Kolumne, DGA

Knorr-Bremse Aktiengesellschaft: Rekordjahr für Knorr-Bremse: Umsatz, Auftragseingang und -bestand auf historischem Hoch, Turnaround gelungen, EBIT-Marge gestiegen EQS-News: Knorr-Bremse Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Quartalsergebnis / Quartals- / Zwischenmitteilung Knorr-Bremse Aktiengesellschaft: Rekordjahr für Knorr-Bremse: Umsatz, Auftragseingang und -bestand auf historischem Hoch, Turnaround gelungen, EBIT-Marge gestiegen 22.02.2024 / 07:00 CET / CEST Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

22.02.2024 - 07:00:47

EQS-News: Knorr-Bremse Aktiengesellschaft: Rekordjahr für Knorr-Bremse: Umsatz, Auftragseingang und -bestand auf historischem Hoch, Turnaround gelungen, EBIT-Marge gestiegen (deutsch)

Knorr-Bremse Aktiengesellschaft: Rekordjahr für Knorr-Bremse: Umsatz, Auftragseingang und -bestand auf historischem Hoch, Turnaround gelungen, EBIT-Marge gestiegen

EQS-News: Knorr-Bremse Aktiengesellschaft / Schlagwort(e):
Quartalsergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung
Knorr-Bremse Aktiengesellschaft: Rekordjahr für Knorr-Bremse: Umsatz,
Auftragseingang und -bestand auf historischem Hoch, Turnaround gelungen,
EBIT-Marge gestiegen

22.02.2024 / 07:00 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Rekordjahr für Knorr-Bremse: Umsatz, Auftragseingang und -bestand auf
historischem Hoch, Turnaround gelungen, EBIT-Marge gestiegen

  * Guidance 2023 voll erfüllt

  * Stärkster Umsatz in Unternehmensgeschichte: Umsatzanstieg um 10,9 % auf
    rund 7,9 Mrd. EUR dank starker Nachfrage

  * Auftragseingang auf neuem Höchststand von 8,3 Mrd. EUR

  * Auftragsbestand in Höhe von 7,1 Mrd. EUR sichert Entwicklung in 2024 ab

  * Positive Entwicklung auch bei der operativen EBIT-Marge von 11,3 %
    (Vorjahr: 11,1 %)

  * Starkes Free-Cashflow-Niveau von 553 Mio. EUR

  * "BOOST 2026"-Programm: Portfolio-Bereinigung erfolgreich gestartet;
    Kostendisziplin und strategische Ausrichtung bleiben Top-Prioritäten

  * Guidance für 2024: Umsatz 7,7 Mrd. EUR bis 8,0 Mrd. EUR, operative
    EBIT-Marge zwischen 11,5 % und 12,5 % und Free Cashflow zwischen 550
    Mio. EUR und 650 Mio. EUR

München, 22. Februar 2024 - Auch in einem anspruchsvolleren wirtschaftlichen
Umfeld wie im vergangenen Jahr beweist Knorr-Bremse Widerstandsfähigkeit und
Leistungsstärke: Umsatz, Auftragseingang und Auftragsbestand stiegen weiter
an und erreichten neue Spitzenwerte. Der Weltmarkt- und Technologieführer
für Bremssysteme und führende Anbieter weiterer Systeme für Schienen- und
Nutzfahrzeuge hat heute in München seine vorläufigen Ergebnisse für das
Geschäftsjahr 2023 präsentiert.

Marc Llistosella, Vorstandsvorsitzender der Knorr-Bremse AG: "Wir haben
allen Grund, stolz zu sein: Unser sehr gutes Ergebnis für 2023 ist Ausdruck
der Leistungsbereitschaft unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neue
Rekordmarken bei wichtigen Finanzkennzahlen sowie erfolgreiche
Markteinführungen und Produktentwicklungen motivieren uns auch für die
kommenden Herausforderungen, denn Knorr-Bremse ist hervorragend aufgestellt.
Mit unserem Strategie-Programm ,BOOST 2026' stärken wir unser Unternehmen
für die Zukunft: Wir treiben Maßnahmen wie die notwendige
Portfolio-Optimierung oder das Fix-it-Programm konsequent voran, achten
streng auf unsere Kostendisziplin und behalten auch die Entwicklung unserer
Mitarbeiterzahlen stets im Blick."

Frank Markus Weber, Finanzvorstand der Knorr-Bremse AG: "Wir sind sehr
zufrieden mit der Entwicklung unserer finanziellen Kennzahlen im
Geschäftsjahr 2023. Uns ist es gelungen, den inflationär bedingten
Kostenanstieg in Höhe von knapp 300 Mio. EUR vollständig zu kompensieren.
Unsere diszipliniert durchgeführten Kostenmaßnahmen, die erfolgreich
abgeschlossenen Preisverhandlungen sowie unser weiter optimiertes Vorrats-
und Forderungsmanagement trugen zur Verbesserung der Profitabilität und zu
einem sehr guten Free Cashflow bei. Unsere grundsolide Bilanz versetzt uns
in die Lage, den vielfältigen makroökonomischen Herausforderungen zu
begegnen, und gleichzeitig verfügen wir über ein gutes Maß an finanzieller
Flexibilität, um Chancen zu nutzen. Die geringe Nettoverschuldung und unsere
liquiden Mittel von rund 1,4 Mrd. EUR unterstreichen das solide Fundament
unseres Unternehmens."

Profitabilität gesteigert

Im Geschäftsjahr 2023 befand sich die Weltwirtschaft weiter unter Druck - in
vielen Regionen ging die Inflation nur langsam zurück. Außerdem belasteten
die negativen Auswirkungen des russischen Kriegs gegen die Ukraine weiterhin
die globalen Märkte. Knorr-Bremse konnte den Konzernumsatz durch die
anhaltend gute Kundennachfrage um 10,9 % auf 7.925,6 Mio. EUR (Vorjahr:
7.149,7 Mio. EUR) steigern. Zu dieser guten Entwicklung trugen beide
Divisionen in gleichem Maße bei. Insbesondere durch das
divisionsübergreifende Ergebnisoptimierungsprogramm PCPP (Profit & Cash
Protection Program) konnte auch die Profitabilität verbessert werden: Die
operative EBIT-Marge erreichte einen Wert von 11,3 % (Vorjahr: 11,1 %), das
operative EBIT lag bei 893,1 Mio. EUR (Vorjahr: 794,6 Mio. EUR). Der auf
553,1 Mio. EUR gestiegene Free Cashflow (Vorjahr: 219,3 Mio. EUR) belegt
ebenfalls die positiven Effekte der aktiven Gegenmaßnahmen. Dank eines
starken zweiten Halbjahres und insbesondere eines bemerkenswerten vierten
Quartals erreichte die Cash Conversion Rate 93 % und liegt damit leicht über
dem angestrebten Zielbereich von 80 bis 90 %.

Neue Rekordwerte bei Auftragseingang und -bestand

Knorr-Bremse verzeichnete auch im abgelaufenen Geschäftsjahr eine hohe
Kundennachfrage. Mit 8.252,2 Mio. EUR (Vorjahr: 8.114,1 Mio. EUR) liegt der
Auftragseingang um rund 1,7 % über dem Vorjahr. Der Auftragsbestand in Höhe
von rund 7.082,3 Mio. EUR zum 31.12.2023 verzeichnete im Jahresvergleich ein
Plus von 2,5 % (Vorjahr: 6.907,5 Mio. EUR) und befand sich damit zum
Jahresende auf einem neuen Allzeithoch.

Division Systeme für Schienenfahrzeuge (RVS) mit starker Umsatzentwicklung

Die Nachfrage im Schienenfahrzeugmarkt zeigte sich in allen Regionen solide.
Insbesondere die Entwicklung in Europa und Nordamerika verlief
zufriedenstellend, und die wieder steigenden Passagierzahlen in China
wirkten sich unterstützend aus. Im Geschäftsjahr 2023 konnte die Division
RVS ihren Umsatz um 10,2 % gegenüber 2022 auf 3.747,5 Mio. EUR steigern
(Vorjahr: 3.401,9 Mio. EUR). Die operative EBIT-Marge erreichte aufgrund von
Skaleneffekten, eingeleiteten Effizienzmaßnahmen, Preismaßnahmen auf der
Kundenseite sowie einem verbesserten Nachmarktanteil 14,3 % (Vorjahr: 14,9
%). Beim Auftragseingang verzeichnete die Division mit 4.042,5 Mio. EUR
einen leichten Rückgang um 2,9 % (Vorjahr: 4.161,9 Mio. EUR). Der
Auftragsbestand lag zum 31.12.2023 mit 5.132,3 Mio. EUR (Vorjahr: 4.918,9
Mio. EUR) im Plus.

Division Systeme für Nutzfahrzeuge (CVS) mit deutlicher Umsatzsteigerung und
Auftragsbestand auf Rekordniveau

Die Nachfrage im globalen Nutzfahrzeugmarkt zeigte sich im abgelaufenen Jahr
auf einem guten Niveau. Die Lkw-Produktionsraten in Europa und Nordamerika
entwickelten sich im Jahresvergleich positiv, während China einen Anstieg um
mehr als 50 % auswies. Mit einer beträchtlichen Umsatzsteigerung um 11,5 %
auf 4.180,2 Mio. EUR (Vorjahr: 3.750,0 Mio. EUR) hat die Division auch im
Geschäftsjahr 2023 ein starkes Ergebnis erzielt. Die Profitabilität der
Division entwickelte sich mit einer operativen EBIT-Marge von 10,0 % überaus
positiv (Vorjahr: 9,0 %). Der Auftragseingang stieg um 6,5 % auf 4.212,2
Mio. EUR (Vorjahr: 3.954,3 Mio. EUR). Der Auftragsbestand betrug zum
Jahresende 1.951,7 Mio. EUR (Vorjahr: 1.989,8 Mio. EUR).

BOOST-Strategie: Portfolio-Bereinigung erfolgreich gestartet

Knorr-Bremse hat mit "BOOST 2026" (Knorr-Bremse Operational Optimization
Strategy
and Transformation) eine Reihe an strategischen Initiativen und Maßnahmen
gestartet, um über die kommenden Jahre nachhaltiges und profitables Wachstum
zu sichern. Dazu zählt auch die laufende Überprüfung des Geschäftsportfolios
auf Performance und Strategie-Fit.

Im Rahmen dieses Prozesses hat Knorr-Bremse die zur Division Systeme für
Schienenfahrzeuge gehörende Unternehmenseinheit Kiepe Electric mit Hauptsitz
in Düsseldorf an Heramba veräußert. Der Abschluss der Transaktion erfolgte
mit dem Closing Ende Januar 2024.

Nachhaltige Unternehmensstrategie: Klimaschutzziele erweitert

Ratingagenturen wie CDP, ISS ESG, Sustainalytics und S&P Global erkennen die
weitere Stärkung der ESG-Organisation, die fortlaufende Implementierung von
Klimaschutzvorhaben sowie die stetige Verankerung von Nachhaltigkeit in
Entscheidungsprozesse bei Knorr-Bremse im abgelaufenen Geschäftsjahr mit
deutlich verbesserten Bewertungen an.

Im Bereich Klimaschutz hat sich Knorr-Bremse zum langfristigen Ziel der
Netto-Null-Emissionen (Scope 1-3) bis 2050 bekannt. Zudem wurden 2023
erweiterte, von der Science Based Target Initiative (SBTi) validierte
Klimaziele [1] festgelegt, die neben den eigenen Produktionsemissionen
(Scope 1 und 2) auch die wesentlichen Emissionen aus Lieferkette und
Produktnutzung (Scope 3) umfassen.

Ausblick für 2024

Unter der Annahme stabiler Wechselkurse sowie im Wesentlichen stabiler
geopolitischer und makro-ökonomischer Rahmenbedingungen erwartet das
Unternehmen für das Geschäftsjahr 2024 einen Umsatz zwischen 7.700 Mio. EUR
und 8.000 Mio. EUR (ohne Umsatz Kiepe Electric), eine operative EBIT-Marge
von 11,5 % bis 12,5 % sowie einen Free Cashflow zwischen 550 Mio. EUR und
650 Mio. EUR.

Die aufgeführten Zahlen sind vorläufig und ungeprüft. Der vollständige
Jahresabschluss und der Geschäftsbericht werden am 21. März 2024 auf der
Website www.knorr-bremse.com veröffentlicht.

Eine Videoaufzeichnung der Jahrespressekonferenz mit dem
Vorstandsvorsitzenden Marc Llistosella und Finanzvorstand Frank Markus Weber
zu den vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2023 wird auf unserer
Website unter Newsroom Knorr-Bremse zur Verfügung gestellt.

Ein Webcast für Investoren mit dem Vorstandsvorsitzenden Marc Llistosella
und Finanzvorstand Frank Markus Weber zu den vorläufigen Zahlen für das
Geschäftsjahr 2023 findet heute um 13:00 Uhr (MEZ) statt. Die Präsentationen
sind auf unserer Website unter www.knorr-bremse.com verfügbar.

Medien:

Alexander Stechert-Mayerhöfer, Leiter Unternehmenskommunikation

Tel.: +49 89 3547 1942, E-Mail:
alexander.stechert-mayerhoefer@knorr-bremse.com

Claudia Züchner, Pressesprecherin Finanzkommunikation

Tel.: +49 89 3547 2582, E-Mail: claudia.zuechner@knorr-bremse.com

Investor Relations:

Andreas Spitzauer, Leiter Investor Relations

Tel.: +49 89 3547 182310, E-Mail: andreas.spitzauer@knorr-bremse.com

Konzern-Kennzahlen der Knorr-Bremse Gruppe:

          Gruppe:  Gesamt-                         4.
                    jahr                         Quartal
                    2023           2022          2023    2022
                    Mio.           Mio.         Mio.    Mio.     
                     EUR            EUR           EUR     EUR
  Auftragseingang  8.252,2         8.114,1   +1,7  2.036,1  2.197,3  -7,3 %
                                                %
  Auftragsbestand  7.082,3         6.907,5   +2,5  7.082,3  6.907,5  +2,5 %
         (31.12.)                               %
           Umsatz  7.925,6         7.149,7  +10,-  2.069,4  1.951,7  +6,0 %
                                              9 %
           EBITDA  1.221,0         1.045,6  +16,-    341,2    278,2   +22,7
                                              8 %                         %
     EBITDA-Marge   15,4 %          14,6 %    +80   16,5 %   14,3 %    +220
                                               bp                        bp
  Operative         15,5 %          15,4 %    +10   16,6 %   15,8 %  +80 bp
  EBITDA-Marge                                 bp
  EBIT               869,9  721,3           +20,-    247,9    178,1   +39,2
                                              6 %                         %
  EBIT-Marge        11,0 %          10,1 %    +90   12,0 %    9,1 %    +290
                                               bp                     bp bp
  Operative         11,3 %          11,1 %    +20   12,3 %   11,6 %  +70 bp
  EBIT-Marge                                   bp
  Free Cashflow      553,1           219,3  +152-    488,2    448,4  +8,9 %
                                             ,2 %
  Investitionen      369,8           352,1   +5,0    147,7    125,7   +17,5
  (vor IFRS 16 &                                %                         %
  Akquisitionen)
  F&E in % des       6,9 %           6,5 %    +40    7,8 %    6,0 %    +180
  Umsatzes                                     bp                        bp
  Ergebnis nach      596,2           506,3  +17,-    198,0    121,4   +63,1
  Steuern                                     8 %                         %
  Ergebnis je         3,47            3,03  +14,-     1,17     0,70   +67,1
  Aktie (in EUR)                              5 %                         %
  Mitarbeitende     33.319          31.599   +5,4
  (31.12.; HC)                                  %

        Divisionen:  Gesamt-                     4.
                       jahr                   Quartal
                       2023    2022            2023    2022
                     Mio. EUR  Mio.         Mio. EUR  Mio.     
                                EUR                     EUR
                RVS
    Auftragseingang   4.042,5  4.161,9  -2,9 %     998,4  1.156,5   -13,7
                                                                        %
             Umsatz   3.747,5  3.401,9   +10,2   1.002,0    949,1  +5,6 %
                                             %
             EBITDA     680,4    589,5   +15,4     184,1    142,5   +29,2
                                             %                          %
    EBITDA-Marge       18,2 %   17,3 %  +90 bp    18,4 %   15,0 %    +340
                                                                       bp
    Operative          18,1 %   18,8 %  -70 bp    18,6 %   17,6 %    +100
    EBITDA-Marge                                                       bp
    EBIT                531,9    453,8   +17,2     146,4    105,1   +39,3
                                             %                          %
    EBIT-Marge         14,2 %   13,3 %  +90 bp    14,6 %   11,1 %    +350
                                                                       bp
    Operative          14,3 %   14,9 %  -60 bp    14,8 %   14,1 %  +70 bp
    EBIT-Marge
    CVS
    Auftragseingang   4.212,2  3.954,3  +6,5 %   1.038,6  1.041,1  -0,2 %
    Umsatz            4.180,2  3.750,0   +11,5   1.067,9  1.003,2  +6,4 %
                                             %
    EBITDA              571,3    481,0   +18,8     161,1    136,4   +18,1
                                             %                          %
    EBITDA-Marge       13,7 %   12,8 %  +90 bp    15,1 %   13,6 %    +150
                                                                       bp
    Operative          14,0 %   13,0 %    +100    15,2 %   14,1 %    +110
    EBITDA-Marge                            bp                         bp
    EBIT                398,0    318,2   +25,1     112,8     81,0   +39,3
                                             %                          %
    EBIT-Marge          9,5 %    8,5 %    +100    10,6 %    8,1 %    +250
                                            bp                         bp
    Operative          10,0 %    9,0 %    +100    11,0 %   10,1 %   +90 b
    EBIT-Marge                              bp
Über Knorr-Bremse

Knorr-Bremse (ISIN: DE000KBX1006, Tickersymbol: KBX) ist Weltmarkt- und
Technologieführer für Bremssysteme und weitere Systeme für Schienen- und
Nutzfahrzeuge. Die Produkte von Knorr-Bremse leisten einen maßgeblichen
Beitrag zu mehr Sicherheit und Energieeffizienz auf Schienen und Straßen in
der ganzen Welt. 33.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an über 100
Standorten in rund 30 Ländern entwickeln und produzieren innovative Lösungen
und Services, die höchste technologische Standards erfüllen. Im Jahr 2023
erwirtschaftete Knorr-Bremse in seinen beiden Geschäftsdivisionen weltweit
einen Umsatz von rund 7,9 Mrd. EUR. Seit fast 120 Jahren treibt das
Unternehmen als Innovator in seinen Branchen Entwicklungen in den
Mobilitäts- und Transporttechnologien voran und hat einen Vorsprung im
Bereich der vernetzten Systemlösungen. Knorr-Bremse ist einer der
erfolgreichsten deutschen Industriekonzerne und profitiert von den wichtigen
globalen Megatrends: Urbanisierung, Nachhaltigkeit, Digitalisierung und
Mobilität.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Diese Veröffentlichung wurde von der Knorr-Bremse AG selbstständig erstellt
und kann zukunftsgerichtete Aussagen zu wichtigen Themen wie Strategie,
zukünftigen finanziellen Ergebnissen, Ereignissen, Marktpositionen und
Produktentwicklungen enthalten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind -
wie jedes unternehmerische Handeln in einem globalen Umfeld - stets mit
Unsicherheit verbunden. Sie unterliegen einer Vielzahl von Risiken,
Ungewissheiten und anderen Faktoren, die in Veröffentlichungen der
Knorr-Bremse AG beschrieben werden, sich aber nicht auf diese beschränken.
Sollten sich eine(s) oder mehrere dieser Risiken, Ungewissheiten oder andere
Faktoren realisieren oder sollte sich erweisen, dass die zugrunde liegenden
Erwartungen nicht eintreten beziehungsweise Annahmen nicht korrekt waren,
können die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen der Knorr-Bremse AG
wesentlich von denjenigen Ergebnissen abweichen, die als zukunftsgerichtete
Aussagen formuliert wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind erkennbar an
Formulierungen wie "erwarten", "wollen", "ausgehen", "rechnen mit",
"beabsichtigen", "planen", "glauben", "anstreben", "einschätzen", "werden"
und "vorhersagen" oder an ähnlichen Begriffen. Die Knorr-Bremse AG übernimmt
keine Verpflichtung und beabsichtigt nicht, zukunftsgerichtete Aussagen
ständig zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten
Entwicklung zu korrigieren.

Diese Veröffentlichung kann - in einschlägigen Rechnungslegungsrahmen nicht
genau bestimmte - ergänzende Finanzkennzahlen, die sogenannte alternative
Leistungskennzahlen sind oder sein können, enthalten. Für die Beurteilung
der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage von Knorr-Bremse sollten diese
ergänzenden Finanzkennzahlen nicht isoliert oder als Alternative zu den im
Konzernabschluss dargestellten und im Einklang mit einschlägigen
Rechnungslegungsrahmen ermittelten Finanzkennzahlen herangezogen werden. Die
Ermittlung der alternativen Leistungskennzahlen kann auch bei gleicher oder
ähnlicher Bezeichnung von Unternehmen zu Unternehmen abweichen.

[1] Die Knorr-Bremse AG verpflichtet sich, die absoluten THG-Emissionen nach
Scope 1 und 2, ausgehend vom Basisjahr 2018, bis 2030 um 75 % zu reduzieren.
Die Knorr-Bremse AG verpflichtet sich außerdem, die absoluten
Scope-3-THG-Emissionen aus eingekauften Gütern und Dienstleistungen,
vorgelagertem Transport und Vertrieb sowie der Nutzung verkaufter Produkte
bis 2030 um 25 % gegenüber dem Basisjahr 2021 zu reduzieren.


---------------------------------------------------------------------------

22.02.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate
News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

---------------------------------------------------------------------------

   Sprache:        Deutsch
   Unternehmen:    Knorr-Bremse Aktiengesellschaft
                   Moosacher Str. 80
                   80809 München
                   Deutschland
   Telefon:        +49 89 3547 0
   E-Mail:         info@knorr-bremse.com
   Internet:       www.knorr-bremse.com
   ISIN:           DE000KBX1006
   WKN:            KBX100
   Indizes:        MDAX
   Börsen:         Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
                   Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,
                   München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Wiener Börse
                   (Vienna MTF)
   EQS News ID:    1842523



   Ende der Mitteilung    EQS News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1842523 22.02.2024 CET/CEST

@ dpa.de

Weitere Meldungen

EQS-News: Ordentliche Generalversammlung 2024: Aktionäre genehmigen sämtliche Anträge (deutsch) Ordentliche Generalversammlung 2024: Aktionäre genehmigen sämtliche Anträge waiting on 1884221,news,alipes~~~ea64981e-994c-4d33-8f5b-1233a8bf3879 waiting on 1884221,news,factset2 waiting on 1884221,news,awp_editorial waiting on 1884221,news,refinitiv2 INVESTIS Holding SA / Schlagwort(e): Generalversammlung Ordentliche Generalversammlung 2024: Aktionäre genehmigen sämtliche Anträge 18.04.2024 / 19:25 CET/CEST ____________________________________________________________ * Genehmigung des Jahresabschlusses 2023 sowie der Ausschüttung von CHF 2.50 je Aktie * Genehmigung des Nicht-Finanziellen Berichts 2023 * Alle Verwaltungsräte wiedergewählt * Zustimmung zu sämtlichen Anträgen bezüglich den Vergütungen An der ordentlichen Generalversammlung von Investis Holding SA im SIX Convention Point in Zürich waren heute insgesamt 11,908,536 Aktien bzw. (Boerse, 18.04.2024 - 19:25) weiterlesen...

EQS-News: ASMALLWORLD lanciert neue Mitgliedschaftsoptionen in Zusammenarbeit mit GHA DISCOVERY (deutsch) ASMALLWORLD lanciert neue Mitgliedschaftsoptionen in Zusammenarbeit mit GHA DISCOVERY ASMALLWORLD AG / Schlagwort(e): Produkteinführung ASMALLWORLD lanciert neue Mitgliedschaftsoptionen in Zusammenarbeit mit GHA DISCOVERY 18.04.2024 / 18:34 CET/CEST --------------------------------------------------------------------------- ASMALLWORLD lanciert neue Mitgliedschaftsoptionen in Zusammenarbeit mit GHA DISCOVERY Zürich, 18.04.2024 - ASMALLWORLD baut sein Produktangebot weiter aus. (Boerse, 18.04.2024 - 18:34) weiterlesen...

EQS-News: Generalversammlung stimmt allen Anträgen zu (deutsch) Generalversammlung stimmt allen Anträgen zu HIAG Immobilien Holding AG / Schlagwort(e): Generalversammlung/Dividende Generalversammlung stimmt allen Anträgen zu 18.04.2024 / 18:30 CET/CEST --------------------------------------------------------------------------- Medieninformation Medieninformation (PDF) * Genehmigung des Geschäftsberichts 2023 und Ausschüttung von CHF 3.10 pro Aktie * Wiederwahl aller Mitglieder des Verwaltungsrats * Zustimmung zu den Vergütungen von Verwaltungsrat und Geschäftsleitung * Statutenänderungen hinsichtlich des neuen Aktienrechts gutgeheissen Basel, 18. (Boerse, 18.04.2024 - 18:30) weiterlesen...

EQS-News: Generalversammlung 2024: alle Anträge des Verwaltungsrats genehmigt (deutsch) Generalversammlung 2024: alle Anträge des Verwaltungsrats genehmigt waiting on 1884193,news,refinitiv2 waiting on 1884193,news,vwd_sftp_primary waiting on 1884193,news,factset2 waiting on 1884193,news,bjoern_kuper waiting on 1884193,news,bloomberg10 Bucher Industries AG / Schlagwort(e): Generalversammlung/Dividende Generalversammlung 2024: alle Anträge des Verwaltungsrats genehmigt 18.04.2024 / 17:52 CET/CEST ____________________________________________________________ Die Aktionärinnen und Aktionäre haben an der heutigen Generalversammlung (GV) der Bucher Industries AG sämtlichen Anträgen des Verwaltungsrats stattgegeben. (Boerse, 18.04.2024 - 17:52) weiterlesen...

EQS-News: ARI Motors rollt Pflegedienst-Mini mit Airbag auf den Markt (deutsch) ARI Motors rollt Pflegedienst-Mini mit Airbag auf den Markt EQS-News: ARI Motors Industries SE / Schlagwort(e): Markteinführung/Produkteinführung ARI Motors rollt Pflegedienst-Mini mit Airbag auf den Markt 18.04.2024 / 17:20 CET/CEST Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. (Boerse, 18.04.2024 - 17:20) weiterlesen...

EQS-News: Vorstandswechsel bei der edding Gruppe: Frauenanteil steigt ab 1. Juni auf 50% (deutsch) Vorstandswechsel bei der edding Gruppe: Frauenanteil steigt ab 1. (Boerse, 18.04.2024 - 17:12) weiterlesen...