Kolumne, ORE

Original-Research: ParTec AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu ParTec AG Unternehmen: ParTec AG ISIN: DE000A3E5A34 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Halten seit: 22.02.2024 Kursziel: 130,00 EUR (zuvor: 111,00 EUR) Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Miguel Lago Mascato ParTec steigt ins Rennen um KI-Rechenkapazitäten ein ParTec beabsichtigt zukünftig die kommerzielle Nutzung des langjährig aufgebauten Patentportfolios.

22.02.2024 - 17:26:33

Original-Research: ParTec AG (von Montega AG): Halten


Original-Research: ParTec AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu ParTec AG

Unternehmen: ParTec AG
ISIN: DE000A3E5A34

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Halten
seit: 22.02.2024
Kursziel: 130,00 EUR (zuvor: 111,00 EUR)
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Miguel Lago Mascato

ParTec steigt ins Rennen um KI-Rechenkapazitäten ein
 
ParTec beabsichtigt zukünftig die kommerzielle Nutzung des langjährig
aufgebauten Patentportfolios. Mit der in diesem Zusammenhang eingeleiteten
Aktivierung der Rechte stärkt der Konzern die bereits komfortable
Eigenkapitalbasis, um noch im laufenden Jahr Supercomputer für
privatwirtschaftliche Anwendungsfelder anbieten zu können.
 
Patentportfolio von Gutachter bewertet: Wie vom Unternehmen mitgeteilt
wurde, ist eine Auslagerung der ca. 150 Patente und Patentfamilien an eine
100%-ige Tochtergesellschaft der ParTec AG erfolgt. Im Zuge der Einbringung
wurde das Portfolio einer Bewertung durch einen externen Gutachter
unterzogen, der den Patenten einen Wert i.H.v. 767 Mio. EUR beimisst. Diese
werden nun in der Gesellschaft aktiviert und durch die Konsolidierung auch
im ParTec-Konzern sichtbar. Die modellseitige Berücksichtigung erfolgt mit
Vorlage des GB 2023. Die Verwertung der Rechte bleibt hiervon indes
unberührt und wird weiterhin von der BF ExaQC ausgeführt, wodurch auch die
Prozessrisiken weiterhin außerhalb des Konsolidierungskreises anfallen
werden. Im Falle der Einigung mit Unternehmen (bspw. Intel, AMD, NVIDIA,
etc.), die nach Auffassung ParTecs gegen die Patente verstoßen, erhält
ParTec aus der Verwertung ebenfalls unverändert 90% des Einigungswertes,
während 10% für die Kostendeckung bei BF ExaQC verbleiben.
 
Vorstand plant mit 15 bis 20 KI-Rechnern schon in 2024: Hintergrund der
zukünftigen bilanziellen Abbildung der Patentwerte ist der anstehende Bau
und Vertrieb von sog. KI-Rechnern. Laut Vorstand sind dies im Vergleich zu
Superrechnern deutlich kleinere Einheiten, die vor allem für das Training
von proprietären KI-Modellen eingesetzt werden sollen. Adressaten der
Lösung sind Industrieunternehmen, die unabhängig von bestehenden
Algorithmen eigene Lösungen entwickeln möchten oder es aus
Sicherheitsgründen müssen. In diesem Marktsegment seien Kundenanzahlungen
unüblich, weshalb ParTec für dieses Segment einen gewissen
Vorfinanzierungsbedarf sieht, weshalb die Eigenkapitalquote im Zusammenhang
mit potenziellen Finanzierungsmodellen durch den erwähnten Schritt gestärkt
werden solle (EK-Quote 2022: 26,6%). Konkret entwickelt das Management
aktuell ein Leasingmodell mit verschiedenen Parteien mit einem
Leasingzeitraum von 3 bis 5 Jahren. Das Produktangebot soll laut Vorstand 3
Module umfassen, die in einer Preisstaffelung von 7 bis 40 Mio. EUR
angeboten werden. Erste Rechner werden auf der Supercomputing Messe in
Hamburg (12.05. bis 16.05.2024) vorgestellt und ab dann bestellbar sein.
Für den gesamten Prognosezeitraum erwarten wir jeweils Umsatzbeiträge
i.H.v. 50,0 Mio. EUR p.a., was dem Verkauf von 5 Geräten p.a. zu einem
Stückpreis von jeweils 10 Mio. EUR entspricht. Diese Prognosen sollten sich
bei erfolgreichem Produktlaunch als deutlich zu niedrig erweisen. Aufgrund
des u.E. für dieses Geschäftsfeld notwendigen Ausbaus der
Personalkapazitäten dürfte hierdurch die EBIT-Marge in 2024 & 2025
niedriger ausfallen als bisher, jedoch bei einem deutlich höherem
Umsatzvolumen.
 
