Pflichtmitteilung, DGA

Heidelberg Pharma AG gibt Aktualisierung der Prognose bekannt EQS-Ad-hoc: Heidelberg Pharma AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung Heidelberg Pharma AG gibt Aktualisierung der Prognose bekannt 18.06.2024 / 13:47 CET / CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr.

18.06.2024 - 13:47:48

EQS-Adhoc: Heidelberg Pharma AG gibt Aktualisierung der Prognose bekannt (deutsch)

Heidelberg Pharma AG gibt Aktualisierung der Prognose bekannt

EQS-Ad-hoc: Heidelberg Pharma AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung
Heidelberg Pharma AG gibt Aktualisierung der Prognose bekannt

18.06.2024 / 13:47 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung
(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group
AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Ad-hoc Meldung

Veröffentlichung von Insiderinformationen nach Art. 17 der Verordnung (EU)
Nr. 596/2014

Heidelberg Pharma AG gibt Aktualisierung der Prognose bekannt

Ladenburg, 18. Juni 2024 - Die Heidelberg Pharma AG (FWB: HPHA), ein
Biotech-Unternehmen in der klinischen Phase, das innovative
Antikörper-Wirkstoff-Konjugate (ADCs) entwickelt, gibt bekannt, dass sie die
am 25. März 2024 veröffentlichte Prognose für das laufende Geschäftsjahr
angepasst hat.

Für den Heidelberg Pharma-Konzern werden für das Geschäftsjahr 2024 nunmehr
Umsätze und sonstige Erträge zwischen 9,0 Mio. Euro und 12,0 Mio. Euro
(vorher: 11,0 Mio. Euro bis 15,0 Mio. Euro) erwartet. Der Grund für den
geringeren Umsatz liegt darin, dass sich erwartete Umsätze aufgrund von
Entwicklungen bei den Lizenzpartnern voraussichtlich verzögern werden. Die
betrieblichen Aufwendungen werden sich weiterhin in einem Korridor zwischen
36,0 Mio. Euro und 40,0 Mio. Euro bewegen. Auf Basis dieser Anpassungen wird
ein Betriebsergebnis (EBIT) zwischen -25,5 Mio. Euro und -29,5 Mio. Euro
erwartet (vorher: -23,5 Mio. Euro bis -27,5 Mio. Euro).

Heidelberg Pharma rechnet 2024 mit einem Finanzmittelbedarf von 18,0 Mio.
Euro bis 22,0 Mio. Euro (vorher: 28,0 Mio. Euro bis 32,0 Mio. Euro). Der
monatliche Barmittelverbrauch dürfte sich zwischen 1,5 Mio. Euro und 1,8
Mio. Euro pro Monat (vorher: 2,3 Mio. Euro und 2,7 Mio. Euro) bewegen. Die
Finanzierung der Gesellschaft ist auf Basis der aktuellen Planung und der
vorhandenen Mittel bis Mitte 2025 gesichert.

Unter Berücksichtigung einer weiteren, erwarteten Zahlung über 75,0 Mio. USD
durch HealthCare Royalty, geht die Gesellschaft, basierend auf der aktuellen
Mittelfristplanung, von einer Finanzierungsreichweite bis Ende 2026 aus.


Ende der Insiderinformation

---------------------------------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Über Heidelberg Pharma

Heidelberg Pharma entwickelt auf Basis ihrer ADC-Technologien neuartige
Arzneimittel für die gezielte und hochwirksame Krebsbehandlung. ADCs sind
Antikörper-Wirkstoff-Konjugate, die die Spezifität von Antikörpern mit der
Wirksamkeit von Toxinen kombinieren, um Krebs zu bekämpfen. Ausgewählte
Antikörper werden mit verschiedenen Wirkstoffen beladen und transportieren
sie in die erkrankten Zellen. Das Toxin kann dort seine Wirkung entfalten
und die Zelle töten.

