Pflichtmitteilung, DGA

SIG Group AG: Stabile Volumen, erste Anzeichen einer Wachstumsbelebung, weiterer Ausbau des globalen Produktionsnetzwerks SIG Group AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis SIG Group AG: Stabile Volumen, erste Anzeichen einer Wachstumsbelebung, weiterer Ausbau des globalen Produktionsnetzwerks 30.04.2024 / 07:00 CET / CEST Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art.

30.04.2024 - 07:01:37

EQS-Adhoc: SIG Group AG: Stabile Volumen, erste Anzeichen einer Wachstumsbelebung, weiterer Ausbau des globalen Produktionsnetzwerks (deutsch)

SIG Group AG: Stabile Volumen, erste Anzeichen einer Wachstumsbelebung, weiterer Ausbau des globalen Produktionsnetzwerks

SIG Group AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
SIG Group AG: Stabile Volumen, erste Anzeichen einer Wachstumsbelebung,
weiterer Ausbau des globalen Produktionsnetzwerks

30.04.2024 / 07:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Medienmitteilung
30. April 2024

Ergebnisse 1. Quartal 2024

Stabile Volumen, erste Anzeichen einer Wachstumsbelebung, weiterer Ausbau
des globalen Produktionsnetzwerks

  * Umsatz im ersten Quartal 2024 währungsbereinigt auf Höhe des starken
    Vorjahresquartals (währungsbereinigt und bei konstanten
    Kunststoffpreisen [1] ebenfalls auf Höhe des Vorjahrs)

  * Ausgewiesener Umsatz im ersten Quartal 2024 um 1,0% niedriger als im
    Vorjahresquartal

  * Volumen in Schlüsselmärkten beginnen wieder zu wachsen, Preise stabil

  * Bereinigte EBITDA-Marge im ersten Quartal 2024 von 21,5%; mit
    Volumenwachstum im Laufe des Jahres Anstieg erwartet

  * Prognose für Gesamtjahr bestätigt

Samuel Sigrist, CEO von SIG, sagte: «Im ersten Quartal des Jahres hat eine
robuste Volumenentwicklung bei aseptischen und gekühlten Kartonpackungen die
Auswirkungen einer hohen Vergleichsbasis für den Umsatz im Bag-in-Box- und
Standbeutel-Geschäft ausgeglichen. Insgesamt erwarten wir, dass sich das
Volumenwachstum im Laufe des Jahres beschleunigen wird, da sich die
Konsumentenstimmung verbessert.

Die Profitabilität wird in der zweiten Jahreshälfte vom Umsatzwachstum
profitieren. Wir erwarten einen Anstieg der bereinigten EBITDA-Marge für das
Gesamtjahr in die untere Hälfte der Spanne von 25-26%. Dies streben wir an,
während wir weiterhin in Wachstum und Innovation investieren. Unsere
Expansion in neue Märkte schreitet gut voran, mit starkem Wachstum in Indien
und in anderen aufstrebenden Märkten wie Lateinamerika.

Im zweiten Quartal 2024 werden wir die Produktion in unserer neuen,
hochmodernen Produktionsanlage für gekühlte Kartonpackungen in China
aufnehmen. Der Standort befindet sich neben unserer Produktionsanlage für
aseptische Kartonpackungen im Suzhou Industrial Park. Mit der früher als
geplant fertiggestellten Anlage werden wir in der Lage sein, vom starken
Umsatzwachstum und den Marktanteilsgewinnen bei gekühlten Kartonpackungen zu
profitieren. Wir sind überzeugt, dass das Geschäft am neuen Standort mit den
modernen und effizienten Anlagen in Suzhou von der gemeinsamen
Infrastruktur, den vorhandenen F&E-Ressourcen und unseren Testeinrichtungen
für Kunden profitieren wird.»

