Kolumne, DGA

Verve übernimmt die Jun Group EQS-News: Verve Group SE / Schlagwort(e): Firmenübernahme Verve übernimmt die Jun Group 21.06.2024 / 15:00 CET / CEST Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

21.06.2024 - 15:00:25

EQS-News: Verve übernimmt die Jun Group (deutsch)

Verve übernimmt die Jun Group

EQS-News: Verve Group SE / Schlagwort(e): Firmenübernahme
Verve übernimmt die Jun Group

21.06.2024 / 15:00 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Verve übernimmt die Jun Group, ein Unternehmen für digitale Werbung mit
Schwerpunkt auf mobilen Geräten, was zu einem kombinierten Pro-forma-Umsatz
von 447 Mio. EUR und einem bereinigten EBITDA von 151 Mio. EUR, einer
Reduzierung des Verschuldungsgrads auf 2,4x und aktualisierten
mittelfristigen Finanzzielen führt

Offenlegung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 der Verordnung (EU)
Nr. 596/2014 (Marktmissbrauchsverordnung) - 18. Juni 2024

Verve Group SE ("Verve" oder "Unternehmen", ISIN: SE0018538068; Ticker: VER
/ M8G), ein schnell wachsendes, ertragsstarkes Unternehmen für digitale
Medien, das KI-gesteuerte Werbesoftware-Lösungen anbietet, hat mit Advantage
Solutions Inc. (NASDAQ: ADV) erfolgreich eine Vereinbarung über den Erwerb
von 100 Prozent der Anteile an der Jun Group abgeschlossen, einem führenden
Unternehmen für mobile Werbung mit besonderem Schwerpunkt auf der
Nachfrageseite und starken Beziehungen zu führenden Marken und
Medienagenturen in den Vereinigten Staaten ("Transaktion"). Angesichts der
signifikanten Steigerung von Größe und Rentabilität aktualisiert Verve seine
mittelfristigen Finanzziele.

ÜBERBLICK ÜBER DIE TRANSAKTION

  * Das auf die mobile Nachfrage ausgerichtete Geschäft der Jun Group mit
    direktem Zugang zu über 230 der Fortune-500-Werbetreibenden und
    -Agenturen in den USA passt perfekt zur marktführenden, US-zentrierten,
    mobilen angebotsseitigen Plattform von Verve. Die Transaktion wird zu
    einem ausgewogeneren Vertriebsmodell mit 30 % nachfrageseitigem und 70 %
    angebotsseitigem Geschäft führen.

  * Die Jun Group bedient einen stetig wachsenden und stark diversifizierten
    Kundenstamm.

  * Die transformative Transaktion wird die Größe und Rentabilität von Verve
    erheblich steigern und dem Konzern einen Umsatz von ca. 23 % und ein
    bereinigtes EBITDA von 43 % einbringen, was auf Pro-forma-Basis 2024E
    einen Umsatz von ca. 447 Mio. EUR und ein bereinigtes EBITDA von 151
    Mio. EUR bedeutet.

  * Der Gesamtwert der Transaktion beläuft sich auf 170 Mio. EUR (ohne
    Barmittel und Schulden).

  * Die bereits starke Leistung von Verve im ersten Halbjahr 2024 in
    Kombination mit dieser transformativen Übernahme führt zu einer
    deutlichen Erhöhung der Umsatzprognose für 2024 auf 380 bis 400 Mio. EUR
    (350 bis 370 Mio.) und des bereinigten EBITDA auf 115 bis 125 Mio. EUR
    (100 bis 110 Mio.).

  * Angesichts der signifikanten Steigerung von Größe und Rentabilität
    aktualisiert Verve seine mittelfristigen Finanzziele auf 25-30 %
    Umsatzwachstum (unverändert), 30-35 % EBITDA-Marge (25-30 %), 20-25 %
    EBIT-Marge (15-20 %) und reduziert das Ziel für den
    Nettoverschuldungsgrad deutlich auf 1,5-2,5x (2,0-3,0x).

Kombinierte Finanzdaten der Gruppe 2024E

                   Mio. EUR  Verve (IFRS)  Jun Group (IFRS)1  Kombinierte
                                                               Pro-forma1
                    Umsätze           360                 87          447
         bereinigtes EBITDA           105                 45          151
    bereinigte EBITDA-Marge          29 %               52 %         34 %
Anmerkungen: 1) Pro-forma einschließlich der im Jahr 2024 realisierten
jährlichen Synergien

  * Durch die Zusammenführung von Verve und Jun Group wird die Reichweite
    und Größe des kombinierten Unternehmens mit Proforma-Umsätzen von rund
    447 Mio. EUR und einem EBITDA von 151 Mio. EUR im Jahr 2024 erheblich
    erweitert.

