Produktion/Absatz, Politik/Regierungen

Eine deutliche Mehrheit der Bundesbürger ist einer Umfrage zufolge dafür, dass Deutschland und die europäischen Nato-Verbündeten in der veränderten Sicherheitslage ihre Verteidigungsausgaben deutlich erhöhen.

29.04.2024 - 06:23:51

Umfrage: Mehrheit der Deutschen will höhere Verteidigungsausgaben

Dafür sprachen sich in einer Untersuchung des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der Zeitschrift "Internationale Politik" 68 Prozent aus. Dagegen waren 29 Prozent. Die Umfrage lag der Deutschen Presse-Agentur am Montag vor.

Dass Deutschland und die Nato-Mitglieder in Europa künftig Verteidigungsausgaben deutlich erhöhen sollen, meint demnach eine Mehrheit in allen befragten Bevölkerungs- und Wählergruppen, wobei die Zustimmung im Westen Deutschlands und bei Männern insgesamt höher war. Die deutlichste Zustimmung findet eine Erhöhung demnach bei Anhängern der Union (90 Prozent), die geringste bei denen der AfD (61 Prozent). Unter den Anhängern der SPD sind demnach 72 Prozent dafür, bei den Grünen 75 Prozent und bei FDP 88 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Medien: Was wird aus Sunaks Anti-Zigaretten-Gesetz? Großbritanniens Regierung will künftigen Generationen den Zigarettenkauf verbieten - angesichts der nun angekündigten Parlamentswahl ist die Zukunft des Projekts aber offen. (Wirtschaft, 23.05.2024 - 18:33) weiterlesen...

Regierungskreise: Einigung zu chinesischen Komponenten in 5G-Netz Die Ampel-Regierung hat sich auf den Umgang mit Komponenten chinesischer Hersteller für das künftige deutsche Mobilfunknetz geeinigt. (Politik, 23.05.2024 - 17:34) weiterlesen...

Innenministerium: Prüfung zu Komponenten in 5G-Netz läuft weiter Der Einsatz chinesischer Komponenten in künftigen deutschen Handynetzen wird nach Angaben des Bundesinnenministeriums weiter geprüft. (Politik, 23.05.2024 - 14:03) weiterlesen...

WDH/Zahl der Sozialwohnungen nimmt weiter ab. Absatz wurde Formulierung präzisiert: Linke im Bundestag statt Bundestagsfraktion)BERLIN - Die Zahl der Sozialwohnungen in Deutschland ist im vergangenen Jahr erneut gesunken. (Im 1. (Wirtschaft, 22.05.2024 - 09:46) weiterlesen...

Länder beraten am 20. Juni mit Scholz über Versicherung für Elementarschäden Über eine mögliche Einführung einer Pflichtversicherung gegen Elementarschäden als Konsequenz aus den Hochwassern wollen die Ministerpräsidenten der Länder mit Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) am 20. (Politik, 22.05.2024 - 05:45) weiterlesen...

Zahl der Sozialwohnungen nimmt weiter ab Die Zahl der Sozialwohnungen in Deutschland ist im vergangenen Jahr erneut gesunken. (Wirtschaft, 22.05.2024 - 05:39) weiterlesen...