Kolumne, DGA

Umsatz 2023 deutlich gestiegen - Unternehmen prüft Finanzierungsoptionen inkl.

12.06.2024 - 20:07:08

EQS-News: Umsatz 2023 deutlich gestiegen - Unternehmen prüft Finanzierungsoptionen inkl. Uplisting vom Freiverkehrssegment Scale in den regulierten Markt (Prime Standard) der Börse Frankfurt (deutsch)

Uplisting vom Freiverkehrssegment Scale in den regulierten Markt (Prime Standard) der Börse Frankfurt

EQS-News: ParTec AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
Umsatz 2023 deutlich gestiegen - Unternehmen prüft Finanzierungsoptionen
inkl. Uplisting vom Freiverkehrssegment Scale in den regulierten Markt
(Prime Standard) der Börse Frankfurt

12.06.2024 / 20:06 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

ParTec AG: Umsatz 2023 deutlich gestiegen - Unternehmen prüft
Finanzierungsoptionen inkl. Uplisting vom Freiverkehrssegment Scale in den
regulierten Markt (Prime Standard) der Börse Frankfurt

München, 12. Juni 2024 - Die ParTec AG (ISIN: DE000A3E5A34 / WKN: A3E5A3)
hat heute ihren Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2023 veröffentlicht.
Die Umsätze stiegen laut Konzern- und auch Einzelabschluss um rd. 165
Prozent von 36,1 Mio. Euro auf 95,7 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern und
Zinsen (EBIT) der ParTec AG liegt laut Einzelabschluss bei 740,2 Mio. Euro
nach zuvor 17,3 Mio. Euro. Das deutlich gestiegene EBIT ist - neben einer
guten operativen Entwicklung - primär auf die Bewertung des
ParTec-Patentportfolios zurückzuführen (siehe Ad hoc-Mitteilung v.
21.02.2024). Auf Konzern-Ebene liegt das EBIT aufgrund einer
Wertberichtigung auf eine Forderung bei -13,3 Mio. Euro.

ParTec hat im Geschäftsjahr 2023 weitere Meilensteine erreicht und wichtige
Weichen für das langfristige Wachstum der Gesellschaft gestellt. ParTec hat
in der Berichtsperiode unter anderem gemeinsam mit Eviden den Auftrag für
den Bau des ersten Exascale Supercomputers in Europa, "JUPITER", mit einem
Auftragsvolumen von rund 300 Mio. Euro erhalten. Der Bau von JUPITER am
Forschungszentrum Jülich auf Basis der von ParTec entwickelten dynamischen
Modularen System Architektur (dMSA) hat bereits begonnen und verläuft
planmäßig. JUPITER strebt die dreifache Rechenleistung des derzeit
leistungsstärksten europäischen Supercomputers an. Nach derzeitigem Stand
wird JUPITER der größte KI-Rechner der Welt sein mit einer Rechenleistung
von etwa 100 exaFlop FP16. Er soll mit seiner herausragenden Rechenleistung
Durchbrüche in Bereichen wie Forschung und Entwicklung, Wirtschaft und
Künstlicher Intelligenz ermöglichen. Auf Basis von JUPITER und ihres
umfassenden Knowhows beim Bau großer modularer HPC-Systeme, wird die ParTec
AG hochperformante, modulare KI-Lösungen für Industrie und Wissenschaft
bauen. Dafür hat das Unternehmen das Projekt "Supertrainer" ins Leben
gerufen, in dessen Folge mit JUPITER als Basismodell eine modulare
KI-Produktpalette entsteht, die das Training, die Datenverarbeitung und die
Inferenz spezifischer großer Sprachmodelle für individuelle Anwendungsfälle
sowie Modelle in kleinen, mittleren und großen Unternehmen für das Training
wissenschaftlicher und technischer Daten ermöglicht. Die Lösung soll eine
extreme Skalierbarkeit von Anwendungen und die Kopplung von Künstlicher
Intelligenz (KI) und Simulation ermöglichen. Mit diesem Angebot beabsichtigt
die ParTec AG, entscheidend zu einer KI-zentrierten, souveränen und
digitalen europäischen Wirtschaft beizutragen und die exponentielle
Nachfrage nach europäischer KI-Infrastruktur als einer der wesentlichen
Player zu bedienen.