Kennzahlen: Q1 2024

                                  Drei Monate    Drei Monate
                                          bis            bis
                                     31. März       31. März
                                         2024           2023
     (in EUR Millionen oder %)
     Gesamtumsatz                       721.5          729.0
     Bereinigtes EBITDA                 155.2          175.0
     Bereinigte EBITDA-Marge            21.5%          24.0%
     EBITDA                             134.2          166.2
     Bereinigtes EBIT                    88.5          113.3
     EBIT                                29.7           66.9
     Bereinigtes Nettoergebnis           39.7           64.7
     Nettoergebnis                      (7.1)           23.0
     Freier Cashflow                  (100.7)         (95.2)
Umsatz nach Regionen

                     Drei Monate bis    Drei Monate bis  Ände-
                       31. März 2024      31. März 2023  rungen
  (in EUR Millionen      Ausgewiesen  Währungsbereinigt
  oder %)
  Europa                       250.9              237.9    5.5%     5.8%
  Indien, Naher                 90.6     96.2[1][2]  1.  (5.8%)   (4.7%)
  Osten, Afrika                                  #_ftn2
  (IMEA)
  Asien-Pazifik                185.5             179.42    3.4%     7.9%
  (APAC)
  Nordund                      194.5              215.3  (9.7%)  (10.5%)
  Südamerika
  Konzernfunktionen              0.0                0.2
  Gesamtumsatz                 721.5              729.0  (1.0%)     0.0%
Europa

In Europa betrug das Umsatzwachstum im ersten Quartal 2024 währungsbereinigt
5,8% bzw. 6,2% währungsbereinigt und bei konstanten Kunststoffpreisen [3].

Diese Entwicklung wurde durch einen starken Volumenanstieg bei aseptischen
Kartonpackungen getrieben, der teilweise auf eine niedrige Vergleichsbasis
im Vorjahresquartal zurückzuführen ist. SIG gewinnt in Europa laufend neue
Verträge für Abfüllanlagen für Milch und flüssige Lebensmittel dazu.

Der Umsatz im Geschäft mit Bag-in-Box und Standbeuteln ging im Vergleich zum
starken Vorjahresquartal zurück. Im Umsatz des Vorjahresquartals waren auch
Käufe von Anlagen eingeschlossen, die sich im ersten Quartal dieses Jahres
nicht wiederholten.

Indien, Naher Osten und Afrika

In der Region Indien, Naher Osten und Afrika sank der Umsatz im ersten
Quartal 2024 währungsbereinigt um 4,7% bzw. um 4,5% währungsbereinigt und
bei konstanten Kunststoffpreisen [4].

Während SIG in Indien ein starkes Wachstum bei aseptischen Kartonpackungen
verzeichnete, wurde der Umsatz im Nahen Osten und in Afrika durch
Unterbrechungen der Schifffahrt im Roten Meer beeinträchtigt, was zu
Verzögerungen bei Lieferungen an Kunden in Nordafrika führte. Es wird
erwartet, dass diese Lieferungen im zweiten Quartal 2024 erfolgen werden,
sofern die Störungen im Schiffsverkehr in der Region nicht weiter zunehmen.

In Saudi-Arabien konnte SIG einen ersten Vertrag für eine aseptische
Bag-in-Box-Systemlösung im Foodservice-Bereich abschliessen.

Asien-Pazifik

In der Region Asien-Pazifik stieg der Umsatz im ersten Quartal 2024
währungsbereinigt um 7,9% bzw. währungsbereinigt und bei konstanten
Kunststoffpreisen um 8,1%4.

Die Verkäufe in China verzeichneten ein starkes Volumenwachstum sowohl für
aseptische als auch für gekühlte Kartonpackungen, nachdem sie im ersten
Quartal 2023 aufgrund der Auswirkungen eines Ausbruchs von COVID-19
zurückgegangen waren. In beiden Kategorien gewinnt SIG Marktanteile bei
grossen und kleinen Verpackungsformaten für Milch.

In Indonesien, Thailand und Vietnam begann sich der Umsatz im März zu
erholen. Insgesamt verzeichnete SIG in der Berichtsperiode eine starke
Nachfrage nach neuen Abfüllanlagen.

Nord- und Südamerika

In Nord- und Südamerika ging der Umsatz im ersten Quartal 2024
währungsbereinigt um 10,5% bzw. währungsbereinigt und bei konstanten
Kunststoffpreisen um 11,1%4 zurück.