Planungen sind vielversprechend und erhöhen gleichzeitig den
Umsetzungsdruck: Wir sind davon überzeugt, dass ParTec mit der proprietären
Technologie hervorragend positioniert ist, um am hohen öffentlichen
Investitionsvolumen in Supercomputing-Rechenkapazitäten in der EU in den
nächsten Jahren zu partizipieren (7,2 Mrd. EUR). Der Eintritt in den
privatwirtschaftlichen Sektor ist darüber hinaus natürlich
vielversprechend, das Wettbewerbsumfeld erachten wir im Vergleich insgesamt
jedoch als deutlich kompetitiver.
 
Außerdem erfordert dies u.E. zusätzliche personelle Kapazitäten über die
Umsetzung des Leuchtturmprojektes JUPITER und die zahlreichen weiteren
operativen Tätigkeiten hinaus. Trotz der zuletzt erfolgreich ausgebauten
Organisation (Mitarbeiterwachstum 6M: +34% yoy; Quelle: LinkedIn), sehen
wir unverändert Umsetzungsrisiken in der Unternehmung.
 
Q4 dürfte mit deutlichem Umsatzsprung abgeschlossen worden sein: Für das
Schlussquartal 2023 erwarten wir ein Umsatzniveau von ca. 50 Mio. EUR,
welches sich auf die Schlussrechnung für die Installation des Mare Nostrum
V sowie erste Planungsleistungen für den Exascale-Rechner JUPITER verteilen
dürfte. Die hochmargigen Projekte sollten zu einer deutlichen Steigerung
der EBIT- und Nettomarge führen, wenngleich wir unsere Ergebniserwartung
aufgrund des erfreulicherweise schneller als bisher von uns antizipierten
Personalaufbaus etwas reduziert haben.
 
Fazit: Mit dem Eintritt in den Markt für KI-Rechner für den Massenmarkt
verfolgt ParTec einen weiteren Pfad, auf dem enorme Pionierarbeit u.E.
notwendig sein wird. Hinsichtlich der erfolgreichen Umsetzung dieser
Strategie bleiben wir zunächst abwartend positioniert, wenngleich das
Unternehmen aus diesen Aktivitäten deutliches Wachstum erwartet und dieses
bei erfolgreicher Etablierung des Produktes auch realisieren sollte. Nach
unserer Auffassung dürfte das aktuelle Kerngeschäft jedoch bereits eine
durchschnittliche Wachstumsrate von >100% p.a. (2022 bis 2025e) aufweisen,
sodass dieser Schritt für eine langfristige Wachstumsstory u.E. nicht
zwingend notwendig ist. Vielmehr erhöht sich u.E. hierdurch die
Erwartungserhaltung des Kapitalmarktes deutlich. Weiterhin verstärkt sich
durch die Adressierung der neuen Kundengruppe das von uns bereits erwähnte
Umsetzungsrisiko. Durch die Abbildung des zusätzlichen Umsatztreibers
erhöhen wir unser Kursziel auf 130,00 EUR (zuvor: 111,00 EUR) und
bestätigen unser Rating 'Halten'.
 