Weiter ausgebaut hat ParTec auch erfolgreich seine Wertschöpfungskette.
Neben der Entwicklung und Herstellung von Supercomputern sowie begleitender
Systemsoftware hat sich ParTec auch als Komplettintegrator von
Quantencomputern aufgestellt. Die erste Quantencomputer-Produktlinie des
Unternehmens soll im zweiten Halbjahr 2024 auf den Markt gebracht werden und
soll von kleinen Qubit-Zahlen bis hin zu modernsten QPU-Technologien
skaliert werden können. Im Rahmen dessen baut ParTec in München ein neues
Produktionswerk für die Montage und Prüfung kryogener und nicht-kryogener
Quantensysteme. Die "ParTec Quantum Factory" soll im zweiten Halbjahr 2024
ihren Betrieb in München aufnehmen.

Zu den Erfolgen von ParTec im Bereich Quantencomputing gehört u.a. die
Entwicklung von QBridge, einer außergewöhnlichen Softwarelösung, die die
nahtlose Einbettung von Hochleistungs- und Quantencomputern ermöglicht.
Entwickelt wurde QBridge gemeinsam mit dem israelischen Unternehmen Quantum
Machines. Auf Basis dieser erfolgreichen Zusammenarbeit haben ParTec und
Quantum Machines entschlossen, die Partnerschaft zu intensivieren und bei
der Entwicklung von Produkten zusammenzuarbeiten, die die Quantum
Orchestration Platform von Quantum Machines mit dem proprietären IP von
ParTec zusammenbringt.

Ein weiteres Highlight in 2023 war zudem der erfolgreiche Börsengang im
Freiverkehrssegment Scale der Frankfurter Wertpapierbörse im Juli.

Als ein wachsendes und wirtschaftlich erfolgreiches Unternehmen in einem
sehr dynamischen Markt prüft die ParTec AG fortlaufend verschiedene
Finanzierungsstrategien, um eine nachhaltige positive
Unternehmensentwicklung zu gewährleisten. Zu diesen möglichen Strategien
zählen u.a. auch Eigenkapitalfinanzierungsoptionen, die ein mögliches
Uplisting in den regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter
Wertpapierbörse beinhalten könnte, um die Attraktivität der Aktie der ParTec
AG am Kapitalmarkt zu steigern und eine höhere Aufmerksamkeit bei Investoren
und Analysten zu erzielen. Die Gesellschaft hat noch keine Entscheidung über
die Art, die Höhe und den Zeitpunkt einer möglichen Kapitalmaßnahme
getroffen. Solche Entscheidungen wird ParTec, abhängig von Markt- und
anderen Bedingungen, zu einem späteren Zeitpunkt fällen.

Der testierte Konzernabschluss 2023 und Einzelabschluss 2023 stehen auf der
Unternehmenswebsite www.par-tec.com in der Rubrik Investor Relations zum
Download zur Verfügung.

Über die ParTec AG:

Die ParTec AG ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von
KI-Supercomputern auf der Basis ihrer modularen High-Performance Computing
(HPC) Systeme und Quantencomputern (QC) sowie der dazugehörigen
Systemsoftware. Das Angebot umfasst auch Beratungs- und Supportleistungen in
allen Bereichen der Entwicklung, des Baus und des Betriebs dieser modernen
Systeme. Das Konzept der dynamischen modularen Systemarchitektur (dMSA) ist
das Ergebnis von mehr als zehn Jahren Forschung und wurde von ParTec als
neuartiges Systemdesign für massiv-parallele High-Computing-Systeme
entwickelt. Die dMSA und die ihr zugrunde liegende ParaStation Modulo
Software Suite, die von ParTec entwickelt wurde und gepflegt wird, haben
sich besonders für die komplexen Anforderungen massiver Rechenleistung in
der Künstlichen Intelligenz bewährt. Weitere Informationen zum Unternehmen
und zu den innovativen Lösungen der ParTec AG im Bereich High-Performance
Computing und Quantencomputing finden Sie unter www.par-tec.com.

