Thema des Tages, Aktienfokus

Der KI-Prozessor-Spezialist Nvidia US67066G1040 hat mit seinem Zahlenwerk und Ausblick alle Erwartungen in den Schatten gestellt.

22.02.2024 - 22:47:37

AKTIE IM FOKUS: Nvidia dank KI-Euphorie mit rekordhohem Wertzuwachs an einem Tag

Da diese extrem hoch gesteckt waren, setzte sich die Euphorie rund um das Thema Künstliche Intelligenz (KI) mit neuem Schwung fort. Die Technologiebranche war denn auch der Anlegerfavorit in den USA. Das Nvidia-Papier blieb - trotz seines bereits langen und starken Rekordlaufs - weiter auf der Überholspur.

Mit 785,75 US-Dollar erreichte die Aktie ein Rekordhoch und schloss letztlich nur knapp darunter mit plus 16,4 Prozent auf 785,38 Dollar. Das Kursplus seit Jahresbeginn beträgt damit fast 60 Prozent. Allein in den vergangenen zwölf Monaten hat sich der Kurs des Nvidia-Papiers mehr als verdreifacht. "Die Kursentwicklung erinnert auf den ersten Blick zwar an die eine oder andere Meme-Aktie, die man aus den vergangenen Jahren kennt. Der Vergleich hinkt allerdings und wäre Nvidia gegenüber unfair, da das Unternehmen wie erneut bestätigt auf ein sagenhaftes Wachstum mit Rekordgewinnen verweisen kann", betonte Marktanalyst Konstantin Oldenburger vom Broker CMC Markets.

Sogenannte Meme-Aktien werden über Social-Media-Kanäle wie Reddit oder Tiktok künstlich in die Höhe getrieben und danach in der Regel auch rasch wieder stark verkauft.

Der gesamte Börsenwert von Nvidia beträgt jetzt rund zwei Billionen Dollar, was dem Bruttoinlandsprodukt Kanadas entspricht. Damit hat der Chiphersteller den Handelsriesen Amazon US0231351067 und die Google-Mutter Alphabet US02079K3059US02079K1079 überholt und ist nun nach der Nummer eins Microsoft US5949181045 und der Nummer zwei Apple US0378331005 der drittgrößte börsennotierte US-Konzern.

Der Zuwachs an Börsenwert allein an diesem Donnerstag belief sich auf rekordhohe 277 Milliarden Dollar, was mehr ist als die gesamte Marktkapitalisierung des europäischen Software-Schwergewichts SAP DE0007164600.

"Nvidia definiert derzeit den Begriff 'Wachstum' neu", begeisterte sich DZ-Bank-Analyst Ingo Wermann. Dabei profitiere der Konzern derart von seiner führenden Stellung bei KI-Chips, dass die US-Restriktionen für den Export nach China durch die branchenübergreifend hohe Nachfrage aus anderen Ländern bei Weitem überkompensiert werde.

Analyst Derren Nathan vom Investmenthaus Hargreaves Lansdown lobte: "Nvidia zementiert seinen guten Ruf, sich außergewöhnliche Wachstumsziele zu setzen und diese dann zu übertreffen." Dabei verwies er darauf, dass sich die Umsätze im vierten Geschäftsquartal (bis Ende Januar 2024) im Vergleich zum Jahr zuvor mehr als verdreifacht und sich der Gewinn je Aktie nahezu versechsfacht hat. Der Boom in Sachen KI treibe den Hype an. "Die Betreiber von Datenzentren rennen dem Unternehmen mit ihrer Nachfrage nach der 'Hopper' genannten Computing-Plattform geradezu die Bude ein." Nvidia zu entthronen, so Nathan, werde angesichts der "unglaublichen Komplexität" der Produkte zu einem schwierigen Unterfangen.

Beeindruckt zeigten sich Analysten auch davon, dass die KI-Nachfrage über verschiedene Kundengruppen hinweg stark stieg. Bei Nvidia überzeuge ihn vor allem das Wachstum im Bereich Datenzentren sowie die KI-Kundenvielfalt und die robuste Cash-Erwirtschaftung, schrieb Analyst Vivek Arya von Bank of America.

Er warnt aber auch vor Risiken wie eine mögliche Abschwächung der Bruttomarge, wachsender Wettbewerb und China-Restriktionen. So ergriff die US-Regierung gegen Lieferungen von KI-Technologie in das Land diverse Maßnahmen, da sie befürchtet, dass diese Technik für militärische Zwecke eingesetzt werden könnte. Nvidia ist es daher untersagt, seine modernsten Chip-Systeme, mit denen KI angelernt wird, nach China zu verkaufen. Auch für eine abgespeckte Version der Geräte erhielt der US-Konzern bisher keine Ausfuhr-Lizenz.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Netflix sacken ab trotz starker Quartalsbilanz Trotz eines laut Experten starken ersten Quartals von Netflix US64110L1061 sind die Aktien des Streaming-Anbieters am Freitag im vorbörslichen Handel unter die Räder gekommen. (Boerse, 19.04.2024 - 15:16) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Rüstungswerte durchwachsen - Rheinmetall nach Abstufung schwach Nach ihren Rekordrallys bis Anfang des Monats profitieren Rüstungswerte aktuell kaum von der immer angespannteren geopolitischen Lage. (Boerse, 19.04.2024 - 09:59) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Tesla loten erneut Tiefstände aus - Deutsche Bank streicht 'Buy' Der Druck auf die Aktien von Tesla US88160R1014 hat auch am Donnerstag angehalten. (Boerse, 18.04.2024 - 17:26) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Sartorius und Tochter Stedim nach schwachen Zahlen unter Druck Schwächer als erwartet ausgefallene Quartalszahlen haben die Vorzugsaktien von Sartorius DE0007165631 am Donnerstag stark belastet. (Boerse, 18.04.2024 - 11:16) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Conti sacken nach Zahlen auf Niveau von Anfang November FRANKFURT - Ein überraschend schwaches Zuliefergeschäft hat die Aktie von Continental DE0005439004 am Mittwoch auf den tiefsten Stand seit Anfang November gedrückt. (Boerse, 17.04.2024 - 11:20) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Adidas laufen dem Dax nach Prognoseerhöhung davon Neuer Optimismus von Adidas DE000A1EWWW0 hat die Aktien des Sportartikelherstellers am Mittwoch auf das höchste Niveau seit gut zwei Jahren gehievt. (Boerse, 17.04.2024 - 11:08) weiterlesen...