 
 
+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++
 
Über Montega:
 
Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser
mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum
umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und
wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht
sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und
fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die
Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden
zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und
Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die
Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum
Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der
Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/28965.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Original-Research: Valneva (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy Original-Research: Valneva - von First Berlin Equity Research GmbH Einstufung von First Berlin Equity Research GmbH zu Valneva Unternehmen: Valneva ISIN: FR0004056851 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Buy seit: 12.04.2024 Kursziel: EUR8.60 Kursziel auf Sicht von: 12 months Letzte Ratingänderung: - Analyst: Simon Scholes, CFA First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Valneva SE (ISIN: FR0004056851) veröffentlicht. (Boerse, 18.04.2024 - 16:01) weiterlesen...

Original-Research: CeoTronics AG (von BankM AG): Kaufen Original-Research: CeoTronics AG - von BankM AG Einstufung von BankM AG zu CeoTronics AG Unternehmen: CeoTronics AG ISIN: DE0005407407 Anlass der Studie: Großauftrag, Basisstudien-Update Empfehlung: Kaufen seit: 18.04.2024 Kursziel: EUR 7,65 Kursziel auf Sicht von: 12 Monate Letzte Ratingänderung: Keine Analyst: Daniel Grossjohann und Dr. (Boerse, 18.04.2024 - 13:01) weiterlesen...

Original-Research: MOBOTIX AG (von Montega AG): Halten Original-Research: MOBOTIX AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu MOBOTIX AG Unternehmen: MOBOTIX AG ISIN: DE0005218309 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Halten seit: 17.04.2024 Kursziel: 1,20 EUR (zuvor: 2,60 EUR) Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Miguel Lago Mascato Starkes Top Line-Wachstum in 22/23 - Guidance für das laufende Jahr korrigiert MOBOTIX hat jüngst Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 22/23 vorgelegt. (Boerse, 18.04.2024 - 09:41) weiterlesen...

Original-Research: 3U HOLDING AG (von GSC Research GmbH): Kaufen Original-Research: 3U HOLDING AG - von GSC Research GmbH Einstufung von GSC Research GmbH zu 3U HOLDING AG Unternehmen: 3U HOLDING AG ISIN: DE0005167902 Anlass der Studie: Geschäftszahlen 2023 Empfehlung: Kaufen seit: 18.04.2024 Kursziel: 3,60 Euro Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: 30.08.2023, vormals Halten Analyst: Jens Nielsen Resilienz durch diversifizierte Geschäftsmodelle Nach dem vor allem durch den weclapp-Verkauf geprägten überaus erfolgreichen Geschäftsjahr 2022, an dem die Anteilseigner mit einer satten Dividende von 3,20 Euro je Aktie beteiligt wurden, befindet sich die 3U HOLDING AG momentan in einer Phase der Vorbereitung der nächsten Wachstumsschritte. (Boerse, 18.04.2024 - 08:46) weiterlesen...

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): Indexupdate 2024KW16 Original-Research: GBC Insider Focus Index - von GBC AG Einstufung von GBC AG zu GBC Insider Focus Index Unternehmen: GBC Insider Focus Index ISIN: DE000SLA2JE2 Anlass der Studie: Anpassung GBC Insider Focus Index Empfehlung: Indexupdate 2024KW16 Letzte Ratingänderung: Analyst: Marcel Schaffer, Niklas Ripplinger Anpassung des GBC Insider Focus Index in der KW 16/2024 Performance seit Auflage im September 2016: +55,14% Die aktuelle Indexanpassung des GBC Insider Focus Index der Kalenderwoche 16/2024 spiegelt eine Reihe von signifikanten Transaktionen im Bereich Director's Dealings wider. (Boerse, 17.04.2024 - 16:01) weiterlesen...

Original-Research: Frequentis AG (von BankM AG): Kaufen Original-Research: Frequentis AG - von BankM AG Einstufung von BankM AG zu Frequentis AG Unternehmen: Frequentis AG ISIN: ATFREQUENT09 Anlass der Studie: GB 2023, Basisstudien-Update Empfehlung: Kaufen seit: 17.04.2024 Kursziel: EUR 34,11 Kursziel auf Sicht von: 12 Monate Letzte Ratingänderung: 17.4.2024, vormals Halten Analyst: Daniel Grossjohann und Dr. (Boerse, 17.04.2024 - 11:06) weiterlesen...