Als erstes Unternehmen verwendet Heidelberg Pharma das Pilzgift Amanitin für
den Einsatz in der Krebstherapie. Dafür nutzt das Unternehmen den
biologischen Wirkmechanismus des Toxins mit seiner innovativen
ATAC-Technologie als neues therapeutisches Prinzip. Es bietet die Chance,
Therapieresistenzen zu durchbrechen und hat auch die Fähigkeit ruhende
Tumorzellen zu eliminieren, was zu erheblichen Fortschritten bei der
Krebstherapie führen könnte - auch für Patienten, die auf keine andere
Behandlung mehr ansprechen.

Der am weitesten fortgeschrittene Produktkandidat HDP-101 ist ein BCMA-ATAC
für die Indikation Multiples Myelom, das sich in klinischer Entwicklung
befindet.

Neben Amanitin erweitern weitere Wirkstoffe ("Payloads") die
ADC-Plattformtechnologien von Heidelberg Pharma, um zielgerichtete und
hochwirksame ADCs zur Behandlung einer Vielzahl von bösartigen
hämatologischen und soliden Tumoren zu entwickeln.

Heidelberg Pharma AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in
Ladenburg und ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert: ISIN
DE000A11QVV0 / WKN A11QVV / Symbol HPHA. Weitere Informationen finden Sie
unter www.heidelberg-pharma.com.

ATAC® ist eine eingetragene Marke der Heidelberg Pharma Research GmbH.

           Kontakt Heidelberg Pharma AG    IR/PR-Unterstützung MC Services
        Corporate Communications Sylvia    AG Katja Arnold (CIRO) Managing
        Wimmer Tel.: +49 89 41 31 38-29    Director & Partner Tel.: +49 89
      E-Mail: [1]investors@hdpharma.com                 210 228-40 E-Mail:
           Gregor-Mendel-Str. 22, 68526     [1]katja.arnold@mc-services.eu
                          Ladenburg  1.                                 1.
          mailto:investors@hdpharma.com         mailto:katja.arnold@mc-ser
                                                                  vices.eu
     Internationale IR/PR-Unterstützung
       Optimum Strategic Communications
      Mary Clark, Zoe Bolt, Katie Flint
          Tel: +44 20 3882 9621 E-Mail:
   [1]HeidelbergPharma@optimumcomms.com
                                     1.
        mailto:HeidelbergPharma@optimum
                              comms.com
Dieser Text enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf den
Geschäftsbereich der Gesellschaft beziehen und die sich durch den Gebrauch
von zukunftsgerichteter Terminologie wie etwa "schätzt", "glaubt",
"erwartet", "könnte", "wird", "sollte", "zukünftig", "möglich" oder ähnliche
Ausdrücke oder durch eine allgemeine Darstellung der Strategie, der Pläne
und der Absichten der Gesellschaft auszeichnen. Solche zukunftsgerichteten
Aussagen umfassen bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere
Faktoren, die bewirken könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse des
Geschäftsbetriebes, die Finanzlage, die Ertragslage, die Errungenschaften
oder auch die Ergebnisse des Sektors erheblich von jeglichen zukünftigen
Ergebnissen, Erträgen oder Errungenschaften unterscheiden, die in solchen
zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder vorausgesetzt werden.
Angesichts dieser Unwägbarkeiten werden mögliche Investoren und Partner
davor gewarnt, übermäßiges Vertrauen auf solche zukunftsgerichteten Aussagen
zu stützen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten
Aussagen zu aktualisieren, um zukünftiges Geschehen oder Entwicklungen
widerzuspiegeln.


