Produktion/Absatz, Umstrukturierung

Wegen Unsicherheiten in der Automobil-Branche samt eingebrochener Absatzzahlen hat sich die unter anderem für Dübel bekannte Unternehmensgruppe Fischer von ihrer Automotive-Sparte getrennt.

05.06.2024 - 13:09:28

Fischer-Gruppe trennt sich von Automotive-Sparte - Mutares übernimmt

Das 2001 gegründete Tochterunternehmen sei an die Beteiligungsgesellschaft Mutares DE000A0SMSH2 verkauft worden, teilten die Konzerne am Mittwoch in Waldachtal udn München mit. Über den Kaufpreis wurde Schweigen vereinbart. Fischer hatte 1982 mit einem Aufbewahrungssystem für Musikkassetten in Autos als Partner für die Automobilindustrie angefangen. Heute fertigt die Sparte viele Teile für die Innenausstattung von Fahrzeugen wie Getränkehalter, Ablagefächer und Lüftungsdüsen.

"Mit Mutares hat Fischer einen Käufer gefunden, der über viel Erfahrung, eine gute Kundenstruktur und ein internationales Netzwerk verfügt", hieß es weiter. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Akquise- und Projektbereich sowie in den Landesgesellschaften in Tschechien, Serbien, USA und China würden bei Mutares weiterbeschäftigt. Jene aus der Produktion und der Logistik am Hauptsitz von Fischer-Automotive in Horb am Neckar (Landkreis Freudenstadt) sollen im Unternehmensbereich Befestigungssysteme übernommen werden. Dort würden in den nächsten zwei Jahren mehr als zehn Millionen Euro in Wachstumsthemen wie Bauwerksanierung und Brandschutz investiert.

Viele Auto-Zulieferer sind nach den Krisen der vergangenen Jahre und mit der Umstellung vom Verbrenner- auf den Elektromotor in einer kritischen Situation. Auch Fischer hatte schon bei Bekanntgabe der Jahresbilanz 2023 erklärt, die Produktion im Automotive-Bereich sei geringer ausgelastet. Die Sparte erzielte einem Sprecher zufolge im vergangenen Jahr 166 Millionen Euro Umsatz. Die Gruppe erzielte einen Umsatzrekord von 1,16 Milliarden Euro.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Thyssenkrupp-Beschäftigte zeigen 'Gesichter des Widerstands' Im Ringen um die Zukunft des Stahlherstellers Thyssenkrupp DE0007500001 Steel haben Stahlarbeiter am Freitag eine symbolische Kunstaktion an der Villa Hügel in Essen veranstaltet. (Boerse, 21.06.2024 - 10:39) weiterlesen...

Verkauf von Tennet-Stromnetz an Bund gescheitert Die Verhandlungen über einen Verkauf des Stromnetzes des niederländischen Betreibers Tennet in Deutschland an den Bund sind gescheitert. (Boerse, 20.06.2024 - 10:19) weiterlesen...

Kreise: Evotec wird nach Kursrutsch zu möglichem Übernahmeziel Der Pharmawirkstoff-Forscher Evotec DE0005664809 hat Insidern zufolge nach dem Kursverfall der vergangenen Monate das Interesse von Finanzinvestoren auf sich gezogen. (Boerse, 20.06.2024 - 09:02) weiterlesen...

Novartis plant Squeeze-Out der verbleibenden Minderheitsaktionäre von Morphosys Der Pharmakonzern Novartis CH0012005267 will die Übernahme des deutschen Biotechunternehmens Morphosys DE0006632003 zum Abschluss bringen. (Boerse, 20.06.2024 - 08:38) weiterlesen...

Vodafone verkauft Großteil der Indus-Towers-Beteiligung für 1,7 Milliarden Euro Vodafone GB00BH4HKS39 hat durch den Verkauf des Großteils seiner Beteiligung an dem indischen Funkturmbetreiber Indus Towers 153 Milliarden indische Rupie (rund 1,7 Milliarden Euro) erzielt. (Boerse, 19.06.2024 - 09:07) weiterlesen...

Großbank ING peilt mittelfristig höhere Eigenkapitalrendite an Die niederländische Großbank ING NL0011821202 will in den kommenden Jahren trotz sinkender Zinsen höhere Gewinne einfahren. (Boerse, 17.06.2024 - 15:26) weiterlesen...