Börsen/Aktien, Ausblick

An den gut gelaufenen New Yorker Börsen zeichnet sich am Donnerstag vor Ostern ein wenig bewegter Auftakt ab.

28.03.2024 - 14:15:50

Aktien New York Ausblick: Wenig Bewegung zum Ende eines starken Quartals

Aussagen des US-Notenbankdirektors Christopher Waller zur künftigen Zinspolitik bremsten die Kaufbereitschaft der Anleger.

Eine halbe Stunde vor dem Handelsstart taxierte der Broker IG den Leitindex Dow Jones Industrial US2605661048 0,1 Prozent höher auf 39 808 Punkte. Für den zu Ende gehenden Monat steuert er auf ein Plus von zwei Prozent zu und für das erste Quartal auf einen Zuwachs von 5,5 Prozent.

Den technologielastigen Nasdaq 100 US6311011026 sieht IG minimal im Minus bei 18 274 Punkten. Das entspräche einem Monatsgewinn von 1,2 Prozent sowie einem Kurszuwachs von 8,7 Prozent für das Quartal. Beide Indizes notieren nicht weit von ihren Rekordständen.

Waller hatte betont, es bestehe keine Eile, die Zinssätze zu senken. Die jüngsten Wirtschaftsdaten rechtfertigen ihm zufolge einen Aufschub oder eine Reduzierung der für dieses Jahr erwarteten Zinssenkungen. Der Währungshüter verwies auf zuletzt enttäuschende Inflationsdaten bei einer gleichzeitig guten Konjunkturentwicklung und einem robusten Arbeitsmarkt. Bislang hoffen die Anleger auf eine erste Zinssenkung im Sommer.

Aktuelle Daten untermauerten Wallers Aussagen. Einer dritten Schätzung zufolge wuchs die US-Wirtschaft im Schlussquartal 2023 stärker als zuvor ermittelt.

Zudem ging die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe überraschend etwas zurück. Ökonomen hatten mit einer Stagnation gerechnet. Der Wert für die Vorwoche wurde zwar nach oben revidiert. Doch die Zahl der Hilfsanträge bleibt auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau.

Die Aktien von Walgreens US9314271084 Boots Alliance waren schon vorbörslich mit einem Kursrückgang um 1,6 Prozent auffällig. Die Apothekenkette übertraf zwar im abgelaufenen Quartal die Erwartungen, senkte aber das obere Ende der Zielspanne für den Gewinn im laufenden Geschäftsjahr. Vor rund einem Monat musste Walgreens den Platz im Dow für den Handelsriesen Amazon US0231351067 räumen.

Die Aktionäre von Take-Two Interactive Software mussten ein Minus von 1,7 Prozent hinnehmen. Der Computerspiele-Entwickler einigte sich mit dem schwedischen Branchenkollegen Embracer Group auf die Übernahme von Gearbox Entertainment für 460 Millionen US-Dollar in eigenen Aktien.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax weiter im Korrekturmodus Nach einem stabilen Wochenstart droht am deutschen Aktienmarkt ein erneuter Rückschlag. (Boerse, 16.04.2024 - 08:21) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Zinsunsicherheit belastet Dax FRANKFURT (dpa-AFX)-------------------------------------------------------------------------------AKTIEN-------------------------------------------------------------------------------DEUTSCHLAND: - VERLUSTE ERWARTET - Nach dem stabilen Wochenstart droht dem Dax DE0008469008 am Dienstag ein neuerlicher Rückschlag. (Boerse, 16.04.2024 - 07:33) weiterlesen...

DAX-FLASH: Deutlicher Rückschlag - Verunsicherung um Zinswende Nach dem stabilen Wochenstart droht dem Dax DE0008469008 am Dienstag ein neuerlicher Rückschlag. (Boerse, 16.04.2024 - 06:46) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: US-Börsen trotzen der Eskalation im Nahen Osten Die US-Börsen dürften trotz der Eskalation im Nahen Osten mit Gewinnen in die neue Woche starten. (Boerse, 15.04.2024 - 14:53) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Leichte Erholung trotz Eskalation im Nahen Osten Nach zwei Wochen Kurskorrektur vom Rekordhoch zeichnet sich im Dax DE0008469008 am Montag ein höherer Start ab. (Boerse, 15.04.2024 - 08:19) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Leichte Kursverluste erwartet FRANKFURT (dpa-AFX)-------------------------------------------------------------------------------AKTIEN-------------------------------------------------------------------------------DEUTSCHLAND: - LEICHTE KURSVERLUSTE - Nach zwei schwächeren Wochen tut sich am Montag im Dax DE0008469008 wohl zunächst nur wenig. (Boerse, 15.04.2024 - 07:33) weiterlesen...