Dieser Rückgang ist in erster Linie auf einen Rückgang des Volumens bei
Bag-in-Box und Standbeuteln im Vergleich zu einem starken Vorjahresquartal
zurückzuführen. Ein Anstieg der Menüpreise beeinträchtigte auch die
Nachfrage nach Verpflegung ausser Haus. SIG rechnet mit einer Erholung der
Nachfrage, da Schnellrestaurants ihre Marketingaktivitäten verstärken.

In Brasilien verzeichnete SIG bei den Volumen von aseptischen
Kartonpackungen nach einem zurückhaltenden Start ins Jahr im März ein gutes
Wachstum. Darüber hinaus baut SIG die Präsenz im übrigen Südamerika weiter
aus, insbesondere in den Bereichen kohlensäurefreie Erfrischungsgetränke und
aromatisierte Milch.

Bereinigtes EBITDA

Das bereinigte EBITDA belief sich für das erste Quartal 2024 auf EUR 155,2
Millionen (Q1 2023: EUR 175,0 Millionen). Die bereinigte EBITDA-Marge betrug
21,5% (Q1 2023: 24,0%). Die Marge wurde durch ungünstige Währungseffekte
beeinträchtigt, die sie um 110 Basispunkte reduzierten. Niedrigere
Rohmaterialkosten glichen einen negativen Mix-Effekt aus. Die höheren
Vertriebs- und Verwaltungskosten widerspiegeln die Investitionen in
Wachstum, Forschung und Entwicklung sowie die Lohninflation.

SIG beabsichtigt, die Produktionsanlage für gekühlte Kartonpackungen in
Shanghai in den Industrial Park von Suzhou zu verlegen, wo SIG bereits
Produktionsanlagen für aseptische Kartonpackungen hat. Dort hat das
Unternehmen eine hochmoderne Produktionsanlage für gekühlte Kartonpackungen
gebaut. Das Betriebsgelände in Shanghai soll verkauft werden. Dies führte in
der Berichtsperiode zu einem Wertminderungs- und Restrukturierungsaufwand in
Höhe von EUR 19,1 Millionen vor Steuern. Der Wertminderungsaufwand steht im
Zusammenhang mit dem Rückgang der Immobilienpreise in China. Dieser Aufwand
ist im bereinigten EBITDA nicht enthalten.

Nettoergebnis und bereinigtes Nettoergebnis

Das bereinigte Nettoergebnis belief sich im Berichtszeitraum auf EUR 39,7
Millionen (Q1 2023: EUR 64,7 Millionen). Der Rückgang gegenüber dem
Vorjahresquartal ist in erster Linie auf das niedrigere bereinigte EBITDA
zurückzuführen.

Das Nettoergebnis belief sich auf EUR -7,1 Millionen (Q1 2023: EUR 23,0
Millionen). Der Rückgang ist vor allem auf den Wertminderungs- und
Restrukturierungsaufwand in Höhe von EUR 15,6 Millionen nach Steuern im
Zusammenhang mit der Verlegung der Produktion für gekühlte Kartonpackungen
in China zurückzuführen.

Weitere Einzelheiten zu den Bereinigungen des EBITDA und des
Nettoergebnisses können den nachstehenden Tabellen entnommen werden.

Überleitung vom Nettoergebnis zum EBITDA und zum bereinigten EBITDA:

   (in EUR Millionen)                   Drei Monate bis    Drei Monate bis
                                          31. März 2024      31. März 2023
   Gewinn / (Verlust) für                         (7.1)               23.0
   Berichtsperiode
   Nettofinanzaufwand                              36.7               33.0
   Steueraufwand                                    0.1               10.9
   Abschreibungen und                             104.5               99.3
   Amortisationen
   EBITDA                                         134.2              166.2
   Anpassungen an das EBITDA:
   Nicht realisierter                               (1.9)                0.8
   Verlust/(Gewinn) aus operativen
   Derivaten
   Restrukturierungskosten, netto                   4.7                1.7
   Transaktionsund                                  0.2                  -
   akquisitionsbedingte Kosten
   Kosten der Integration                           0.6                3.5
   Wertveränderung einer bedingten                  1.2                2.6
   Gegenleistung
   Wertminderungsverluste                          15.9                0.2
   Andere                                           0.3                  -
   Bereinigtes EBITDA                             155.2              175.0
Überleitung des Nettoergebnisses zum bereinigten Nettoergebnis:

   (in EUR Millionen)                                      Drei         Drei
                                                         Monate       Monate
                                                        bis 31.      bis 31.
                                                      März 2024    März 2023
   Gewinn / (Verlust) für Berichtsperiode                   (7.1)         23.0
   Nicht liquiditätswirksame Währungseffekte von              1.2          2.1
   Darlehen in nicht-funktionaler Währung und
   realisierte Währungseffekte aufgrund
   Refinanzierung
   Amortisation von Transaktionskosten                        0.7          1.1
   Wertveränderung bei finanzierungsbezogenen                 0.2          1.2
   Derivaten
   Abschreibung und Amortisation                             25.9         25.8
   Kaufpreisallokation OnexÜbernahme
   Abschreibung und Amortisation                             11.9         11.8
   Kaufpreisallokation andere Übernahmen
   Bereingungen EBITDA[1][5]  1. #_ftn5                      21.0          8.8
   Steuerliche Auswirkungen auf die oben                   (14.1)        (9.1)
   genannten Posten
   Bereinigtes Nettoergebnis                               39.7         64.7
Nettoinvestitionen

   (in EUR Millionen)                      Drei Monate bis    Drei Monate bis
                                             31. März 2024      31. März 2023
   Sachanlagen und immaterielle                       36.6               51.3
   Vermögenswerte (ohne Umsatz)
   Abfüllanlagen und damit                            56.7               62.6
   verbundene Ausrüstung
   Investitionen                                      93.3              113.9
   Vorauszahlungen                                  (30.6)             (26.6)
   Nettoinvestitionen                                 62.7               87.3
Die Nettoinvestitionen im Berichtszeitraum beliefen sich auf EUR 62,7
Millionen, gegenüber EUR 87,3 Millionen im Vorjahresquartal. Das Verhältnis
zum Umsatz lag bei 8,7%. Insgesamt verringerten sich die Nettoinvestitionen
im Vergleich zum ersten Quartal 2023 um EUR 24,6 Millionen.

Freier Cashflow

                     (in EUR Millionen)             Drei Monate     Drei Monate
                                                   bis 31. März    bis 31. März
                                                           2024            2023
           Mittelzufluss aus operativer                     7.8            29.8
                              Tätigkeit
             Erwerb von Sachanlagen und                  (93.3)         (113.9)
          immateriellen Vermögenswerten
             (abzüglich Verkaufserlöse)
   Zahlung von Leasingverbindlichkeiten                  (15.2)          (11.1)
                        Freier Cashflow                 (100.7)          (95.2)
Die Cashflow-Generierung im ersten Quartal 2024 widerspiegelt die typische
Saisonalität des Geschäfts, die in erster Linie auf die Zahlung von
Volumenprämien an Kunden in der ersten Jahreshälfte zurückzuführen ist. Die
Cashflow-Generierung des Unternehmens ist auf die zweite Jahreshälfte
ausgerichtet.

Verschuldung

     (in EUR Millionen)                                   Per        Per
                                         31. März    31. Dez.
                                             2024        2023
     Bruttoschulden                                   2,547.7    2,457.5
     Flüssige Mittel                                    265.8      280.9
     Nettoschulden                                    2,281.9    2,176.6
     Nettoverschuldungsgrad (letzte zwölf Monate)        2.9x       2.7x
Der Nettoverschuldungsgrad per 31. März 2024 betrug 2,9x (31. März 2023:
3,1x). Der Anstieg im Vergleich zum 31. Dezember 2023 ist auf die übliche
Saisonalität des Geschäfts zurückzuführen. SIG erwartet, den
Nettoverschuldungsgrad bis zum 31. Dezember 2024 auf etwa 2,5x zu senken.

