Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Cybin, Psilocybin

Mehr als 400% Potenzial mit Psychedelika-Aktie Cybin?

Psychedelika oder auch Halluzinogene sind aktuell in der psychiatrischen Forschung heiß gefragt. Denn während die Substanzen lange Jahre als Hippie-Drogen angesehen und von seriösen Wissenschaftlern nicht beachtet wurden, gibt es nun immer mehr Hinweise aus ernstzunehmenden Studien, dass insbesondere Psilocybin, der Wirkstoff so genannter „Magic Mushrooms“ eine antidepressive Wirkung zu haben scheint.

Die schnell wachsende Akzeptanz dieses Forschungszweiges führt dazu, dass die Nachfrage von Therapeuten und Patienten nach neuen Produkten und Therapien steigt. Zumal einige, neuere Studien darauf hindeuten, dass z.B. schon eine einmalige Psilocybin-Verabreichung eine rasche und deutliche Besserung von Depression und Ängsten zur Folge hatte und insgesamt der Wirkungsgrad der Psychedelika bei geringeren Nebenwirkungen deutlich höhere sein könnte als jener der „traditionellen“ pharmazeutischer Antidepressiva!

Kein Wunder, dass dem Markt ein enormes Wachstumspotenzial vorhergesagt wird – und sich die Prognosen immer wieder gegenseitig übertreffen. So geht Data Bridge Market Research für den Zeitraum 2020 bis 2027 davon aus, dass der Markt um 16,3% pro Jahr wachsen und 2027 ein Volumen von rund 6,86 Mrd. USD erreichen wird (nach 2,078 Mrd. USD im Jahr 2019). Die steigende Akzeptanz psychedelischer Medikamente zur Behandlung von Depressionen sowie die wachsende Verbreitung von Depressionen und anderen psychischen Störungen werden dabei als die entscheidenden Faktoren für das erwartete Marktwachstum angesehen, das die Analysten von Research And Markets noch höher ansetzen. Sie gehen davon aus, dass der Markt für psychedelische Medikamente bis 2027 ein Volumen von 10,75 Mrd. USD (!) haben wird – nach 4,75 Mrd. USD im Jahr 2020.

Cybin Inc. – Fortgeschrittener Player im rasant wachsenden Psychedelika-Markt

Cybin Inc. (NYSE CYBN / WKN A2QJAV), das Unternehmen, das wir heute vorstellen, gehört zu den bereits weiter fortgeschrittenen Gesellschaften der Psychedelika-Branche und ist unserer Ansicht nach hervorragend positioniert, um von diesem rasanten Marktwachstum und der sich ebenfalls positiv entwickelnden, regulativen Gegebenheiten zu profitieren.

Erstes Medikament bereits in klinischen Studien

Denn Cybin zielt mit vier aktiven Medikamentenprogrammen auf wichtige Teilbereiche im Bereich der psychischen Gesundheit ab. Am weitesten fortgeschritten sind dabei die Forschungen an CYB001, das auf schwere Depressionen (Major Depressive Disorder, MDD) abzielt und bereits die Genehmigung für klinische Studien der Phase II erhalten hat. Hinzu kommen CYB003, das auf Alkoholmissbrauch abzielt, sowie CYB004 (Angststörungen) und CYB005 (Therapie resistente psychiatrische Störungen).



Das sind gleich mehrere Multimilliarden US-Dollar große Märkte, da allein der Markt für Antidepressiva 2020 bereits ein Volumen von 12,7 Mrd. USD aufwies und von 2021 bis 2026 um 3% pro Jahr wachsen soll. Das Marktvolumen für Medikamente gegen Alkoholmissbrauch soll 2030 ein Volumen von 1,49 Mrd. USD erreichen, bei einem Wachstum von 6,5% pro Jahr, während der Markt für Medikamente gegen Drogenmissbrauch insgesamt bis 2027 rund 31,2 Mrd. USD groß sein soll. Ganz zu schweigen, davon, dass der Markt für Medikamente gegen Angststörungen schon 2023 rund 7,4 Mrd. USD Volumen aufweisen soll!

Die Größe der Märkte und deren zu erwartendes Wachstum spiegeln dabei die Größe des Problems wieder. Denn weltweit betreffen der WHO zufolge Störungen der psychischen Gesundheit fast 700 Mio. Menschen und die direkten und indirekten Kosten für die Wirtschaft liegen bei 2,5 Billionen USD!

