Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, Gewinnpunkte

MDAX - 1.700 Gewinnpunkte seit Dezember!

In nur 5 Monaten!

Rückblick: Am 15. Juni 2005 notierte der Index noch unter 6.200 Punkten. Bereits damals (zu meiner Zeit bei godmode-trader.de) hatte ich 11.075 Punkte als langfristiges Ziel prognostiziert. In der gesamten Zeit kein einziges Mal in Frage gestellt. Auch kein Alternativ-Szenario präsentiert. Sondern offensiv und eindeutig aufrecht gehalten. Bis jetzt. Am 12. Dezember 2006 hatte der Index bereits 9.074 Punkte erreicht. Die Zielmarke bei 11.075 wurde bekräftigt und auf 11.092 Punkte angepasst. Überprüfbar unter dem Beitrag „Mächtiger MDAX“ auf meiner Website. Gleichzeitig wurde eine neue Zwischenzielmarke genannt: 10.809 Punkte. In sämtlichen Folgebeiträgen aufrecht gehalten. Eindeutig und klar formuliert. Auch und vor allem in der letzten Zwischenkorrektur. Am Donnerstag praktisch erreicht. Das Tageshoch lag bei 10.792 Punkten. Die Abweichung betrug nur noch 17 Punkte. Prompt setzte erneut eine Konsolidierung ein. Abermals zeigt ein Red Shoes-Kursziel damit seine zyklische Relevanz im Auf und Ab der schwankenden Kurse. Wichtig und profitabel für Trader. In der Nähe meiner Korrekturmarken eröffnen sie ihre Longpositionen. In der Nähe meiner Zielmarken realisieren sie ihren Gewinn. Schauen Sie zurück. Ab Dezember letzten Jahres ergibt das eine beeindruckende Gewinnspanne von rund 1.700 Punkten! Für alle, die auf die Zielposition hin getradet haben. In nur 5 Monaten! Dabei sind die Zwischenziele noch nicht einmal berücksichtigt. Die technische Situation: Der Index schraubt sich seit Anfang des Monats entlang einer Aufwärtstrendlinie etwas mühsam in die Höhe. Am Freitag bildete diese Linie am Tagestief die entscheidende Unterstützung aus. Darunter ist es eine bullische Fächerlinie. Sie wird verstärkt durch das letzte Ausbruchs-Gap. Dessen Oberkante markiert die psychologisch relevante Marke bei 10.500 Punkten. Bei 10.399 liegt eine Horizontalunterstützung. Das ergibt in der Summe schon eine starke Unterstützungszone. Indikatorentechnisch zeigt der Index eine überkaufte Situation auf kurzfristige Sicht mehrerer Tage an. Das theoretisch ermittelbare Schwankungsrisiko ist dennoch zu Wochenbeginn recht begrenzt. Minimal läßt es sich auf ca. 10.535 Punkte fixieren, maximal auf ca. 10.430 Punkte. Die übergeordnete Situation ist immer noch einwandfrei intakt. Ich halte deshalb die 11.092 Punkte weiterhin aufrecht. Bisherige Beiträge zu diesem Index: 03.04.07 MDAX - Na bitte! 01.03.07 MDAX - Hohe Zielpräzision 04.02.07 MDAX - Die Magie der Zahlen 30.12.06 MDAX - Abweichung vom Zwischenziel nur 1,11 Punkte 12.12.06 Mächtiger MDAX
@ ad-hoc-news.de | 28.04.07 11:09 Uhr