Dividende

Die Generalversammlung vom 23. April 2024 beschloss für das Jahr 2023 eine
Dividendenausschüttung aus der Kapitaleinlagereserve in Höhe von CHF 0.48
pro Aktie. Die Gesamtdividende, die am oder um den 30. April 2024 ausgezahlt
wird, beläuft sich auf etwa CHF 183 Millionen. Das Unternehmen beabsichtigt,
seine Politik einer steigenden Dividende pro Aktie bei einer
Ausschüttungsquote in der Bandbreite von 50-60% des bereinigten Nettogewinns
fortzusetzen.

Ausblick

SIG bestätigt die Prognose für das Gesamtjahr 2024. Das Unternehmen erwartet
ein währungsbereinigtes Wachstum des Gesamtumsatzes am unteren Ende der
mittelfristigen Prognose von 4-6%. Dies reflektiert die Erwartung, dass das
Volumenwachstum auf die zweite Hälfte des Jahres 2024 ausgerichtet sein
wird, in der SIG eine Erholung der Endmarktnachfrage erwartet.

Die Auswirkungen der Preisanpassungsklauseln für Kunststoff für die
Geschäftsbereiche Bag-in-Box und Standbeutel, mit der Preisänderungen bei
Kunststoff direkt an die Kunden weitergegeben werden, sind in der Prognose
nicht enthalten.

Die bereinigte EBITDA-Marge wird voraussichtlich in der unteren Hälfte der
Spanne von 25-26% liegen. Dies ist abhängig von der Entwicklung der
Inputkosten und der Volatilität der Wechselkurse. SIG geht davon aus, dass
die Grössenvorteile und die Synergien aus den Akquisitionen einen positiven
Beitrag zur bereinigten EBITDA-Marge leisten werden, der durch höhere
Vertriebs- und Verwaltungsgemeinkosten, verursacht durch Investitionen in
Innovationen und die geografische Expansion, sowie die Lohninflation
teilweise ausgeglichen wird.

Kontakt für Investoren:

Ingrid McMahon
Director Investor Relations
Telefon: +41 52 543 1224
E-Mail: Ingrid.mcmahon@sig.biz

Kontakt für die Medien:

Andreas Hildenbrand
Lemongrass Communications
Telefon: +41 44 202 5238
E-Mail: andreas.hildenbrand@lemongrass.agency

[1] Die Auswirkung des Preisanpassungsmechanismus für Kunststoff im
Bag-in-Box- und im Standbeutel-Geschäft, durch den die Preisveränderungen
beim Kunststoff direkt an die Kunden weitergegeben werden, ist für den
Vergleich mit dem Vorjahr nicht berücksichtigt.

[2] Q1 2023 angepasst, gemäss neuer, im Jahresbericht 2023 präsentierter
IMEA-Segmentstruktur.

[3] Die Auswirkung des Preisanpassungsmechanismus für Kunststoff im
Bag-in-Box- und im Standbeutel-Geschäft, durch den die Preisveränderungen
beim Kunststoff direkt an die Kunden weitergegeben werden, ist für den
Vergleich mit dem Vorjahr nicht berücksichtigt.

[4] Die Auswirkung des Preisanpassungsmechanismus für Kunststoff im
Bag-in-Box- und im Standbeutel-Geschäft, durch den die Preisveränderungen
beim Kunststoff direkt an die Kunden weitergegeben werden, ist für den
Vergleich mit dem Vorjahr nicht berücksichtigt.

[5] Die verschiedenen Bereinigungen des EBITDA sind der obigen Tabelle zum
bereinigten EBITDA zu entnehmen.

Über SIG

SIG ist ein führender Anbieter von Verpackungslösungen "for better" - besser
für unsere Kunden, für Verbraucherinnen und Verbraucher und für die Welt.
Mit unserem einzigartigen Portfolio aus aseptischen Kartonpackungen,
Bag-in-Box-Lösungen und Standbeuteln mit Verschlüssen arbeiten wir
partnerschaftlich mit unseren Kunden zusammen, um Lebensmittel- und
Getränkeprodukte auf sichere, nachhaltige und erschwingliche Weise an
Verbraucherinnen und Verbraucher in aller Welt zu bringen. Unsere
Technologie und unsere herausragende Innovationskraft ermöglichen es uns,
unseren Kunden vielfältige Verpackungssysteme und -lösungen für innovative
Produkte und smarte Produktionsprozesse anzubieten, die den sich ständig
ändernden Bedürfnissen der Verbraucherinnen und Verbrauchern gerecht werden.
Nachhaltigkeit ist ein integraler Bestandteil unserer Geschäftstätigkeit und
leitet uns auf unserem Weg, Verpackungen "for better" zu schaffen -
Verpackungen, die mehr für die Menschen und den Planeten tun, als sie in
Anspruch nehmen.