  * Die EBITDA-Marge der Jun Group in Höhe von 52 % wird voraussichtlich
    durch die Verbindung des attraktiven nachfrageseitigen Geschäfts der Jun
    Group mit der marktführenden angebotsseitigen Plattform von Verve
    erreicht, was zu erheblichen Umsatz- und Kostensynergien führt.

  * Die hohe EBITDA-Marge von 52 %, davon 95 % Cash-EBITDA, verbessert die
    kombinierte EBITDA-Marge von Verve auf 34 % und erhöht den Geldumschlag
    erheblich.

  * Bei einer impliziten organischen Wachstumsrate von 10 % im Jahr 2025
    wird das EBITDA auf etwa 170 Mio. EUR steigen, wovon etwa 80 % auf das
    Cash-EBITDA entfallen.

  * Die Transaktion wird die Bilanz von Verve verbessern, die Flexibilität
    erhöhen und den Verschuldungsgrad auf 2,4x auf Pro-forma-Basis für 2024
    (2,8 x einschließlich aufgeschobener Zahlungen) senken.

  * Das starke Cash-EBITDA wird die Qualität der Erträge und die Fähigkeit
    zur Entschuldung erheblich verbessern. Die verbesserten
    Verschuldungskennzahlen werden voraussichtlich zu einer Senkung der
    Finanzierungskosten führen, sobald die bestehenden Schulden refinanziert
    sind.

  * Der Gesamtwert der Gegenleistung auf einer bar- und schuldenfreien Basis
    wird in drei feste Komponenten aufgeteilt, die drei Raten in Höhe von
    insgesamt 170 Mio. EUR umfassen.

      * 120 Mio. EUR der Abschlusszahlung werden aus vorhandenen Barmitteln
        gezahlt, während das Unternehmen beabsichtigt, Eigenkapital
        auszugeben, um die gewünschte Kapitalstruktur des Unternehmens mit
        einem mittelfristigen Pro-forma-Netto-Verschuldungsgrad von 1,5-2,5x
        aufrechtzuerhalten.

      * Die aufgeschobene Gegenleistung ist in zwei jährlichen Raten von 25
        Mio. EUR zahlbar und wird 12 und 18 Monate nach Abschluss aus dem
        laufenden Cashflow gezahlt.

  * Die Übernahme wird voraussichtlich im September 2024 abgeschlossen sein,
    vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen.

Remco Westermann, CEO von Verve

"In den letzten Jahren haben wir Verve zu einem starken, organisch
wachsenden Medienunternehmen mit Schwerpunkt auf der Angebotsseite für
Werbung aufgebaut. Mit der Jun Group stärken wir nun die Nachfrageseite
erheblich, was uns die Realisierung signifikanter Synergien ermöglichen
wird. Durch ein besseres Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage können
wir die Transparenz und Effizienz für unsere Kunden, sowohl für Publisher
als auch für Werbetreibende, weiter erhöhen, ganz im Sinne unseres
Leitspruchs "Let's make media better". Zusammenfassend lässt sich sagen,
dass diese Übernahme Verve auf die nächste Stufe hebt, sowohl in Bezug auf
den Geschäftsbetrieb als auch im Hinblick auf Wachstum und Rentabilität, bei
gleichzeitiger Reduzierung des Verschuldungsgrads."

Berater

Davis+Gilbert LLP und KPMG LLP waren bei der Transaktion als Berater für
Verve tätig.

TELEFONKONFERENZ FÜR INVESTOREN, ANALYSTEN UND MEDIEN

Veranstaltungstermin

19. Juni 2024, 09:30 Uhr MESZ

Weblink

Wenn Sie per Webcast teilnehmen möchten, verwenden Sie bitte den
untenstehenden Link.

https://ir.financialhearings.com/press-conference-june-19-2024

Wenn Sie Fragen haben oder per Telefonkonferenz teilnehmen möchten,
registrieren Sie sich bitte über den untenstehenden Link. Nach der Anmeldung
erhalten Sie Telefonnummern und eine Konferenz-ID, um an der Konferenz
teilzunehmen. Sie können Ihre Fragen mündlich über die Telefonkonferenz
stellen.

