Produktion/Absatz, Wettbewerb

Boeing US0970231058-Chef Dave Calhoun hat sich bei einer Anhörung im US-Senat bei Hinterbliebenen von Opfern der beiden Abstürze von Flugzeugen des Typs 737 Max in den Jahren 2018 und 2019 entschuldigt.

18.06.2024 - 21:41:26

Boeing-Chef entschuldigt sich bei Opfern der 737-Max-Abstürze

Bei den Unglücken waren 346 Menschen ums Leben gekommen.

"Ich entschuldige mich für das Leid, das wir zugefügt haben", sagte Calhoun am Dienstag an mehrere im Saal anwesende Hinterbliebene gewandt. Boeing lege im Gedenken an die Opfer einen verstärkten Fokus auf Sicherheit.

Die Unglücke mit Maschinen des Typs 737 Max 8 der indonesischen Lion Air und der Ethiopian Airlines wurden von Problemen mit einer Assistenzsoftware ausgelöst. Das System mit dem Namen MCAS sollte die Piloten bei der Steuerung des Flugzeugs in einigen Situationen unterstützen. In den beiden Fällen wurden diese jedoch von einem deutlichen und fehlerhaften Eingreifen der Software überrascht.

Boeing hatte seinerzeit eingeräumt, dass der Konzern die US-Luftfahrtaufsicht FAA nicht korrekt über das Ausmaß des benötigten Piloten-Trainings für den Betrieb der Software informiert hatte. Calhoun bekräftigte am Dienstag: "MCAS und Boeing sind verantwortlich für diese Abstürze." Nach dem zweiten Unglück blieben 737-Max-Flugzeuge fast zwei Jahre am Boden, bis Änderungen an dem System vorgenommen wurden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

EU-Kommission untersucht Staatshilfen für Verlängerung von Engie-AKWs Belgische Staatshilfen für die Laufzeitverlängerung von zwei Kernreaktoren könnten gegen EU-Recht verstoßen. (Boerse, 22.07.2024 - 16:56) weiterlesen...

EU-Verbraucherschützer prüfen Meta-Bezahlmodell Europäische Verbraucherschutzbehörden nehmen die Einführung eines neuen Bezahlmodells beim US-Internetkonzern Meta US30303M1027 kritisch unter die Lupe. (Boerse, 22.07.2024 - 15:51) weiterlesen...

EU-Kommission verpflichtet Pharmakonzern Vifor zu Gegendarstellung Das weltweit tätige Pharma-Unternehmen Vifor CH0364749348 muss möglicherweise irreführende Aussagen über die Sicherheit eines Konkurrenzprodukts korrigieren und zurücknehmen. (Boerse, 22.07.2024 - 13:04) weiterlesen...

Crowdstrike-Chef: Lösung für IT-Probleme gefunden - kein Cyber-Angriff Der Cybersicherheitskonzern Crowdstrike US22788C1053, hat nach Aussagen des Chefs George Kurtz das Problem der aktuellen, weltweiten IT-Probleme identifiziert. (Politik, 19.07.2024 - 12:16) weiterlesen...

Britische Flughäfen warnen wegen IT-Problemen vor Verspätung Flughäfen in Großbritannien haben angesichts der weltweiten Computerprobleme vor Verspätungen gewarnt. (Politik, 19.07.2024 - 11:29) weiterlesen...

Airbus: Meilenstein für Inbetriebnahme Langstreckenjet A321XLR erreicht Der Flugzeugbauer Airbus NL0000235190 hat für seinen Langstreckenjet A321XLR die Typenzertifizierung der europäischen Luftsicherheitsbehörde EASA erhalten. (Boerse, 19.07.2024 - 11:27) weiterlesen...