Gegründet im Jahr 1853, hat SIG den Hauptsitz in Neuhausen, Schweiz, und ist
an der SIX Swiss Exchange kotiert. Die Kompetenz und Erfahrung unserer
weltweit rund 9.000 Mitarbeitenden ermöglichen es uns, schnell und effektiv
auf die Bedürfnisse unserer Kunden in mehr als 100 Ländern einzugehen. 2023
produzierte SIG 53 Milliarden Packungen und erzielte einen Umsatz von EUR
3,2 Milliarden. SIG hat ein AA ESG-Rating von MSCI, eine Bewertung von 13,9
(geringes Risiko) von Sustainalytics, ein Platin-CSR-Rating von EcoVadis und
ist im FTSE4Good Index vertreten. Weitere Informationen finden Sie auf
unserer Website.

Einblicke in Trends, die die Lebensmittel- und Getränkeindustrie
beeinflussen, finden Sie im SIG-Blog.

Disclaimer and cautionary statement

The information contained in this media release and in any link to our
website indicated herein is not for use within any country or jurisdiction
or by any persons where such use would constitute a violation of law. If
this applies to you, you are not authorised to access or use any such
information.

This media release contains "forward-looking statements" that are based on
our current expectations, assumptions, estimates and projections about us
and our industry. Forward-looking statements include, without limitation,
any statement that may predict, forecast, indicate or imply future results,
performance or achievements, and may contain the words "may", "will",
"should", "continue", "believe", "anticipate", "expect", "estimate",
"intend", "project", "plan", "will likely continue", "will likely result",
or words or phrases with similar meaning. Undue reliance should not be
placed on such statements because, by their nature, forward-looking
statements involve risks and uncertainties, including, without limitation,
economic, competitive, governmental and technological factors outside of the
control of SIG Group AG ("SIG", the "Company" or the "Group"), that may
cause SIG's business, strategy or actual results to differ materially from
the forward-looking statements (or from past results). For any factors that
could cause actual results to differ materially from the forward-looking
statements contained in this media release, please see our offering circular
for the issue of notes in June 2020. SIG undertakes no obligation to
publicly update or revise any of these forward-looking statements, whether
to reflect new information, future events or circumstances or otherwise. It
should further be noted that past performance is not a guide to future
performance. Please also note that quarterly results are not necessarily
indicative of the full-year results. Persons requiring advice should consult
an independent adviser

The declaration and payment by the Company of any future dividends and the
amounts of any such dividends will depend upon SIG's ability to maintain its
credit rating, its investments, results, financial condition, future
prospects, profits being available for distribution, consideration of
certain covenants under the terms of outstanding indebtedness and any other
factors deemed by the Directors to be relevant at the time, subject always
to the requirements of applicable laws.

Some financial information in this media release has been rounded and, as a
result, the figures shown as totals in this media release may vary slightly
from the exact arithmetic aggregation of the figures that precede them.

In this media release, we utilise certain alternative performance measures,
including but not limited to EBITDA, adjusted EBITDA, adjusted EBITDA
margin, net capex, adjusted net income, free cash flow and net leverage
ratio that in each case are not defined in International Financial Reporting
Standards ("IFRS"). These measures are presented as we believe that they and
similar measures are widely used in the markets in which we operate as a
means of evaluating a company's operating performance and financing
structure. Our definition of and method of calculating the alternative
performance measures stated above may not be comparable to other similarly
titled measures of other companies and are not measurements under IFRS or
other generally accepted accounting principles, are not measures of
financial condition, liquidity or profitability and should not be considered
as an alternative to profit from operations for the period or operating cash
flows determined in accordance with IFRS, nor should they be considered as
substitutes for the information contained in our consolidated financial
statements. You are cautioned not to place undue reliance on any alternative
performance measures and ratios not defined in IFRS included in this media
release.

