Kolumne, DGA

adesso steigert Umsatz 2023 auf über 1,1 Mrd. EUR (+26 %) / EBITDA mit 80,0 Mio.

23.02.2024 - 16:48:13

EQS-News: adesso steigert Umsatz 2023 auf über 1,1 Mrd. EUR (+26 %) / EBITDA mit 80,0 Mio. EUR in Mitte des Prognosekorridors / Wachstumserwartung für 2024 mit verbesserter Profitabilität / Dividendenanhebung (deutsch)

EUR in Mitte des Prognosekorridors / Wachstumserwartung für 2024 mit verbesserter Profitabilität / Dividendenanhebung

EQS-News: adesso SE / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Prognose
adesso steigert Umsatz 2023 auf über 1,1 Mrd. EUR (+26 %) / EBITDA mit 80,0
Mio. EUR in Mitte des Prognosekorridors / Wachstumserwartung für 2024 mit
verbesserter Profitabilität / Dividendenanhebung

23.02.2024 / 16:47 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

adesso steigert Umsatz 2023 auf über 1,1 Mrd. EUR (+26 %) / EBITDA mit 80,0
Mio. EUR in Mitte des Prognosekorridors / Wachstumserwartung für 2024 mit
verbesserter Profitabilität / Dividendenanhebung

* Umsatz steigt 2023 um 26 % auf 1.136 Mio. EUR

* EBITDA trifft mit 80 Mio. EUR Mitte des unterjährig abgesenkten
Prognosekorridors

* EBITDA-Marge mit 9,3 % im zweiten Halbjahr 2023 stark verbessert (1.
Halbjahr 2023: 4,6 %)

* Dividendenvorschlag sieht Erhöhung auf 0,70 EUR je Aktie vor

* Wachstumsprognose für 2024: über 1,25 Mrd. EUR Umsatz und 110 bis 130 Mio.
EUR EBITDA

Auf Basis von vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2023 konnte die
adesso Group den Konzernumsatz gegenüber dem Vorjahr um 26 % auf 1.136 Mio.
EUR (Vorjahr: 900,3 Mio. EUR) steigern. Dabei wurde ein EBITDA in Höhe von
80,0 Mio. EUR (Vorjahr: 92,9 Mio. EUR) erzielt. Damit trifft adesso die zu
den Neunmonatszahlen 2023 angepasste Jahresprognose. Auch das 4. Quartal
2023 bestätigt den positiven Profitabilitätstrend mit einem Wachstum beim
Umsatz und operativen Ergebnis von jeweils 23 % gegenüber dem
Vergleichsquartal des Vorjahres. Trotz eines stark verbesserten 2. Halbjahrs
konnte die vor allem im ersten Halbjahr auf der EBITDA-Marge lastende
Auslastungsschwäche wie prognostiziert über das Gesamtjahr nicht mehr
kompensiert werden. Zudem fielen die Lizenzverkäufe gegenüber dem Rekordjahr
2022 schwächer aus als erwartet. Ferner belasteten die Einführung eines
neuen ERP-Systems sowie Mehraufwand aus zwei Festpreisprojekten das
operative Ergebnis. Das EBITDA erreicht mit 80,0 Mio. EUR die Mitte des
abgesenkten Prognosekorridors. Konstante, nicht abziehbare
Steueraufwendungen, fallen aufgrund des im Vergleich zum Vorjahr durch
höhere Abschreibungen und Zinszahlungen geringeren Ergebnisses vor Steuern
stärker ins Gewicht. So errechnet sich nach Abzug der Steuern ein
Konzernergebnis in Höhe von 3,4 Mio. EUR (Vorjahr: 28,8 Mio. EUR). Das
Ergebnis je Aktie errechnet sich zu 0,49 EUR (Vorjahr: 4,40 EUR).

Im letzten Jahresviertel konnten die Umsätze gegenüber dem Vorjahr und
Vorquartal auf einen neuen Rekordwert von 302,2 Mio. EUR gesteigert werden.
Das EBITDA wurde im Vergleich zum Vorjahr um 23 % auf 26,5 Mio. EUR
verbessert. Dies entspricht einer EBITDA-Marge von 8,8 %.

Das 2023 schwächere Nettokonzernergebnis und die Verringerung der
Nettoliquidität sieht der Vorstand in den Sondersituationen 2023 begründet.
Die Einführung des ERP-Systems trägt bereits jetzt zu einer spürbaren
Verbesserung des Working Capital Managements bei. Der Anstieg des Working
Capitals beträgt 2023 lediglich 6 % (Vorjahr: 36 %) und verlief damit 2023
deutlich unterproportional zum Umsatz. Dies resultiert in einer zum
Jahresende mit -48,3 Mio. EUR gegenüber den ersten neun Monaten 2023 stark
verbesserten Net-Debt-Situation sowie einer deutlichen Verbesserung der
Free-Cash-Flow-Entwicklung. Auf dieser Basis setzt der Vorstand daher die
Ausschüttungspolitik der letzten Jahre unverändert fort. So schlägt der
Vorstand eine auf 0,70 EUR (Vorjahr: 0,65 EUR) erhöhte Dividende je Aktie
für das Geschäftsjahr 2023 vor.

