Thema des Tages, Börsen/Aktien

Von seinem kleineren Rücksetzer am Vortag hat sich der Dax DE0008469008 am Freitag wieder erholt.

12.04.2024 - 10:25:59

Frankfurt Eröffnung: Dax wieder in der Spur

Im frühen Handel verbuchte der deutsche Leitindex ein Plus von 1,07 Prozent auf 18 145,83 Zähler. Er blieb damit aber noch unter der 21-Tage-Linie, die aktuell bei 18 171 Punkten verläuft und den kurzfristigen Trend signalisiert.

Unterstützung lieferten am Freitag die Vorgaben von den US-Börsen, wo vor allem der Technologiesektor - wie die Autoren des Bernecker-Börsenbriefs schrieben - die haussierenden Anleihe-Renditen am langen Ende bemerkenswert gut verkraftet.

Der MDax DE0008467416 der mittelgroßen Börsenwerte legte am Vormittag um 1,19 Prozent auf 27 021,46 Zähler zu. Der EuroStoxx 50 EU0009658145, Leitindex der Eurozone, gewann 1,1 Prozent.

Markteilnehmern zufolge ist aber das Risiko einer weiteren Korrektur nach wie vor vorhanden. Nachlassende Hoffnungen auf baldige Zinssenkungen in den USA und geopolitische Gefahren, etwa mit Blick auf den gegenwärtigen Israel-Iran-Konflikt, belasten die Kurse eher. Eine im Juni erwartete Zinssenkung durch die Europäische Zentralbank (EZB) gilt als eingepreist. Die Hoffnung der Anleger ruht auf einer guten Berichtssaison, die in den USA an diesem Freitag mit Quartalszahlen großer Banken beginnt.

Hierzulande lieferte der Batteriehersteller Varta DE000A0TGJ55 einmal mehr negative Schlagzeilen. Der Konzern hält das eigene Umstrukturierungskonzept nicht mehr für ausreichend. Die Anleger warfen das Handtuch: der Aktienkurs brach um 26 Prozent ein.

Eine von Hauck Aufhäuser Investment Banking gedrehte Empfehlung von "Sell" auf "Buy" für Siltronic DE000WAF3001 trieb die Anteile des Wafer-Herstellers um 4,3 Prozent nach oben. Analyst Tim Wunderlich rechnet mit einer Erholung im zweiten Halbjahr. Das Kursziel erhöhte er von 58,00 auf 96,40 Euro. Zudem ließ eine von der Deutschen Bank ausgesprochene Kaufempfehlung für Evotec DE0005664809 den Kurs des Wirkstoffforschers um 7,4 Prozent steigen.

Die Aktien des Versorgers Eon DE000ENAG999 gewannen im Zuge einer positiven Studie von JPMorgan 1,9 Prozent. Analyst Javier Garrido sieht für die Gewinnschätzungen noch Luft nach oben. Auch RWE DE0007037129 legten weiter zu.

Bei Rüstungswerten wie Rheinmetall DE0007030009, Hensoldt DE000HAG0005 und Renk DE000RENK730 griffen die Anleger wieder zu. Anfang der Woche hatten sie hier Gewinne mitgenommen. Die kriegerischen Konflikte und die weiter zunehmenden geopolitischen Spannungen halten die Rally letztlich aber am Laufen.

Deutschlands größter Stahlhersteller Thyssenkrupp DE0007500001 Steel will seine Produktionskapazitäten in Duisburg deutlich reduzieren. Damit werde "auch ein noch nicht bezifferbarer Abbau von Arbeitsplätzen verbunden sein", hieß es. Die Thyssenkrupp-Aktien standen 2,9 Prozent höher, hatten am Vortag allerdings sieben Prozent verloren.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Frankfurt Eröffnung: Freundlich - Nvidia-Euphorie stützt Unter dem Eindruck starker Nvidia-Zahlen und dämpfender geldpolitischer Signale der US-Notenbank Fed hat der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag moderat zugelegt. (Boerse, 23.05.2024 - 10:03) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Freundlich - US-Zinssignale dämpfen Nvidia-Euphorie Unter dem Eindruck starker Nvidia-Zahlen und dämpfender geldpolitischer Signale der US-Notenbank Fed hat der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag etwas zugelegt. (Boerse, 23.05.2024 - 09:16) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Stabil - US-Zinssignale dämpfen Nvidia-Euphorie Der deutsche Aktienmarkt wird am Donnerstag mit gut behaupteter Eröffnungstendenz erwartet. (Boerse, 23.05.2024 - 08:18) weiterlesen...

DAX-FLASH: Etwas höher - US-Zinssignale dämpfen Anleger-Euphorie um Nvidia Der Dax DE0008469008 dürfte am Donnerstag unter dem Eindruck der Nvidia-Zahlen US67066G1040 und geldpolitischer Signale der US-Notenbank Fed zunächst in seiner jüngsten Spanne zwischen 18 600 und 18 900 Punkten bleiben. (Boerse, 23.05.2024 - 07:22) weiterlesen...

New York Schluss: Leichte Verluste - Signale der Fed verunsichern An den US-Aktienbörsen haben die Anleger am Mittwoch verunsichert auf die jüngsten Zinssignale der Notenbank Fed reagiert. (Boerse, 22.05.2024 - 22:36) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Moderate Verluste - Fed-Protokoll und Nvidia-Zahlen im Fokus Vor wichtigen Nachrichten aus den USA hat der deutsche Aktienmarkt am Mittwoch etwas nachgegeben. (Boerse, 22.05.2024 - 12:08) weiterlesen...