es fehlt bislang aber eine konkrete Definition der schlechten Leistung. Hierzu machte die Bundesnetzagentur nun einen Vorschlag, wie sie am Mittwoch in Bonn mitteilte. Damit soll die Position des Verbrauchers seinem Anbieter gegenüber gestärkt werden. "Mit dem geplanten Messtool werden Verbraucherinnen und Verbraucher prüfen und nachweisen können, ob die Qualität im Mobilfunk dem entspricht, was im Vertrag vereinbart worden ist", sagte Bundesnetzagentur-Chef Klaus Müller.

Telekommunikationsanbieter müssen in ihren Mobilfunktarifen einen geschätzten Maximalwert für die Datenübertragung angeben. Wenn ein Handynutzer auf dem Land von diesem Wert weniger als 10 Prozent bekommt, soll er künftig Anspruch auf Minderung haben - wie hoch die genau ist, muss er mit seinem Provider klären und notfalls vor Gericht ziehen.

In Gebieten mit mittlerer Bevölkerungsdichte liegt die Schwelle bei 15 Prozent und in Gebieten mit hoher Bevölkerungsdichte bei 25 Prozent. Allerdings muss der Handynutzer für den Nachweis des Rechtsanspruchs 30 Messungen an fünf verschiedenen Tagen durchführen- der Aufwand ist also recht hoch.

Nach dem Vorschlag der Netzagentur können nun Marktteilnehmer und Verbraucherschützer Stellung nehmen. Wann das Regelwerk final beschlossen wird und das dafür nötige Messtool kommt, ist noch unklar. Im Festnetz gibt es das bereits unter breitbandmessung.de.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ungarn und Slowakei eskalieren Ă–l-Streit mit Ukraine Neue Sanktionen der Ukraine gegen den russischen Ă–lkonzern Lukoil RU0009024277 sorgen in der EU fĂĽr Ă„rger. (Politik, 23.07.2024 - 14:41) weiterlesen...

Bund will einfacheres Bauen ermöglichen Weniger Steckdosen, dünnere Zwischendecken: Die Bundesregierung will kostengünstigeres und einfacheres Bauen ermöglichen. (Wirtschaft, 23.07.2024 - 14:06) weiterlesen...

Heil warnt vor Dominanz einzelner Firmen in der Raumfahrt Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat bei einem Besuch der US-Raumfahrtbehörde Nasa vor einer möglichen Vormachtstellung einzelner Unternehmen in der Raumfahrt der Zukunft gewarnt. (Politik, 23.07.2024 - 07:46) weiterlesen...

Söder: Grundlegendes Verbrennerverbot muss weg Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder verlangt konkrete Maßnahmen von der EU-Kommission, um das Verbrenner-Aus ab 2035 zurückzunehmen. (Politik, 21.07.2024 - 14:26) weiterlesen...

Woidke verteidigt Tesla - 'Ein riesengroßer Gewinn' Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) stellt sich angesichts der Wasser-Proteste hinter US-Elektroautobauer Tesla US88160R1014 in Grünheide. (Politik, 21.07.2024 - 14:21) weiterlesen...

GESAMT-ROUNDUP 3: Computerpanne löst weltweit Probleme aus. Absatz)REDMOND/BERLIN - Ein fehlerhaftes Software-Update hat weltweit weitreichende Störungen ausgelöst. (Aktualisierung: Details Eurowings 8. (Politik, 19.07.2024 - 22:29) weiterlesen...