Trotz einer schwierigen konjunkturellen Gesamtwirtschaftslage sieht der
Vorstand die weiteren Wachstumsaussichten für die IT-Branche und entlang der
anhaltenden Digitalisierungsnachfrage insbesondere für den adesso-Konzern
positiv. Auch für 2024 wird für den Umsatz eine zweistellige Wachstumsrate
erwartet. Demnach soll der Umsatz auf mehr als 1,25 Mrd. EUR und das EBITDA
bei verbesserter Profitabilität auf 110 bis 130 Mio. EUR gesteigert werden.

Basis der Einschätzung sind die bisherigen Erkenntnisse aus der
Konzernabschlusserstellung. Erläuterungen zu den verwendeten Kennzahlen sind
auf der Internetseite der Gesellschaft unter
www.adesso-group.de/leistungskennzahlen/ veröffentlicht. Der vollständige
geprüfte Konzernabschluss 2023 wird planmäßig am 25.03.2024 veröffentlicht.




Kontakt:
Martin Möllmann
Head of Investor Relations
Tel.: +49 231 7000-7000
E-Mail: ir@adesso.de


---------------------------------------------------------------------------

23.02.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate
News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

---------------------------------------------------------------------------

   Sprache:        Deutsch
   Unternehmen:    adesso SE
                   Adessoplatz 1
                   44269 Dortmund
                   Deutschland
   Telefon:        +49 231 7000-7000
   Fax:            +49 231 7000-1000
   E-Mail:         ir@adesso.de
   Internet:       www.adesso-group.de
   ISIN:           DE000A0Z23Q5
   WKN:            A0Z23Q
   Börsen:         Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
                   Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,
                   München, Stuttgart, Tradegate Exchange; London
   EQS News ID:    1844357



   Ende der Mitteilung    EQS News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1844357 23.02.2024 CET/CEST

@ dpa.de

Weitere Meldungen

EQS-News: Überzeugende Gesamtbilanz - Formycon berichtet vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2023 und übertrifft Prognose (deutsch) Überzeugende Gesamtbilanz - Formycon berichtet vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2023 und übertrifft Prognose EQS-News: Formycon AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Prognose Überzeugende Gesamtbilanz - Formycon berichtet vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2023 und übertrifft Prognose 12.04.2024 / 22:15 CET/CEST Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. (Boerse, 12.04.2024 - 22:15) weiterlesen...

EQS-News: Insolvenzverwalter Konen veräußert wesentliche Vermögenswerte der Traumhaus AG (deutsch) Insolvenzverwalter Konen veräußert wesentliche Vermögenswerte der Traumhaus AG EQS-News: Traumhaus AG / Schlagwort(e): Insolvenz Insolvenzverwalter Konen veräußert wesentliche Vermögenswerte der Traumhaus AG 12.04.2024 / 19:15 CET/CEST Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. (Boerse, 12.04.2024 - 19:15) weiterlesen...

EQS-News: Lenzing verstärkt Vorstand mit Chief Transformation Officer (deutsch) Lenzing verstärkt Vorstand mit Chief Transformation Officer EQS-News: Lenzing AG / Schlagwort(e): Personalie Lenzing verstärkt Vorstand mit Chief Transformation Officer 12.04.2024 / 18:45 CET/CEST Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. (Boerse, 12.04.2024 - 18:45) weiterlesen...

EQS-News: Swiss Re-Aktionäre genehmigen alle Anträge an der Generalversammlung 2024 (deutsch) Swiss Re-Aktionäre genehmigen alle Anträge an der Generalversammlung 2024 Swiss Re Ltd / Schlagwort(e): Generalversammlung Swiss Re-Aktionäre genehmigen alle Anträge an der Generalversammlung 2024 12.04.2024 / 18:30 CET/CEST --------------------------------------------------------------------------- Zürich, 12. (Boerse, 12.04.2024 - 18:30) weiterlesen...

EQS-News: Die Aktionärinnen und Aktionäre der Straumann Group genehmigen alle Anträge und wählen Xiaoqun Clever-Steg und Stefan Meister als neue Verwaltungsratsmitglieder (deutsch) Die Aktionärinnen und Aktionäre der Straumann Group genehmigen alle Anträge und wählen Xiaoqun Clever-Steg und Stefan Meister als neue Verwaltungsratsmitglieder Straumann Holding AG / Schlagwort(e): Generalversammlung Die Aktionärinnen und Aktionäre der Straumann Group genehmigen alle Anträge und wählen Xiaoqun Clever-Steg und Stefan Meister als neue Verwaltungsratsmitglieder 12.04.2024 / 13:33 CET/CEST --------------------------------------------------------------------------- Basel, 12 April 2024 - An der heutigen Generalversammlung genehmigten die Aktionärinnen und Aktionäre der Straumann Holding AG alle Anträge des Verwaltungsrats mit grosser Mehrheit. (Boerse, 12.04.2024 - 13:33) weiterlesen...

EQS-News: Legal Finance SE: Prozess mit hohem Streitwert - Letter of Intent (deutsch) Legal Finance SE: Prozess mit hohem Streitwert - Letter of Intent Emittent / Herausgeber: Legal Finance SE / Schlagwort(e): Vertriebsergebnis/Vereinbarung Legal Finance SE: Prozess mit hohem Streitwert - Letter of Intent 12.04.2024 / 12:25 CET/CEST Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. (Boerse, 12.04.2024 - 12:26) weiterlesen...