Ergebnisse, Produktion/Absatz

PVA Tepla DE0007461006 hat im ersten Quartal von einer verstärkten Nachfrage nach Metrologiesystemen für die Qualitätskontrolle etwa von Halbleiterbauteilen profitiert.

15.05.2024 - 08:28:26

PVA bestätigt nach Zuwächsen im ersten Quartal Prognose

In dieser Produktgruppe erwartet das Technologieunternehmen auf Basis der aktuellen Entwicklung auch zukünftig weiteres starkes Wachstumspotenzial. "Zudem gibt es erste Anzeichen für eine Belebung in der Hableiterindustrie. Aktuell geht der Vorstand von einer Erholung dieser Branche in der zweiten Jahreshälfte 2024 aus", teilte das im Nebenwerte-Index SDax DE0009653386 gelistete Unternehmen am Mittwoch in Wettenberg mit. Der Vorstand bestätigte die Prognose für das laufende Jahr.

Für 2024 rechnen die Hessen demnach mit einem Umsatz von 270 bis 290 Millionen nach 263 Millionen im Vorjahr. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) soll zwischen 47 und 51 Millionen liegen, nach 41,5 Millionen ein Jahr zuvor.

In den ersten drei Monaten legte der Erlös um fünf Prozent auf etwas mehr als 61 Millionen Euro zu. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen kletterte um rund ein Fünftel auf 8,7 Millionen Euro nach oben.

PVA Tepla ist unter anderem auf Vakuum-Technologie und Messtechnik spezialisiert. Das Unternehmen beliefert aber auch die Halbleiter- und Photovoltaik-Branche mit Anlagen zur Kristallzucht.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Boeing-Mitarbeiter melden viel mehr Sicherheitsmängel Die Beschäftigten des Flugzeugbauer Boeing US0970231058 haben nach dem Beinahe-Unglück eines Jets im Januar viel mehr Sicherheitsbedenken gemeldet als ein Jahr zuvor. (Boerse, 24.05.2024 - 16:52) weiterlesen...

Nach Fast-Unglück: Boeing-Mitarbeiter melden viel mehr Sicherheitsmängel Die Beschäftigten des Flugzeugbauers Boeing US0970231058 haben nach dem Beinahe-Unglück eines Jets im Januar viel mehr Sicherheitsbedenken gemeldet als ein Jahr zuvor. (Boerse, 24.05.2024 - 16:39) weiterlesen...

WDH 2: Boeing rechnet mit milliardenschweren Belastungen für Sanierung (Wiederholung der Meldung vom 23.05., 18.01 Uhr: Im dritten Satz muss es korrekt lauten: Dollar)SEATTLE - Der krisengeschüttelte Boeing US0970231058-Konzern stellt sich auf weitere schwierige Monate ein und Belastungen in Milliardenhöhe ein. (Boerse, 24.05.2024 - 15:34) weiterlesen...

Boeing-Finanzchef rechnet mit milliardenschweren Belastungen für Sanierung Der krisengeschüttelte Boeing US0970231058-Konzern stellt sich auf weitere schwierige Monate ein und Belastungen in Milliardenhöhe ein. (Boerse, 23.05.2024 - 18:06) weiterlesen...

Regierungskreise: Einigung zu chinesischen Komponenten in 5G-Netz Die Ampel-Regierung hat sich auf den Umgang mit Komponenten chinesischer Hersteller für das künftige deutsche Mobilfunknetz geeinigt. (Politik, 23.05.2024 - 17:34) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP/Thyssenkrupp-Protest: López sagt 'gelebte Sozialpartnerschaft' zu (Wort in Überschrift ergänzt)ESSEN - Trillerpfeifen, Plakate und viele Fahnen: Mehrere Tausend Beschäftigte des Industriekonzerns Thyssenkrupp DE0007500001 haben am Donnerstag in Essen für mehr Mitsprache und Transparenz bei wichtigen Unternehmensentscheidungen demonstriert. (Boerse, 23.05.2024 - 16:42) weiterlesen...