Pflichtmitteilung, DGA

Varengold Bank AG erhält Testat für den Jahresabschluss 2022 mit uneingeschränktem Bestätigungsvermerk EQS-Ad-hoc: Varengold Bank AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis / Hauptversammlung Varengold Bank AG erhält Testat für den Jahresabschluss 2022 mit uneingeschränktem Bestätigungsvermerk 20.06.2024 / 11:07 CET / CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr.

20.06.2024 - 11:08:19

EQS-Adhoc: Varengold Bank AG erhält Testat für den Jahresabschluss 2022 mit uneingeschränktem Bestätigungsvermerk (deutsch)

Varengold Bank AG erhält Testat für den Jahresabschluss 2022 mit uneingeschränktem Bestätigungsvermerk

EQS-Ad-hoc: Varengold Bank AG / Schlagwort(e):
Jahresergebnis/Hauptversammlung
Varengold Bank AG erhält Testat für den Jahresabschluss 2022 mit
uneingeschränktem Bestätigungsvermerk

20.06.2024 / 11:07 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung
(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group
AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Hamburg, 20. Juni 2024 - Die Ereignisse und Entwicklungen des Jahres 2023
haben signifikant den Verlauf der Jahresabschlussprüfung für das
Geschäftsjahr 2022 geprägt. Aufgrund der noch immer laufenden Sonderprüfung
des Geschäftsbetriebs gem. § 44 Abs. 1 Satz 2 Kreditwesengesetz (KWG) bzw.
daraus resultierender Teilergebnisse konnten die erforderlichen
Prüfungshandlungen durch die PricewaterhouseCoopers GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Hamburg, erst deutlich verspätet
abgeschlossen werden. Dabei waren u.a. im weiteren Verlauf der Jahre 2023
und 2024 zusätzlich positive sowie negative wertaufhellende Faktoren im
Rahmen der Abschlussarbeiten zu berücksichtigen.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (gleichbedeutend mit EBT)
fiel mit EUR 25,4 Mio. gegenüber 2021 um 18,9% höher aus (Vorjahreszeitraum:
EUR 21,4 Mio.). Unter Berücksichtigung der Steuern vom Einkommen und vom
Ertrag sowie der sonstigen Steuern ergibt sich ein Jahresüberschuss von EUR
9,1 Mio. (Vorjahreszeitraum: EUR 17,2 Mio.). Die Bemessungsgrundlage für die
Ertragsteuern im Geschäftsjahr 2022 ist überwiegend geprägt durch die
Zuführung zum Fonds für allgemeine Bankrisiken gem. § 340g HGB, die
Rückstellung für mögliche Geldbußen, die Rückstellungen für Rechtsrisiken,
Steueraufwände für Vorjahre sowie andere wesentliche Einflussfaktoren wie
nicht abzugsfähige Wertberichtigungen, Abschreibungen und Beiträge. Im
Vorjahr wirkte sich zudem noch ein Verlustvortrag aus.

Der nach den Regeln des Handelsgesetzbuches aufgestellte Jahresabschluss zum
31. Dezember 2022 sowie der Lagebericht für das Geschäftsjahr 2022 wurden
nun durch die PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
abschließend geprüft, mit einem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk
versehen und schließlich heute vom Aufsichtsrat festgestellt.

Die ursprünglich für August 2023 geplante ordentliche Hauptversammlung, die
über das Geschäftsjahr 2022 beschließt, wird am 13. August 2024 nachgeholt.
Die offizielle Einladung mit Tagesordnung wird schnellstmöglich im
Bundesanzeiger veröffentlicht.

Darüber hinaus hat die PricewaterhouseCoopers GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft nun mit der Prüfung des Jahresabschlusses
2023 begonnen. Die Varengold Bank erwartet nach aktuellem Kenntnisstand eine
Testierung im Laufe des vierten Quartals 2024.

Dr. Bernhard Fuhrmann
Vorstand

Frank Otten
Vorstand

Disclaimer

Diese Meldung ist eine Pflichtmitteilung nach Art. 17 MAR. Die enthaltenen
Einschätzungen stehen unter den nachfolgend angegebenen Vorbehalten.

Vorbehalt bei Zukunftsaussagen / Keine Pflicht zur Aktualisierung

Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die gewissen Risiken und
Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von
den zurzeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund
verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie zum Beispiel
Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation,
Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder
Untersuchungsverfahren und die Verfügbarkeit finanzieller Mittel. Der Leser
sollte diesen Aussagen daher nicht übermäßig vertrauen, insbesondere nicht
im Zusammenhang mit Verträgen oder Investitionsentscheidungen. Die Varengold
Bank AG übernimmt keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung
enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.

