Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

REE

Kardashian-Style News-Bombe: Bereits grosses Ashram wird immer grösser

Was für eine angenehme Überraschung! Die Ashram REE-Fluorit-Lagerstätte wächst weiter.

Wie heute von Commerce Resources Corp. verkündet, entdeckten neue Laboranalysen von vertikalen Bohrungen hochgradige Seltene Erdenmetalle (2,38% REO) über 64,54 m, einschliesslich einen extrem hochgradigen Abschnitt mit 3,02% REO über 28,35 m.

Was diesen hochgradigen Bohrabschnitt (EC16-159) so beeindruckend macht, ist, dass die Bohrung am südlichen Rand der Lagerstätte stattfand, wo die Gehalte bisher danach tendierten, niedriger zu sein  doch diese Bohrung beweist das Gegenteil und dass es hochgradige Zonen bis zum südlichen Rand gibt. 

Ebenfalls am südlichen Rand entdeckte Bohrloch EC16-158 exzellente REO-Gehalte (1,71%) zusammen mit starken Fluorit-Vererzungen (7,2% CaF2) über eine kolossale Länge von 222 m direkt an der Erdoberfläche (ab einer Tiefe von 2,69  m bis 224,64 m), einschliesslich einem Abschnitt mit 2,18% REO über 36,2 m. Dieses Bohrloch befindet sich etwa 150 m von Bohrloch EC16-159 entfernt und beweist erneut mit geballter Kraft, dass hohe Gehalte über grosse Längen im Süden der Lagerstätte vorkommen. Weitere Infill-Bohrungen in dieser Gegend wären grossartig, um die Gesamt-Ressource der Ashram-Lagerstätte in der nächsten Ressourcenschätzung deutlich ansteigen zu lassen, wodurch Ashram noch grösser und besser wird. 

Vergleicht man diese Bohrung mit dem neuesten Rockstone-Report, in dem EC15-133 als eines der besten REE-Fluorit-Bohrlöcher erwähnt wurde (235,35 m mit 1,92% TREO und 9,8% CaF2 (von 3,65 m bis 239 m), dann erkennt man die Tragweite der heutigen News: Mitunter die besten Bohrergebnisse, die jemals von Commerce veröffentlicht wurden.

Der grosse Unterschied ist, dass die heute veröffentlichten Ergebnisse von Bohrloch EC16-158 etwa 275 m südlich von Bohrloch EC15-133 erzielt wurden, wo sich die hochgradige Hauptzone der Ashram-Lagerstätte befindet (MHREO-Zone), in der bekanntermaßen grosse Mengen an mittelschwere und schwere Seltenerdenoxide zusammen mit Fluorit vorkommen: 


Karte mit Standorten der 2016-Bohrungen mitsamt Bohrloch EC15-133, das 2015 abgeschlossen wurde.

Wie die obige Karte bereits angedeutet hat, waren EC16-158 und -159 nicht die einzigen Löcher, die 2016 gebohrt wurden und erst vor kurzem ins Labor zur Analyse geschickt wurden: 

Eine weitere Überraschung ist ganz klar Bohrloch EC16-157  ein weit entferntes Stepout-Bohrloch, das solide REO- und Fluorit-Gehalte über eine grosse Länge zeigt: 101,86 m mit 1,68% REO und 8,4% Fluorit (von 1,59 m bis 103,45 m Tiefe). Allein diese Bohrung wäre bereits ein grosser Erfolg, um die riesige Ashram-Lagerstätte noch grösser und besser zu machen. 

2016 wurden insgesamt 14 Löcher gebohrt (Gesamtlänge: 2.014 m) entlang den nördlichen, westlichen und südlichen Rändern der Lagerstätte. Die Laborergebnisse von anderen Löchern aus diesem Bohrprogramm  von den südlichen und westlichen Rändern  zeigten ebenfalls starke REE- und Fluorit-Gehalte. Commerce bemerkte in der heutigen News: 

"Jedes Bohrloch wurde vertikal gebohrt, mit Ausnahme des letzten Lochs des Programms (EC16-170), das ... am westlichen Rand der Lagerstätte ausgerichtet war. Die Bohrlochtiefen lagen zwischen 53 m und 270 m, wobei die Tiefen aufgrund der Lochpositionierung innerhalb des Tagebaus für die Zwecke der laufenden Vormachbarkeitsstudie (Pre-Feasibility Study; PFS) vorgegeben waren. Frühere Bohrungen bei Ashram haben die Mineralisierung bis in Tiefen von über 600 m verfolgt, wobei die letzte Probe des Bohrlochs EC11-050 4,13% REO (599,9 bis 600,5 m) ergab, sodass die Mineralisierung in der Tiefe offen bleibt."

