Produktion/Absatz, Deutschland

Der italienische Rüstungskonzern Leonardo IT0003856405 peilt nach gescheiterten anderweitigen Verhandlungen laut einem Pressebericht nun ein Bündnis mit dem deutschen Rheinmetall DE0007030009-Konzern an.

12.06.2024 - 23:11:17

Presse: Italienische Rüstungsfirma Leonardo will Panzerbündnis mit Rheinmetall

Die Wahl für einen Partner rund um ein modernes Kampfpanzersystem für die italienischen Streitkräfte sei auf Rheinmetall gefallen, schrieb die "Börsen-Zeitung" (Donnerstag) unter Berufung auf eigene Informationen. Zuvor waren entsprechende Gespräche von Leonardo mit dem deutsch-französischen Panzerbauer KNDS (Krauss-Maffei-Wegmann/Nexter) gescheitert. Die Politik in Europa fordert immer wieder eine stärkere Zusammenarbeit der europäischen Partner in Rüstungsprojekten, zuletzt pochte auch Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) darauf.

Leonardo ist ein Rüstungs-, Luft- und Raumfahrtkonzern mit Sitz in Rom. Die Italiener besitzen knapp 23 Prozent der Anteile am deutschen Rüstungselektroniker Hensoldt DE000HAG0005, an dem auch der Bund mit gut einem Viertel beteiligt ist.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Beteiligungs AG wird beim Nettovermögenswert pessimistischer Die Deutsche Beteiligungs AG DE000A1TNUT7 (DBAG) zieht nur gut zwei Monate nach der Bestätigung der Jahresprognose ihre Aussage zum Nettovermögenswert zurück. (Boerse, 17.07.2024 - 22:27) weiterlesen...

EU-Kommission gab zu wenig Infos LUXEMBURG - Die EU-Kommission von Ursula von der Leyen hat nach einem Urteil des EU-Gerichts mit der Geheimhaltung von Informationen zu milliardenschweren Corona-Impfstoffverträgen gegen EU-Recht verstoßen. (Politik, 17.07.2024 - 16:52) weiterlesen...

Baumaschinenhersteller Wacker Neuson kappt Ausblick Eine anhaltend schwache Nachfrage nach Bau- und Landmaschinen stimmt den Anbieter Wacker Neuson DE000WACK012 pessimistischer für 2024. (Boerse, 17.07.2024 - 16:06) weiterlesen...

Lanxess mit Gewinnerholung im zweiten Quartal - Kurssprung KÖLN - Das Sparprogramm von Lanxess DE0005470405 sowie eine gewisse Nachfragebelebung haben im zweiten Quartal eine Gewinnerholung des Chemiekonzerns angetrieben. (Boerse, 17.07.2024 - 16:02) weiterlesen...

Henkel hebt Ergebnisausblick dank Preiserhöhungen - Aktie leicht höher Der Konsumgüterkonzern Henkel DE0006048432 hat seine Ergebnisziele nach einem guten Lauf im zweiten Quartal im Mittel erneut erhöht. (Boerse, 17.07.2024 - 15:49) weiterlesen...

Entwurf zur Mietpreisbremse ist beschlussreif Die Ampel-Koalition hat sich im April zwar grundsätzlich auf eine Verlängerung der Mietpreisbremse über 2025 hinaus geeinigt, doch die Gesetzesänderung kommt nicht voran. (Politik, 17.07.2024 - 15:35) weiterlesen...