Produktion/Absatz, Umstrukturierung

Die Gespräche über eine mögliche Übernahme des Chemiekonzerns Covestro DE0006062144 durch die Abu Dhabi National Oil (Adnoc) ziehen sich weiter hin.

17.04.2024 - 14:00:53

Covestro-Übernahme durch Ölkonzern Adnoc hängt weiter in der Luft

"Wir führen diese Gespräche im Einklang mit unseren aktienrechtlichen Pflichten in konstruktiver und aufgeschlossener Weise - und zwar im Interesse unserer Gesellschaft, unserer Aktionäre und aller anderen Stakeholder", sagte Covestro-Chef Markus Steilemann am Mittwoch auf der Hauptversammlung des Dax DE0008469008-Konzerns aus Leverkusen. Wesentliche Punkte rund um die Gespräche mit dem Ölkonzern aus den Vereinigten Arabischen Emiraten bleiben damit offen.

Spekulationen über einen Deal waren vor fast einem Jahr aufgekommen. Erst im September hatte Covestro mitgeteilt, mit Adnoc zu sprechen. Nach mehreren kolportierten Erhöhungen des Angebots steht seit einiger Zeit eine informelle Offerte von etwas mehr als 60 Euro je Aktie im Raum. Über diese Summe hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen im Februar berichtet. Insgesamt wären das dann mehr als 11,3 Milliarden Euro.

Die Covestro-Aktie hatte anfangs von den Spekulationen über ein Interesse des Golfkonzerns profitiert. Im Juni 2023 sprang ihr Kurs um rund ein Viertel auf rund 50 Euro nach oben. Unter dem Strich ist seither nicht mehr viel passiert. Investoren sorgen sich, dass der Kurs trotz der jüngst leicht aufgehellten Perspektiven für die Chemiebranche wieder deutlich fällt, falls die Verhandlungen mit dem Staatskonzern scheitern.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Verkauf von Tennet-Stromnetz an Bund gescheitert Die Verhandlungen über einen Verkauf des Stromnetzes des niederländischen Betreibers Tennet in Deutschland an den Bund sind gescheitert. (Boerse, 20.06.2024 - 10:19) weiterlesen...

Kreise: Evotec wird nach Kursrutsch zu möglichem Übernahmeziel Der Pharmawirkstoff-Forscher Evotec DE0005664809 hat Insidern zufolge nach dem Kursverfall der vergangenen Monate das Interesse von Finanzinvestoren auf sich gezogen. (Boerse, 20.06.2024 - 09:02) weiterlesen...

Novartis plant Squeeze-Out der verbleibenden Minderheitsaktionäre von Morphosys Der Pharmakonzern Novartis CH0012005267 will die Übernahme des deutschen Biotechunternehmens Morphosys DE0006632003 zum Abschluss bringen. (Boerse, 20.06.2024 - 08:38) weiterlesen...

Vodafone verkauft Großteil der Indus-Towers-Beteiligung für 1,7 Milliarden Euro Vodafone GB00BH4HKS39 hat durch den Verkauf des Großteils seiner Beteiligung an dem indischen Funkturmbetreiber Indus Towers 153 Milliarden indische Rupie (rund 1,7 Milliarden Euro) erzielt. (Boerse, 19.06.2024 - 09:07) weiterlesen...

Großbank ING peilt mittelfristig höhere Eigenkapitalrendite an Die niederländische Großbank ING NL0011821202 will in den kommenden Jahren trotz sinkender Zinsen höhere Gewinne einfahren. (Boerse, 17.06.2024 - 15:26) weiterlesen...

UBS will Greensill-Affäre der Credit Suisse abhaken Die Schweizer Großbank UBS CH0244767585 will in der im Zuge der Credit-Suisse-Akquisition mit übernommenen Greensill-Affäre reinen Tisch machen. (Boerse, 17.06.2024 - 11:14) weiterlesen...