Ergebnisse, Produktion/Absatz

Der juristische Streit des Internet-Sportsenders DAZN mit der Deutschen Fußball Liga stockt.

31.05.2024 - 06:12:23

DFL/DAZN-Streit vor Schiedsgericht verzögert sich

Der vorgesehene DFL-Vertreter beim Schiedsgericht ist nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur abgelehnt worden. Die DFL muss nun einen neuen unparteilichen und unabhängigen Schiedsrichter benennen. DAZN und Liga möchten sich zu dem Verfahren derzeit nicht äußern.

In der Auseinandersetzung um die derzeit unterbrochene TV-Rechte-Auktion hat das weltweit tätige Medien-Unternehmen Anfang Mai die Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS) angerufen. DAZN und DFL müssen für das Verfahren jeweils einen Schiedsrichter benennen. Anschließend wählen diese beiden zusammen einen Vorsitzenden Schiedsrichter aus. Das dreiköpfige Schiedsgericht soll für eine einvernehmliche Beilegung des Streits sorgen. Ist das nicht möglich, entscheidet es wie ein ordentliches Gericht.

Der Streit war bei der Vergabe des TV-Rechte-Pakets B für die Spielzeiten 2025/26 bis 2028/29 ausgebrochen. Das Unternehmen behauptet, die DFL habe sein Angebot abgelehnt, weil eine kurzfristig verlangte Bankbürgschaft nicht innerhalb eines Tages zu erlangen war. Die DFL hat nach eigenen Angaben das strittige Paket rechtmäßig an einen anderen Bieter vergeben. B ist das größte Paket mit den Spielen am Samstag um 15.30 Uhr und am Freitagabend sowie den Relegations-Partien. Die weitere Auktion soll erst nach dem Schiedsverfahren weitergeführt werden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Rabatte für gesundes Verhalten? BGH stärkt Rechte Versicherter (nach Entscheidung aktualisiert)KARLSRUHE - Gutscheine fürs Joggen, Rabatte für die Vorsorgeuntersuchung - seit Jahren üben Verbraucherschützer Kritik an einem Programm des Versicherers Generali IT0000062072, das Versicherte für gesundheitsbewusstes Verhalten mit Gutscheinen und Vergünstigungen belohnt. (Boerse, 12.06.2024 - 18:29) weiterlesen...

SAP-Rivale Oracle versprüht Zuversicht für KI-Geschäfte - Aktie steigt Der US-Softwarekonzern Oracle US68389X1054 hat mit hohen Buchungen für seine Programme und mit Partnerschaften Optimismus für die künftigen Geschäfte ausgelöst. (Boerse, 12.06.2024 - 11:27) weiterlesen...

Neuer Symrise-Chef will Profitabiltät vorantreiben Der seit April amtierende Symrise-Chef DE000SYM9999 Jean-Yves Parisot legt den Fokus verstärkt auf die Profitabilität. (Boerse, 12.06.2024 - 11:05) weiterlesen...

Autozulieferer Stabilus senkt Jahresziele wegen ausbleibender Erholung Der Autozulieferer Stabilus DE000STAB1L8 kämpft weiter mit der schwachen Branchenlage und stutzt seine Finanzziele für das laufende Geschäftsjahr. (Boerse, 12.06.2024 - 09:47) weiterlesen...

Bilfinger rechnet 2024 inklusive Stork-Kauf mit mehr Umsatz Der Industriedienstleister Bilfinger DE0005909006 erhöht wegen des jüngsten Zukaufs sein Umsatzziel für das laufende Jahr. (Boerse, 12.06.2024 - 09:39) weiterlesen...

Bilfinger rechnet 2024 inklusive Stork-Kauf mit mehr Umsatz Der Industriedienstleister Bilfinger DE0005909006 erhöht wegen des jüngsten Zukaufs sein Umsatzziel für das laufende Jahr. (Boerse, 12.06.2024 - 07:05) weiterlesen...