Ergebnisse, Produktion/Absatz

Tausende Beschäftigte des Industriekonzerns Thyssenkrupp DE0007500001 wollen am Donnerstag in Essen gegen den Umgang des Thyssenkrupp-Vorstands mit den Arbeitnehmern demonstrieren.

22.05.2024 - 17:40:23

Protestkundgebung vor Thyssenkrupp: Beschäftigte verlangen 'Respekt'

Zu der Protestkundgebung werden bis zu 5000 Beschäftigte aller Sparten erwartet. Anlass ist eine Sitzung des Aufsichtsrats der Konzernholding am selben Tag.

Arbeitnehmervertreter werfen dem Vorstand um den Vorsitzenden Miguel López unter anderem vor, sie nicht genügend und frühzeitig in wichtige Entscheidungen einbezogen zu haben. In einem Flugblatt ist von einer "respektlosen Politik" die Rede. Der Vorstand wies das wiederholt zurück. Der Konflikt schwelt schon seit Monaten.

Im Fokus steht vor allem die Stahlsparte, mit 27 000 Beschäftigten Deutschlands größter Stahlhersteller. Dort ist ein deutlicher Abbau von Stahl-Erzeugungskapazitäten in Duisburg geplant, der mit einem Stellenabbau verbunden sein soll. Außerdem geht es um einen 20-Prozent-Einstieg der EPCG-Holding des tschechischen Milliardärs Daniel Kretinsky in die Stahlsparte. Der Aufsichtsrat soll am Donnerstag über den Einstieg abstimmen.

Bei der Kundgebung will unter anderem der zweite Vorsitzende der IG Metall, Jürgen Kerner, zu den Beschäftigten sprechen. Er ist auch stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Thyssenkrupp AG. Angekündigt ist auch eine Rede von NRW-Arbeits- und Sozialminister Karl-Josef Laumann (CDU). Möglicherweise wird auch Konzernchef López zu den Beschäftigten sprechen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Rabatte für gesundes Verhalten? BGH stärkt Rechte Versicherter (nach Entscheidung aktualisiert)KARLSRUHE - Gutscheine fürs Joggen, Rabatte für die Vorsorgeuntersuchung - seit Jahren üben Verbraucherschützer Kritik an einem Programm des Versicherers Generali IT0000062072, das Versicherte für gesundheitsbewusstes Verhalten mit Gutscheinen und Vergünstigungen belohnt. (Boerse, 12.06.2024 - 18:29) weiterlesen...

SAP-Rivale Oracle versprüht Zuversicht für KI-Geschäfte - Aktie steigt Der US-Softwarekonzern Oracle US68389X1054 hat mit hohen Buchungen für seine Programme und mit Partnerschaften Optimismus für die künftigen Geschäfte ausgelöst. (Boerse, 12.06.2024 - 11:27) weiterlesen...

Neuer Symrise-Chef will Profitabiltät vorantreiben Der seit April amtierende Symrise-Chef DE000SYM9999 Jean-Yves Parisot legt den Fokus verstärkt auf die Profitabilität. (Boerse, 12.06.2024 - 11:05) weiterlesen...

Autozulieferer Stabilus senkt Jahresziele wegen ausbleibender Erholung Der Autozulieferer Stabilus DE000STAB1L8 kämpft weiter mit der schwachen Branchenlage und stutzt seine Finanzziele für das laufende Geschäftsjahr. (Boerse, 12.06.2024 - 09:47) weiterlesen...

Bilfinger rechnet 2024 inklusive Stork-Kauf mit mehr Umsatz Der Industriedienstleister Bilfinger DE0005909006 erhöht wegen des jüngsten Zukaufs sein Umsatzziel für das laufende Jahr. (Boerse, 12.06.2024 - 09:39) weiterlesen...

Bilfinger rechnet 2024 inklusive Stork-Kauf mit mehr Umsatz Der Industriedienstleister Bilfinger DE0005909006 erhöht wegen des jüngsten Zukaufs sein Umsatzziel für das laufende Jahr. (Boerse, 12.06.2024 - 07:05) weiterlesen...