Investor Relations Manager

edicto GmbH

Dr. Sönke Knop / Doron Kaufmann

partec@edicto.de

+496990550551

Kontakt für Presseanfragen:

E-Mail: press@par-tec.com, Telefon: +4915122675393


---------------------------------------------------------------------------

12.06.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate
News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

---------------------------------------------------------------------------

   Sprache:        Deutsch
   Unternehmen:    ParTec AG
                   Possartstr. 20
                   81679 München
                   Deutschland
   E-Mail:         investor-relations@par-tec.com
   Internet:       www.par-tec.com
   ISIN:           DE000A3E5A34
   WKN:            A3E5A3
   Börsen:         Freiverkehr in Berlin, Frankfurt (Scale), München,
                   Tradegate Exchange
   EQS News ID:    1923919



   Ende der Mitteilung    EQS News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1923919 12.06.2024 CET/CEST

@ dpa.de

Weitere Meldungen

EQS-News: Circus Group: Führendes KI-Robotik-Unternehmen erweitert Beirat um Dr.-Ing. Arne Rost, Managing Director des TUM Venture Labs Robotics / AI (deutsch) Circus Group: Führendes KI-Robotik-Unternehmen erweitert Beirat um Dr.-Ing. Arne Rost, Managing Director des TUM Venture Labs Robotics / AI EQS-News: Circus SE / Schlagwort(e): Personalie Circus Group: Führendes KI-Robotik-Unternehmen erweitert Beirat um Dr.-Ing. Arne Rost, Managing Director des TUM Venture Labs Robotics / AI 17.07.2024 / 17:45 CET/CEST Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. (Boerse, 17.07.2024 - 17:45) weiterlesen...

EQS-News: Intershop erhält sechsmal Bestnote im Paradigm B2B Combine Enterprise Analystenreport 2024 (deutsch) Intershop erhält sechsmal Bestnote im Paradigm B2B Combine Enterprise Analystenreport 2024 EQS-News: Intershop Communications AG / Schlagwort(e): Marktbericht Intershop erhält sechsmal Bestnote im Paradigm B2B Combine Enterprise Analystenreport 2024 17.07.2024 / 15:50 CET/CEST Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. (Boerse, 17.07.2024 - 15:50) weiterlesen...

EQS-News: LOTTO24 AG erreicht in 2023 zweistelliges Umsatzwachstum aus Lotterien (deutsch) LOTTO24 AG erreicht in 2023 zweistelliges Umsatzwachstum aus Lotterien EQS-News: LOTTO24 AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Squeeze-Out LOTTO24 AG erreicht in 2023 zweistelliges Umsatzwachstum aus Lotterien 17.07.2024 / 15:30 CET/CEST Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. (Boerse, 17.07.2024 - 15:30) weiterlesen...

EQS-News: ZEAL übermittelt konkretisiertes Squeeze-out Verlangen an die LOTTO24 AG (deutsch) ZEAL übermittelt konkretisiertes Squeeze-out Verlangen an die LOTTO24 AG EQS-News: ZEAL Network SE / Schlagwort(e): Squeeze-Out ZEAL übermittelt konkretisiertes Squeeze-out Verlangen an die LOTTO24 AG 17.07.2024 / 15:30 CET/CEST Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. (Boerse, 17.07.2024 - 15:30) weiterlesen...

EQS-News: Wacker Neuson Group: erstes Halbjahr 2024 aufgrund des schwachen Markts unter Vorjahr - Prognose für Gesamtjahr 2024 angepasst (deutsch) Wacker Neuson Group: erstes Halbjahr 2024 aufgrund des schwachen Markts unter Vorjahr - Prognose für Gesamtjahr 2024 angepasst EQS-News: Wacker Neuson SE / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Vorläufiges Ergebnis Wacker Neuson Group: erstes Halbjahr 2024 aufgrund des schwachen Markts unter Vorjahr - Prognose für Gesamtjahr 2024 angepasst 17.07.2024 / 14:50 CET/CEST Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. (Boerse, 17.07.2024 - 14:50) weiterlesen...

EQS-News: OAB-Beteiligung Light Now AG und Schirp Schmidt-Morsbach Rechtsanwälte organisieren in Rekordzeit Quorum für Einberufung der Gläubigerversammlungen der Deutsche Lichtmiete-Anleihen (deutsch) OAB-Beteiligung Light Now AG und Schirp Schmidt-Morsbach Rechtsanwälte organisieren in Rekordzeit Quorum für Einberufung der Gläubigerversammlungen der Deutsche Lichtmiete-Anleihen EQS-News: OAB Osnabrücker Anlagen- und Beteiligungs-AG / Schlagwort(e): Sonstiges/Sonstiges OAB-Beteiligung Light Now AG und Schirp Schmidt-Morsbach Rechtsanwälte organisieren in Rekordzeit Quorum für Einberufung der Gläubigerversammlungen der Deutsche Lichtmiete-Anleihen 17.07.2024 / 12:24 CET/CEST Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. (Boerse, 17.07.2024 - 12:24) weiterlesen...