https://conference.financialhearings.com/teleconference/?id=5001057

Verantwortliche Parteien

Diese Informationen sind von der Verve Group SE gemäß der (EU)
Marktmissbrauchsverordnung 596/2014 zu veröffentlichen. Die Informationen in
dieser Pressemitteilung wurden von den unten genannten verantwortlichen
Personen zu dem Zeitpunkt veröffentlicht, der von Verves Nachrichtenagentur
EQS Newswire bei der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung angegeben
wurde. Für weitere Informationen können Sie sich an die unten genannten
verantwortlichen Personen wenden.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Sören Barz
Leiter Investor Relations
+49 170 376 9571
soeren.barz@verve.com
www.investors.verve.com

Über Verve:

Die Verve Group SE ( ("Verve" oder "Unternehmen", ISIN: SE0018538068;
Ticker: VER / M8G) ist ein schnell wachsendes, ertragsstarkes Unternehmen
für digitale Medien, das KI-gesteuerte Werbesoftware-Lösungen anbietet.
Verve bringt die Nachfrage globaler Werbetreibender mit dem Werbeangebot von
Publishern zusammen und verbessert die Ergebnisse durch die Nutzung von
First Party Data aus dem eigenen Bestand. Getreu unserem Leitspruch "Let's
make media better" konzentriert sich das Unternehmen darauf, Marken,
Agenturen und Publishern bessere Ergebnisse zu ermöglichen, indem es
verantwortungsvolle Werbelösungen anbietet, wobei der Schwerpunkt auf neu
entstehenden Medienkanälen liegt. Verve ist hauptsächlich in Nordamerika und
Europa tätig und als Societas Europaea in Schweden (Registernummer
517100-0143) eingetragen. Die Aktien des Unternehmens sind am Nasdaq First
North Premier Growth Market in Stockholm und am Scale-Segment der
Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Das Unternehmen hat drei besicherte
Anleihen, die an der Nasdaq Stockholm und am Open Market der Frankfurter
Wertpapierbörse notiert sind. Der zertifizierte Berater des Unternehmens am
Nasdaq First North Premier Growth Market ist FNCA Sweden AB;
info@fnca.se.Kontaktinformationen: info@fnca.se.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die die Absichten,
Überzeugungen oder aktuellen Erwartungen und Ziele des Unternehmens und der
Gruppe in Bezug auf die künftigen Betriebsergebnisse, die Finanzlage, die
Liquidität, die Leistung, die Aussichten, das erwartete Wachstum, die
Strategien und Möglichkeiten sowie die Märkte, in denen das Unternehmen und
die Gruppe tätig sind, widerspiegeln. Zukunftsgerichtete Aussagen sind
Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und durch Wörter wie
"glauben", "erwarten", "voraussehen", "beabsichtigen", "können", "planen",
"schätzen", "werden", "sollten", "könnten" oder "anstreben" oder jeweils
deren Verneinung oder ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sind. Die
zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Mitteilung, einschließlich der darin
angesprochenen Pro-forma-Finanzzahlen, beruhen auf verschiedenen Annahmen,
von denen viele wiederum auf weiteren Annahmen beruhen. Obwohl das
Unternehmen der Ansicht ist, dass die Erwartungen, die sich in diesen
zukunftsgerichteten Aussagen und Pro-forma-Finanzzahlen widerspiegeln,
angemessen sind, kann es keine Zusicherung geben, dass sie sich bewahrheiten
oder als richtig erweisen. Da diese Aussagen auf Annahmen oder Schätzungen
beruhen und Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen, können die tatsächlichen
Ergebnisse oder Resultate aufgrund zahlreicher Faktoren erheblich von denen
abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen genannt wurden. Solche
Risiken, Ungewissheiten, Eventualitäten und andere wichtige Faktoren könnten
dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse wesentlich von den
Erwartungen abweichen, die in dieser Mitteilung durch solche
vorausschauenden Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Das
Unternehmen garantiert nicht, dass die Annahmen, die den zukunftsgerichteten
Aussagen in dieser Mitteilung (einschließlich der Pro-forma-Finanzzahlen)
zugrunde liegen, fehlerfrei sind, und die Leser dieser Mitteilung sollten
sich nicht in unangemessener Weise auf die zukunftsgerichteten Aussagen in
dieser Mitteilung verlassen. Die Informationen, Meinungen und
zukunftsgerichteten Aussagen, die hier ausdrücklich oder implizit enthalten
sind, gelten nur zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung und können ohne
vorherige Ankündigung geändert werden. Weder das Unternehmen noch
irgendjemand sonst verpflichtet sich, zukunftsgerichtete Aussagen zu
überprüfen, zu aktualisieren, zu bestätigen oder zu veröffentlichen, um
Ereignisse oder Umstände widerzuspiegeln, die in Bezug auf den Inhalt dieser
Mitteilung eintreten, es sei denn, dies ist gesetzlich oder durch geltende
Börsenvorschriften vorgeschrieben.


