Produktion/Absatz, Arbeit

Der Technologiekonzern Siemens DE0007236101 investiert weitere 100 Millionen Euro in den Ausbau seines Schaltanlagenwerkes im Frankfurter Stadtteil Fechenheim.

13.06.2024 - 16:06:59

Siemens schafft 400 zusätzliche Jobs in Frankfurt

Bis Mitte 2027 sollen an dem Standort im Osten der Stadt mit derzeit 1900 Beschäftigten weitere 400 Arbeitsplätze entstehen, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Die Gebäude auf einem 3,5 Hektar großen Gelände, das nun zugekauft wurde, will Siemens in den nächsten Monaten zu Produktionsflächen und Büros umbauen. Im vergangenen Jahr hatte Siemens bereits 30 Millionen Euro in das Frankfurter Werk gesteckt und unter anderem die Produktionskapazitäten erweitert.

Siemens stellt in Frankfurt Schaltanlagen für die Einspeisung und Verteilung von Energie her, wozu auch Umspannwerke zählen. Geliefert wird nach Angaben einer Sprecherin weltweit beispielsweise an Industrieunternehmen, Kommunen, Krankenhäuser und Flughäfen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

SAP will noch mehr Stellen streichen und damit künftig mehr sparen Europas größter Softwarehersteller SAP DE0007164600 weitet sein Stellenabbauprogramm wegen der Annahmebereitschaft vieler Beschäftigter aus und will daher ab dem kommenden Jahr die Kosten stärker senken. (Boerse, 22.07.2024 - 23:25) weiterlesen...

SAP will noch mehr Stellen streichen und damit künftig mehr sparen Europas größter Softwarehersteller SAP DE0007164600 weitet sein Stellenabbauprogramm wegen der Annahmebereitschaft vieler Beschäftigter aus und will daher ab dem kommenden Jahr die Kosten stärker senken. (Boerse, 22.07.2024 - 22:28) weiterlesen...

SAP verdient mehr als gedacht und bestätigt Prognose 2024 - mehr Einsparung 2025 Europas größter Softwarehersteller SAP DE0007164600 hat im zweiten Quartal beim operativem Ergebnis trotz schwieriger Wirtschaftslage stärker zugelegt als gedacht. (Boerse, 22.07.2024 - 22:22) weiterlesen...

Woidke verteidigt Tesla - 'Ein riesengroßer Gewinn' Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) stellt sich angesichts der Wasser-Proteste hinter US-Elektroautobauer Tesla US88160R1014 in Grünheide. (Politik, 21.07.2024 - 14:21) weiterlesen...

RTL Group bündelt Streaming-Technik - Jobs in Deutschland fallen weg Die RTL Group LU0061462528 vereinheitlicht die Technik hinter ihren Streaming-Plattformen in mehreren Ländern und baut als Folge Arbeitsplätze in Deutschland ab. (Boerse, 19.07.2024 - 10:36) weiterlesen...

Reederverband: Politik auf Wettbewerbsfähigkeit ausrichten Der Verband Deutscher Reeder (VDR) hat die wiedergewählte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen aufgefordert, die europäische Schifffahrt zu stärken. (Boerse, 18.07.2024 - 15:02) weiterlesen...