Hinweis

Bei dieser Mitteilung handelt es sich weder um ein Angebot noch um eine
Aufforderung zur Zeichnung oder zum Kauf von Wertpapieren der Varengold Bank
AG in den Vereinigten Staaten von Amerika, Deutschland oder irgendeinem
anderen Land. Diese Mitteilung stellt keine Empfehlung betreffend die
Platzierung der in dieser Bekanntmachung beschriebenen Wertpapiere dar.


Kontakt:
Frau Sanja Schultz-Szabo (Head of Corporate Development)


Ende der Insiderinformation

---------------------------------------------------------------------------

20.06.2024 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

---------------------------------------------------------------------------

   Sprache:        Deutsch
   Unternehmen:    Varengold Bank AG
                   Große Elbstraße 39
                   22767 Hamburg
                   Deutschland
   Telefon:        +49 (0)40 / 668649-0
   Fax:            +49 (0)40 / 668649-49
   E-Mail:         investorrelations@varengold.de
   Internet:       www.varengold.de
   ISIN:           DE0005479307
   WKN:            547930
   Börsen:         Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic
                   Board), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
   EQS News ID:    1929837



   Ende der Mitteilung    EQS News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1929837 20.06.2024 CET/CEST

@ dpa.de

Weitere Meldungen

EQS-Adhoc: BayWa AG beauftragt Sanierungsgutachten (deutsch) BayWa AG beauftragt Sanierungsgutachten EQS-Ad-hoc: BayWa AG / Schlagwort(e): Finanzierung BayWa AG beauftragt Sanierungsgutachten 12.07.2024 / 20:01 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. (Boerse, 12.07.2024 - 20:02) weiterlesen...

EQS-Adhoc: ARI Motors Industries SE: Veröffentlichung der testierten Zahlen des Geschäftsjahres 2023 und vorläufiger Zahlen für die ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres (deutsch) ARI Motors Industries SE: Veröffentlichung der testierten Zahlen des Geschäftsjahres 2023 und vorläufiger Zahlen für die ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres EQS-Ad-hoc: ARI Motors Industries SE / Schlagwort(e): Jahresbericht ARI Motors Industries SE: Veröffentlichung der testierten Zahlen des Geschäftsjahres 2023 und vorläufiger Zahlen für die ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres 12.07.2024 / 19:06 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. (Boerse, 12.07.2024 - 19:06) weiterlesen...

EQS-Adhoc: Drägerwerk AG & Co. KGaA: Vorläufige Zahlen H1 2024: Ergebnis über Vorjahr (deutsch). KGaA: Vorläufige Zahlen H1 2024: Ergebnis über Vorjahr EQS-Ad-hoc: Drägerwerk AG & Co. Drägerwerk AG & Co. (Boerse, 12.07.2024 - 18:47) weiterlesen...

EQS-Adhoc: ELARIS AG passt Umsatzprognose für 2024 an und veröffentlicht Jahreszahlen 2023 (deutsch) ELARIS AG passt Umsatzprognose für 2024 an und veröffentlicht Jahreszahlen 2023 EQS-Ad-hoc: ELARIS AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Jahresergebnis ELARIS AG passt Umsatzprognose für 2024 an und veröffentlicht Jahreszahlen 2023 12.07.2024 / 17:07 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. (Boerse, 12.07.2024 - 17:08) weiterlesen...

EQS-Adhoc: Ad hoc: Barabfindung im Rahmen des verschmelzungsrechtlichen Squeeze-Outs auf EUR 68,00 festgelegt (deutsch) Ad hoc: Barabfindung im Rahmen des verschmelzungsrechtlichen Squeeze-Outs auf EUR 68,00 festgelegt EQS-Ad-hoc: MorphoSys AG / Schlagwort(e): Squeeze-Out Ad hoc: Barabfindung im Rahmen des verschmelzungsrechtlichen Squeeze-Outs auf EUR 68,00 festgelegt 12.07.2024 / 14:34 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. (Boerse, 12.07.2024 - 14:35) weiterlesen...

EQS-Adhoc: IONOS Group SE mit vorläufigen Halbjahresergebnissen. Umsatzprognose leicht reduziert, Ergebniserwartung unverändert. (deutsch) IONOS Group SE mit vorläufigen Halbjahresergebnissen. (Boerse, 12.07.2024 - 14:14) weiterlesen...