---------------------------------------------------------------------------

18.06.2024 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

---------------------------------------------------------------------------

   Sprache:        Deutsch
   Unternehmen:    Heidelberg Pharma AG
                   Gregor-Mendel-Str. 22
                   68526 Ladenburg
                   Deutschland
   Telefon:        +49 (0)89 41 31 38 - 0
   Fax:            +49 (0)89 41 31 38 - 99
   E-Mail:         investors@hdpharma.com
   Internet:       www.heidelberg-pharma.com
   ISIN:           DE000A11QVV0
   WKN:            A11QVV
   Börsen:         Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
                   Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart,
                   Tradegate Exchange
   EQS News ID:    1927813



   Ende der Mitteilung    EQS News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1927813 18.06.2024 CET/CEST

@ dpa.de

Weitere Meldungen

EQS-Adhoc: CENIT AG: CENIT erwirbt 60 Prozent der Anteile am SAP Analytics-Spezialisten Analysis Prime LLC mit Sitz in den USA (deutsch) CENIT AG: CENIT erwirbt 60 Prozent der Anteile am SAP Analytics-Spezialisten Analysis Prime LLC mit Sitz in den USA EQS-Ad-hoc: CENIT AG / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen CENIT AG: CENIT erwirbt 60 Prozent der Anteile am SAP Analytics-Spezialisten Analysis Prime LLC mit Sitz in den USA 17.07.2024 / 23:43 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. (Boerse, 17.07.2024 - 23:43) weiterlesen...

EQS-Adhoc: Deutsche Beteiligungs AG: Brutto-Bewertungs- und Abgangsergebnis im dritten Quartal erheblich unter Vorjahresquartal - Konkretisierte Prognose (deutsch) Deutsche Beteiligungs AG: Brutto-Bewertungs- und Abgangsergebnis im dritten Quartal erheblich unter Vorjahresquartal - Konkretisierte Prognose EQS-Ad-hoc: Deutsche Beteiligungs AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Prognose Deutsche Beteiligungs AG: Brutto-Bewertungs- und Abgangsergebnis im dritten Quartal erheblich unter Vorjahresquartal - Konkretisierte Prognose 17.07.2024 / 22:00 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. (Boerse, 17.07.2024 - 22:00) weiterlesen...

EQS-Adhoc: SINGULUS TECHNOLOGIES AG: - Bericht des Vorstands an der Hauptversammlung - Neuordnung der Finanzierung - Korrektur der Prognose (deutsch) SINGULUS TECHNOLOGIES AG: - Bericht des Vorstands an der Hauptversammlung - Neuordnung der Finanzierung - Korrektur der Prognose EQS-Ad-hoc: SINGULUS TECHNOLOGIES AG / Schlagwort(e): Finanzierung/Prognoseänderung SINGULUS TECHNOLOGIES AG: - Bericht des Vorstands an der Hauptversammlung - Neuordnung der Finanzierung - Korrektur der Prognose 17.07.2024 / 21:09 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. (Boerse, 17.07.2024 - 21:10) weiterlesen...

EQS-Adhoc: Wacker Neuson SE passt Prognose für das Geschäftsjahr 2024 an und veröffentlicht vorläufige Geschäftszahlen zum ersten Halbjahr 2024 (deutsch) Wacker Neuson SE passt Prognose für das Geschäftsjahr 2024 an und veröffentlicht vorläufige Geschäftszahlen zum ersten Halbjahr 2024 EQS-Ad-hoc: Wacker Neuson SE / Schlagwort(e): Prognoseänderung Wacker Neuson SE passt Prognose für das Geschäftsjahr 2024 an und veröffentlicht vorläufige Geschäftszahlen zum ersten Halbjahr 2024 17.07.2024 / 14:48 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. (Boerse, 17.07.2024 - 14:49) weiterlesen...

EQS-Adhoc: Henkel AG & Co. KGaA: Sehr gute Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr / Henkel hebt Ergebnisprognose für 2024 an (deutsch). KGaA: Sehr gute Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr / Henkel hebt Ergebnisprognose für 2024 an EQS-Ad-hoc: Henkel AG & Co. Henkel AG & Co. (Boerse, 17.07.2024 - 14:03) weiterlesen...

EQS-Adhoc: LANXESS Aktiengesellschaft: EBITDA vor Sondereinflüssen für das 2. Quartal 2024 deutlich über Markterwartung (deutsch) LANXESS Aktiengesellschaft: EBITDA vor Sondereinflüssen für das 2. (Boerse, 17.07.2024 - 13:59) weiterlesen...