---------------------------------------------------------------------------

21.06.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate
News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

---------------------------------------------------------------------------

   Sprache:        Deutsch
   Unternehmen:    Verve Group SE
                   c/o Match2One AB, Stureplan 6
                   114 35 Stockholm
                   Schweden
   Telefon:        +491703769571
   E-Mail:         info@mgi-se.com
   Internet:       www.mgi-se.com
   ISIN:           SE0018538068
   WKN:            A3D3A1
   Börsen:         Freiverkehr in Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Tradegate
                   Exchange; FNSE
   EQS News ID:    1930825



   Ende der Mitteilung    EQS News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1930825 21.06.2024 CET/CEST

@ dpa.de

Weitere Meldungen

EQS-News: TUI kauft EUR 472 Mio. Wandelschuldverschreibungen mit Fälligkeit 2028 zurück (deutsch). Wandelschuldverschreibungen mit Fälligkeit 2028 zurück EQS-News: TUI AG / Schlagwort(e): Anleihe TUI kauft EUR 472 Mio. TUI kauft EUR 472 Mio. (Boerse, 19.07.2024 - 20:55) weiterlesen...

EQS-News: Effecten-Spiegel AG: Net Asset Value zum 30.06.2024 (deutsch) Effecten-Spiegel AG: Net Asset Value zum 30.06.2024 EQS-NAV: Effecten-Spiegel AG / Schlagwort(e): Net Asset Value Effecten-Spiegel AG: Net Asset Value zum 30.06.2024 19.07.2024 / 18:02 CET/CEST Net Asset Value, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG. (Boerse, 19.07.2024 - 18:02) weiterlesen...

EQS-News: SNP meldet bestes zweites Quartal der Firmengeschichte nach Rekordergebnissen im Jahr 2023 und starkem Start ins Jahr (deutsch) SNP meldet bestes zweites Quartal der Firmengeschichte nach Rekordergebnissen im Jahr 2023 und starkem Start ins Jahr EQS-News: SNP Schneider-Neureither & Partner SE / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Prognoseänderung SNP meldet bestes zweites Quartal der Firmengeschichte nach Rekordergebnissen im Jahr 2023 und starkem Start ins Jahr 19.07.2024 / 14:22 CET/CEST Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. (Boerse, 19.07.2024 - 14:23) weiterlesen...

EQS-News: CALVERT INTERNATIONAL AG VERÖFFENTLICHT KONSOLIDIERTEN JAHRESABSCHLUSS FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2023 (deutsch) CALVERT INTERNATIONAL AG VERÖFFENTLICHT KONSOLIDIERTEN JAHRESABSCHLUSS FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2023 EQS-News: Calvert International AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis CALVERT INTERNATIONAL AG VERÖFFENTLICHT KONSOLIDIERTEN JAHRESABSCHLUSS FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2023 19.07.2024 / 13:29 CET/CEST Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. (Boerse, 19.07.2024 - 13:30) weiterlesen...

EQS-News: Vossloh baut Service-Geschäft in Frankreich aus und erwirbt den Dienstleister France Aiguillages Services (FAS) (deutsch) Vossloh baut Service-Geschäft in Frankreich aus und erwirbt den Dienstleister France Aiguillages Services (FAS) EQS-News: Vossloh Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Firmenübernahme Vossloh baut Service-Geschäft in Frankreich aus und erwirbt den Dienstleister France Aiguillages Services (FAS) 19.07.2024 / 12:54 CET/CEST Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. (Boerse, 19.07.2024 - 12:55) weiterlesen...

EQS-News: SAF-HOLLAND erwirbt italienischen Hersteller von Achs- und Federungssystemen Assali Stefen (deutsch) SAF-HOLLAND erwirbt italienischen Hersteller von Achs- und Federungssystemen Assali Stefen EQS-News: SAF-HOLLAND SE / Schlagwort(e): Firmenübernahme SAF-HOLLAND erwirbt italienischen Hersteller von Achs- und Federungssystemen Assali Stefen 19.07.2024 / 12:24 CET/CEST Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. (Boerse, 19.07.2024 - 12:24) weiterlesen...