Thema des Tages, Aktienfokus

FRANKFURT - Negative Aussagen der US-Investmentbank Morgan Stanley zu den Preisen, Margen und Investitionen im deutschen Automobilbau haben am Montag am Aktienmarkt Spuren hinterlassen.

20.05.2024 - 15:26:16

AKTIEN IM FOKUS 2: VW und Porsche AG schwach nach Studie von Morgan Stanley

(neu: mehr Details)

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Negative Aussagen der US-Investmentbank Morgan Stanley zu den Preisen, Margen und Investitionen im deutschen Automobilbau haben am Montag am Aktienmarkt Spuren hinterlassen. Die Analysten um Javier Martinez de Olcoz Cerdan senkten für die Papiere von Volkswagen DE0007664039 und Porsche AG DE000PAG9113 die Daumen und rieten zum Untergewichten dieser im Anlageportfolio. Die Vorzugsaktien von Volkswagen verloren daraufhin 0,7 Prozent und Porsche AG 1,5 Prozent.

Zu ihrem neuen Favoriten im Sektor erkoren die Experten die Papiere von Mercedes-Benz DE0007100000. Hier empfahlen sie ein Übergewichten der Anteile im Portfolio. Bei Mercedes-Benz seien negative Auswirkungen auf die Profitabilität im Aktienkurs zum Teil schon enthalten. Das verhalf diesem zum Wochenbeginn jedoch nur kurzfristig zu Gewinnen, zuletzt gaben Mercedes-Benz um 1 Prozent nach.

Insgesamt ist Morgan Stanley für den Automobilsektor mittlerweile vorsichtiger gestimmt als zuvor. Denn die mit jedem neuen Fahrzeug erzielten Umsätze dürften in der Zukunft sinken, so die Begründung. Für die Jahre 2023 bis 2025 sei mit einem durchschnittlichen Rückgang um vier Prozent zu rechnen. Die Verkaufspreise, die Produktpaletten und die Wechselkurse wirkten sich belastend aus.

Bei Volkswagen und Porsche AG halten die Experten die Ergebniserwartungen am Markt für zu hoch. Moniert wird die Abhängigkeit vom Geschäft in China sowie geringe Möglichkeiten, Entwicklungskosten zu senken angesichts einer schneller agierenden Konkurrenz.

Auch die Aktien von BMW DE0005190003 konnten sich der Sektorschwäche nicht entziehen und verloren 0,7 Prozent auf 95,40 Euro. Hier hob Analyst Javier Martinez de Olcoz Cerdan das Kursziel um 8 auf 108 Euro an, beließ die Anlageempfehlung aber auf "Gleichgewichten". Für Überraschung könnten zum Jahresende hin neue Modelle der Münchener sorgen, hieß es./bek/jsl/he

-----------------------dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX-----------------------

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Aurubis ziehen an - Vage Übernahmefantasie nach 'MM'-Bericht Vage Übernahmefantasien haben die Aktien des Kupferkonzerns Aurubis DE0006766504 am Donnerstagnachmittag angetrieben. (Boerse, 20.06.2024 - 15:13) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Danone sacken ab - Wachstumsziele überzeugen nicht Die Anleger von Danone FR0000120644 haben am Donnerstag enttäuscht auf mittelfristigen Wachstumsziele des Lebensmittelherstellers reagiert. (Boerse, 20.06.2024 - 11:39) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: SMA Solar verlieren fast ein Drittel nach Gewinnwarnung FRANKFURT - Eine massive Umsatz- und Gewinnwarnung hat am Mittwoch die Aktien des Wechselrichter-Herstellers SMA Solar DE000A0DJ6J9 auf Talfahrt geschickt. (Boerse, 19.06.2024 - 18:21) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: SMA Solar brechen ein - Ausmaß der Gewinnwarnung überrascht Eine massive Umsatz- und Gewinnwarnung hat am Mittwoch die Aktien des Wechselrichter-Herstellers SMA Solar DE000A0DJ6J9 auf Talfahrt geschickt. (Boerse, 19.06.2024 - 11:35) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Nvidia zieht mit Börsenwert an Apple und Microsoft vorbei Die ungebremste Kurs-Rally der Aktien von Nvidia US67066G1040 hat den Entwickler von Grafikprozessoren und Chipsätzen am Dienstag zum wertvollsten Unternehmen der USA gemacht. (Boerse, 18.06.2024 - 19:52) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Carl Zeiss Meditec enttäuscht mit Prognosekürzung Nichts zu lachen haben am Montag die Anleger von Carl Zeiss Meditec DE0005313704 angesichts einer pessimistischeren Einschätzung des Medizintechnikers für das Geschäftsjahr 2023/24. (Boerse, 17.06.2024 - 11:33) weiterlesen...