Table 1: Summary of mineralized intercepts for 2016 drill core from Ashram

Siehe Pressemitteilung von Commerce Resources vom 28. November 2019 für weitere Informationen.

Wie bereits im neuesten Rockstone-Report (siehe auch unten) über Commerce Resources Corp. und Saville Resources Inc. erwähnt:

• Ashram ist eines der grössten REE-Lagerstätten der Welt mit definierten Ressourcen in einer fortgeschrittenen Phase (laufende Vormachbarkeitsstudie; PFS).

• Ashram ist eines der grössten Fluorit-Lagerstätten der Welt mit definierten Ressourcen in einer fortgeschrittenen Phase (laufende Vormachbarkeitsstudie; PFS).

• Ashrams Hauptrohstoffe von Interesse sind REEs, während Fluorit ein höchst attraktives Nebenprodukt ohne Zusatzkosten ist. 

• Im Vergleich zu Ashram sitzt Saville Resources Inc. (TSX.V: SRE) auf sogar noch höheren Fluorit-Gehalten, wie historische Bohrungen im Mallard-Grundstücksteil zeigten und zusammen mit dem Niob-Hauptprodukt vorkommt. 

• Saville erwähnte diese Woche, die Bohrkerne vom diesjährigen Bohrprogramm (als besser als erwartete Niob-Resultate erzielt wurden) neu analysieren zu lassen, da diese bisher nicht nach Fluorit analysiert wurden. 

• Weil 2 Projekte auf Grundstücken stattfinden, die so nah aneinander liegen, gibt es eine aussergewöhnliche Chance für Commerce und Saville, das Interesse von der Québec-Regierung zu verdoppeln, um die Infrastruktur zu finanzieren. 

"Québec leistet bereits einen wichtigen Beitrag zur Versorgung mit kritischen und strategischen Mineralen, da es Nickel, Niob und Graphit produziert und Minenprojekte für Lithium, Vanadium, Seltene Erdenelemente und Tantal in der Entwicklung hat... Das Ministerium für Energie und Bodenschätze, dessen Aufgabe es ist, "die Entwicklung von Land, Energie und mineralischen Ressourcen in Québec im Hinblick auf eine nachhaltige Entwicklung zu verwalten und zu unterstützen", hat eine Überprüfung der Rolle Québecs bei der Entwicklung kritischer und strategischer Mineralien eingeleitet. Vom 19. November 2019 bis zum 7. Februar 2020 findet eine Beratungsrunde statt. Partner, Vertreter der Gemeinschaft und Bürger sind eingeladen, ihre Standpunkte und Kommentare darzulegen und Beiträge für die Debatte und die Ausarbeitung der Regierungsleitlinien zu liefern. Bürger und Organisationen, die ihren Standpunkt darlegen oder Kommentare abgeben möchten, haben vor dem 7. Februar 2020 zwei Möglichkeiten, dies zu tun...." (Québec Ministry of Energy & Natural Resources in "Review of Critical and Strategic Minerals")

• Weil 5 verschiedene Rohstoffe auf den Grundstücken von Commerce und/oder Saville als Haupt- und Nebenprodukte vorkommen, kann eine strategisch wichtige Diversifikation in unterschiedliche Industrien erreicht werden: 

