Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

BÖRSENLEXIKON ARTIKEL

Balassa-Samuelson-Effekt, Balassa-Samuelson

Balassa-Samuelson-Effekt (Balassa-Samuelson effect)

Unterstellt wird hier, dass die Kaufkraftparitäten-Theorie nur für die international handelbaren Güter zutrifft. Wenn die Produktivität im Sektor der handelbaren Waren in einem Land steigt, dann sinken nicht die Preise für diese Produkte; denn diese sind im Regelfall immer durch die weltweiten Marktbedingungen bestimmt. Vielmehr werden die Produktivitätszuwächse in Lohnsteigerungen in diesem Wirtschaftzweig eingehen. Weil nun aber der Bereich der nicht-handelbaren Waren eine Abwanderung seiner Arbeitskräfte in den Sektor der handelbaren Produkte befürchten muss, werden auch in jenen Sektoren Lohnzuwächse zugestanden werden müssen. Das wird zu Preissteigerungen bei den nicht-handelbaren Waren führen, und dadurch erhöht sich das Preisniveau der Volkswirtschaft gesamthaft. Siehe Arbeitsnachfrage, Branchen, standortgebundene, Kaufkraft-Parität, Cash-Flow- Effekt, Geld, heisses, Fluchtgeld, Kapitalkosten-Effekt, Wechselkurs-Kanal, Wirtschaft, zweigeteilte. Vgl. Monatsbericht der Deutschen Bundesbank vom Oktober 2002, S. 49 ff., Monatsbericht der EZB vom Mai 2005, S. 71 f., Monatsbericht der Deutschen Bundesbank vom Juni 2007, S. 48 f. (Unterschiede innert des Eurogebiets; Übersicht).

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen