Produktion/Absatz, Arbeit

Inmitten diverser Tarifkonflikte droht der Lufthansa DE0008232125 nun auch noch ein Streik bei der Tochter Cityline.

28.02.2024 - 15:40:40

Gewerkschaft Ufo startet Urabstimmung bei Lufthansa-Tochter Cityline

Die Flugbegleitergewerkschaft Ufo rief ihre Mitglieder ab Donnerstag bis zum 6. März zur Urabstimmung über Arbeitskämpfe auf. Lufthansa Cityline habe bei den Tarifgesprächen kein ernstzunehmendes Angebot vorgelegt, kritisierte die Gewerkschaft am Mittwoch.

"Der Arbeitgeber ließ uns keine andere Wahl als unsere Mitglieder bei Lufthansa Cityline aufzurufen, nun über Streiks abzustimmen", sagte Ufo-Verhandlungsführer Rachid Madmar. Ufo fordert für die etwa 900 Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter der Lufthansa-Tochter unter anderem 15 Prozent mehr Geld, eine Kombinationszahlung aus Inflationsausgleichsprämie und Einmalzahlung in Summe von 3000 Euro und die Erhöhung von Funktionszulagen bei einer Laufzeit von 18 Monaten.

Erst am vergangenen Donnerstag hatte Ufo die rund 18 000 Kabinenbeschäftigten der Muttergesellschaft Lufthansa bis 6. März zur Urabstimmung über Streiks aufgerufen. Die Gewerkschaft hatte die Tarifverhandlungen für gescheitert erklärt mit der Begründung, die Lufthansa habe kein ausreichendes Angebot vorgelegt.

Die Airline muss sich derzeit mit einer ganzen Reihe von Konfliktherden herumschlagen: Zum Tarifkonflikt mit der Ufo kommen noch Auseinandersetzungen mit Piloten der Tochter Discover, dem Bodenpersonal und den Luftsicherheitskräften an Flughäfen hinzu.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Windparkbetreiber Ørsted und IG Metall einigen sich auf Tarifvertrag Nach mehreren Warnstreiks im Tarifkonflikt beim Windkraftunternehmen Ørsted und der IG Metall haben sich beide Seiten auf einen Haustarifvertrag geeinigt. (Boerse, 12.04.2024 - 13:41) weiterlesen...

Thyssenkrupp-Beschäftigte fordern Ausschluss von Kündigungen Bei Deutschlands größtem Stahlhersteller Thyssenkrupp DE0007500001 Steel wollen die Arbeitnehmervertreter nur über den geplanten Kapazitätsabbau sprechen, wenn vorher betriebsbedingte Kündigungen ausgeschlossen werden. (Boerse, 12.04.2024 - 13:31) weiterlesen...

Unternehmen offen für Bewerbungen mithilfe von KI Viele große Unternehmen in Deutschland stehen dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) in Bewerbungsverfahren offen gegenüber. (Boerse, 12.04.2024 - 06:18) weiterlesen...

Thyssenkrupp Steel will Kapazitäten verringern - Arbeitsplatzabbau Deutschlands größter Stahlhersteller Thyssenkrupp DE0007500001 Steel will seine Produktionskapazitäten in Duisburg deutlich reduzieren. (Boerse, 11.04.2024 - 22:17) weiterlesen...

Vartas Sanierungsbemühungen reichen nicht mehr aus - Konzept wird aktualisiert Der Batteriekonzern Varta DE000A0TGJ55 hält das eigene Umstrukturierungskonzept nicht mehr für ausreichend. (Boerse, 11.04.2024 - 21:13) weiterlesen...

Regionalentwicklungsminister: TSMC-Ansiedlung 'Riesenchance' Regionalentwicklungsminister Thomas Schmidt sieht in der Ansiedlung der taiwanischen Halbleiterherstellers TSMC TW0002330008 eine "Riesenchance" für den Großraum Dresden und den ganzen Freistaat. (Boerse, 11.04.2024 - 16:00) weiterlesen...