Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Aktienmarkt, Inflationsrate

Diese ökonomischen Aspekte beeinflussen den Aktienmarkt

03.04.2019 - 16:30:00

Der internationale Aktienmarkt stellt einen der wichtigsten Märkte auf der ganzen Welt dar. Unternehmen bzw. Aktiengesellschaften bieten hier Anteile an deren Geschäft an, welche sowohl von institutionellen, wie auch privaten Investoren und oftmals auch Staaten akquiriert werden.

 
Quelle: Pexels

Doch auch der Aktienmarkt erlebt unterschiedlichste Entwicklungen, die unter anderem von vielen verschiedenen ökonomischen Aspekten beeinflusst werden. Welche das genau sind? Das zeigen wir euch in folgender Aufzählung:

Inflationäre Entwicklungen

Inflationäre Entwicklungen bezeichnen Trends, in welchen die Preise von Gütern entweder steigen oder sinken. Eine niedrige Inflation beeinflusst den Aktienmarkt insofern, als dass Aktien tendenziell mehr gekauft werden und deren Kurse somit ansteigen, wobei hohe Inflationsraten zumeist bewirken, dass Aktien an Wert verlieren. Damit in Zusammenhang stehen der steigende Produktionspreis von Waren, die Entscheidung zwischen der Option, die zusätzlichen Kosten weiterzugeben oder weniger Profit zu machen und die mit beiden Alternativen geringeren Einnahmen, welche in diesen Zeiten generiert werden. Schließlich erreicht man bei Weitergabe der Kosten nicht die gleiche Anzahl an Kunden und hat eine geringere Marge, wenn man seine Produkte weiterhin mit denselben Preisen anbietet.

Im Grunde genommen kann man sagen, dass sowohl ansteigende Inflation, aber auch signifikante Deflation negative Effekte auf den Aktienmarkt haben und sich dieser im bestmöglichen Zustand befindet, wenn die Inflationsrate in etwa einen Wert von 1 bis 3 Prozent aufweist.

Zinssätze

In weiterer Folge sorgen auch hohe Zinssätze dafür, dass Unternehmen, Staaten und Privatpersonen weniger Kapital leihen können, wodurch weniger in Aktien investiert wird. Zudem sind die Zinsen etwaiger Kredite anschließend teurer, wodurch Unternehmen generell weniger Geld investieren sowie möglicherweise nicht so viele Angestellte beschäftigen können. Weniger Investitionen bedeuten auch zumeist weniger Gewinn - das beeinflusst auch das Interesse von Investoren in Bezug auf Anleihen unterschiedlichster Unternehmen.

Internationale Märkte

Schließlich können auch die wirtschaftlichen Entwicklungen in anderen Ländern die nationale Wirtschaftslage und somit auch den Aktienmarkt beeinflussen. Beispielsweise können deutsche Unternehmen nicht die gleiche Anzahl an Gütern ins Ausland exportieren, wenn sich die jeweiligen Märkte gerade in einer suboptimalen wirtschaftlichen Situation befinden. Dies beeinflusst schließlich auch den Umsatz dieser Exportunternehmen, wovon auch deren Aktien am Finanzmarkt betroffen sind.

 

Das waren die wichtigsten Aspekte, welche den internationalen Aktienmarkt beeinflussen. Prinzipiell solltet ihr stets aufmerksam in Bezug auf die Volatilität im Trading sein und detaillierte technische sowie auch fundamentale Analysen durchführen, bevor ihr euer Geld in Anleihen investiert.

Denn nur mit viel Recherche, Erfahrung und etwas Glück ist es möglich, wertvolle Informationen so früh wie möglich zu erfahren, langfristig erfolgreiche Trades am Finanzmarkt durchzuführen und somit auch herausragende Profite zu erzielen!