Alternative performance measures

For additional information about alternative performance measures used by
management that are not defined in IFRS, including definitions and
reconciliations to measures defined in IFRS, please refer to the link below:

https://www.sig.biz/investors/en/performance/definitions

Zusatzmaterial zur Meldung:


Datei:
https://eqs-cockpit.com/c/fncls.ssp?u=d4a74e459277bc7aad9868d976d76572
Dateibeschreibung: SIG_Q124_Deutsch

---------------------------------------------------------------------------

Ende der Adhoc-Mitteilung

---------------------------------------------------------------------------

   Sprache:        Deutsch
   Unternehmen:    SIG Group AG
                   Laufengasse 18
                   8212 Neuhausen am Rheinfall
                   Schweiz
   Telefon:        +41 52 674 61 11
   Fax:            +41 52 674 65 56
   E-Mail:         info@sig.biz
   Internet:       www.sig.biz
   ISIN:           CH0435377954
   Börsen:         SIX Swiss Exchange
   EQS News ID:    1892169



   Ende der Mitteilung    EQS News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1892169 30.04.2024 CET/CEST

@ dpa.de

Weitere Meldungen

EQS-Adhoc: GORE German Office Real Estate AG: beschlossene Sachkapitalerhöhung kann nicht umgesetzt werden (deutsch) GORE German Office Real Estate AG: beschlossene Sachkapitalerhöhung kann nicht umgesetzt werden EQS-Ad-hoc: GORE German Office Real Estate AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung GORE German Office Real Estate AG: beschlossene Sachkapitalerhöhung kann nicht umgesetzt werden 23.05.2024 / 17:00 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. (Boerse, 23.05.2024 - 17:00) weiterlesen...

EQS-Adhoc: BOOSTER Precision Components GmbH stockt Unternehmensanleihe um 18 Mio. EUR auf (deutsch) BOOSTER Precision Components GmbH stockt Unternehmensanleihe um 18 Mio. (Boerse, 23.05.2024 - 16:23) weiterlesen...

EQS-Adhoc: Viscom AG: Anpassung der Jahresprognose für das Geschäftsjahr 2024 und Gewinnwarnung (deutsch) Viscom AG: Anpassung der Jahresprognose für das Geschäftsjahr 2024 und Gewinnwarnung EQS-Ad-hoc: Viscom AG / Schlagwort(e): Gewinnwarnung/Prognoseänderung Viscom AG: Anpassung der Jahresprognose für das Geschäftsjahr 2024 und Gewinnwarnung 23.05.2024 / 15:57 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. (Boerse, 23.05.2024 - 15:57) weiterlesen...

EQS-Adhoc: Interim Management Statement für die ersten vier Monate 2024* (deutsch) Interim Management Statement für die ersten vier Monate 2024* Julius Baer Group Ltd. (Boerse, 23.05.2024 - 07:00) weiterlesen...

EQS-Adhoc: DocMorris AG: Vorzeitige Rückzahlung der 2,75%-Wandelanleihe mit Fälligkeit 2025 (deutsch) DocMorris AG: Vorzeitige Rückzahlung der 2,75%-Wandelanleihe mit Fälligkeit 2025 DocMorris AG / Schlagwort(e): Anleihe DocMorris AG: Vorzeitige Rückzahlung der 2,75%-Wandelanleihe mit Fälligkeit 2025 23.05.2024 / 06:58 CET/CEST Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. (Boerse, 23.05.2024 - 06:58) weiterlesen...

EQS-Adhoc: Galenica mit Umsatzwachstum auf Kurs (deutsch) Galenica mit Umsatzwachstum auf Kurs Galenica AG / Schlagwort(e): Vertriebsergebnis Galenica mit Umsatzwachstum auf Kurs 23.05.2024 / 06:45 CET/CEST Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. (Boerse, 23.05.2024 - 06:46) weiterlesen...