Commerce: REEs, Fluorit
Saville: Niob, Tantal, Fluorit, Phosphat

• REEs, Fluorit, Niob und Tantal wurden als kritisch für die nationale und wirtschaftliche Sicherheit der USA deklariert (die USA sind weiterhin zu 100% von Importen dieser Rohstoffe abhängig). Phosphat ist zudem für Saville von Interesse. 2018 wurde Phosphat-Gestein in den USA von nur 5 Unternehmen abgebaut, woraufhin es zu marktfähigen Produkten mit einem Wert von $2,1 Mrd. USD weiterverarbeitet wurde (100% für inländische Verwendung als Futter- und Düngemittel laut USGS). Die 2. grösste Niob-Mine der Welt, Catalao in Brasilien (im Besitz von China Molybdenum) produziert nicht nur Niob aus einem Karbonatit-Wirtsgestein, sondern auch Phosphat als hochrentables Nebenprodukt, womit “strategisch wichtige Diversifikation“ geboten wird, da der Phosphat-Markt “attraktive langfristige Fundamentaldaten und positive Aussichten bietet“, dank seinem Einsatz als Düngemittel in der Landwirtschaft. Die Phosphat-Reserven der Catalao Mine haben Durchschnittsgehalte von 12,5% P2O5, während die Ressourcengehalte zwischen 8,2% und 11,8% P2O5 liegen. Auf dem Grundstück von Saville konnten starke Tantal- und Phosphat-Gehalte zusammen mit Niob in zahlreichen Bohrungen nachgewiesen werden, wie z.B.: 

• 6,6% P2O5 über 175,93 m mit Spitzenwerten von 9,1% P2O5 über 26 m (EC19-171)
• 6,0% P2O5 über 237,25 m mit Spitzenwerten von 11,6% P2O5 über 1,5 m (EC19-172)
• 6,1% P2O5 über 265,03 m mit Spitzenwerten von 12,3% P2O5 über 4,5 m (EC19-174A)

• Commerce konnte bereits einen bindenden MOU-Vertrag (Memorandum of Understanding) abschliessen, und zwar mit NorFalco Sales, einer Tochtergesellschaft von  Glencore, einem der grössten Rohstoffproduzenten der Welt. Im Rahmen des Vertrags hat Commerce vereinbart, dass NorFalco der alleinige Lieferant der für das Ashram-Projekt erforderlichen Schwefelsäure zu äußerst wettbewerbsfähigen Marktpreisen und -bedingungen sein wird. Glencore und Noranda Income Fund produzieren Schwefelsäure in ihren 4 Verarbeitungsanlagen, während NorFalco auf das Marketing und die Lieferung von jährlich rund 2 Mio. t Schwefelsäure spezialisiert ist.

• Nicht nur Minen-/Verarbeitungsbetriebe benötigen grosse Mengen an Schwefelsäure, sondern auch die Herstellung von Fluorwasserstoffsäure (HF; hydrofluoric acid), der Ausgangsstoff für viele Chemikalien, die in grossen Industrien wie Aluminium oder Lithium-Batterien zum Einsatz kommen. HF wird produziert, indem man Acid-Spar Fluorsoar/Fluorit mit Schwefelsäure mischt... Also schauen wir mal, wohin uns das Fluorit bringen wird... Commerce ist dabei, Acid-Spar-Produktmuster herzustellen, die zur Bewertung durch die Endverbraucher eingereicht werden sollen. Erwarten Sie in der nächsten Zeit weitere Nachrichten in dieser Hinsicht.

• Fluorit aka Fluorspar/Flusssäure ist ein kritisches Industriemineral mit alarmierenden Angebot-Nachfrage-Fundamentaldaten, die den Markt auf den Kopf gestellt haben und es starke Preisanstiege gab, während Endverbraucher neues Angebot suchen

• Commerce und Saville geben gerade Vollgas... Bleiben Sie am Ball, es wird spannend! 

 

Disclaimer: Bitte lesen Sie den vollständigen Disclaimer in den vollständigen Research Reports als PDF (hier und hier), da fundamentale Risiken und Interessenkonflikte vorherrschen. Der Autor, Stephan Bogner, hält Aktien von Saville Resources Inc., Commerce Resources Corp. und Zimtu Capital Corp., und wurde von Zimtu Capital Corp. für die hiesigen Ausführungen bezahlt, welches Unternehmen ebenfalls Aktien von Saville Resources Inc. und Commerce Resources Corp. hält. Saville Resources Inc. und Commerce Resources Corp. bezahlen Zimtu Capital für die Erstellung und Verbreitung von diesem Report. 

Kontakt

Rockstone Research
Stephan Bogner (Dipl. Kfm.)
8260 Stein am Rhein, Schweiz
Tel.: +41-44-5862323
info@rockstone-research.com
www.rockstone-research.com 

@ ad-hoc-news.de | 28.11.19 10:33 Uhr