Drei-Säulen-Strategie

Cybin verfolgt bei seinen Aktivitäten eine Strategie, die auf drei Säuen basiert. Dazu gehört zunächst eine neuartige Plattform zur Entdeckung neuer Medikamente, bei der versucht wird, den Wirkstoff zu verändern und so neue, eigenständige Substanzen (NCE, New Chemical Entity) aus Psychedelika-Gerüsten und Derivaten zu schaffen. So soll die Pharmakokinetik verändert werden, ohne das therapeutische Potenzial zu modifizieren. (Die prinzipielle Durchführbarkeit – proof of concept – wurde bereits nachgewiesen.) Zu den Modifikationen gehört, dass ausgewählte Wasserstoffe durch Deuteriumatome ersetzt wurden, womit die Halbwertszeit nur sehr kurz wirksamer Tryptamine verlängert wurde. Zudem werden die physikalisch-chemischen Eigenschaften optimiert.

Die zweite Säule sind proprietäre Verabreichungsmethoden und Rezepturen. Dazu gehört, dass untersucht wird, welche Auswirkungen die Verwendung eines von der FDA genehmigten Inhalationssystems hat. Man zielt darauf ab, den Leberstoffwechsel zu umgehen und eine schnellere Wirksamkeit und die Dosierungskontrolle zu erhalten. Auch sublinguale (unter der Zunge) und ODT-Verabreichungssysteme (On Time Delivery) werden untersucht, wobei man darauf abzielt, eine orale Dosierung mit schnellem Wirkbeginn zu erreichen. Diese Verabreichungssystem haben das Potenzial, Rezepturen mit einer verlängerten Wirkstoffabgabe zu schaffen, die über das Potenzial verfügen, Nebenwirkungen zu reduzieren und die Exposition zu kontrollieren. Diese Verabreichungssysteme könnten zudem bei vielen psychedelischen Verbindungen Anwendung finden.

Und zu guter Letzt setzt Cybin mit der dritten Säule auf technologische Fortschritte. Dazu entwickelt man eine Software-Plattform, die die Patiententherapien und Integration unterstützen soll, untersucht den Einsatz einer neuartigen Neurobildgebungstechnologie (in Zusammenarbeit mit der Technologiefirma Kernel), um quantitative Daten zur neuronalen Aktivität zu sammeln. Schlussendlich solle die Analyse der gesammelten Daten mit Hilfe maschinellen Lernens (machine learning) analysiert werden, um bessere Resultate für die Patienten zu erzielen.

Zusammengefasst nutzt Cybin Moleküle, die bereits eine erste, positive Wirksamkeit gezeigt haben und optimiert deren Pharmakokinetik, Bioverfügbarkeit und Verabreichung. Damit schafft man, so das Unternehmen, patentgeschützte, kommerziell skalierbare Medikamentenkandidaten.

Präklinische Studien erfolgreich

Cybin hat bereits erste Bestätigungen für seinen Ansatz erhalten, da man in mittlerweile mehr als 50 präklinischen Studien zeigen konnte, dass die unternehmenseigenen Psychedelika-Moleküle, bei denen Deuterium zum Einsatz kam, offenbar die gleichen pharmakodynamischen Eigenschaften, Sicherheitsprofile, Wirkstärke und Rezeptorzielbindung aufweisen wie die ursprünglichen Moleküle!

In der Entdeckungspipeline befinden sich Cybin zufolge über 50 unterschiedliche, proprietäre, psychedelische Moleküle, die auf DMT (Dimethyltryptamin), MDMA, Psilocybin und andere Psychedelika basieren.

Cybin hat zudem 16 Patente eingereicht, um seine neuartigen, psychedelischen Wirkstoffe (NCE) zu schützen. Darüber hinaus wurden aber auch Patente für die Integration der Verabreichungssystem, die Verwendungsmethoden bei psychiatrischen Indikationen sowie die Medikamentenentdeckungspipeline für modifizierte und neuartige Ergoline, Tryptamine und Phenethylamine beantragt. Parallel reichte man einen internationalen Patentantrag ein, der das Potenzial hat, Patentschutz in 153 Ländern zu erreichen.

Renommierte Analysten sehen erhebliches Potenzial

Mit seinen Aktivitäten und bisherigen Erfolgen hat Cybin mittlerweile das Interesse von schon sieben Analystenhäusern auf sich gezogen. Darunter so bekannte Namen wie Canaccord Genuity, Stifel GMP oder Roth Capital Partners. Canaccord sieht das Kursziel für die Cybin-Aktien bei 8,00 CAD, während Roth Capital von 10,00 CAD und Stifel mittlerweile sogar von 11,00 CAD ausgeht. Damit liegt das von den Experten geschätzte Aufwärtspotenzial zwischen 256 und über 400%! Das ist verständlich, wenn man bedenkt, dass z.B. Canaccord in seinen Berechnungen einen potenziellen Umsatz von 2,4 Mrd. Dollar für das Fiskaljahr 2032 ansetzt (bei einer Zulassungswahrscheinlichkeit von 50% und einer Zulassung in den USA ab 2026) – und zwar nur aus dem Bereich der schweren Depressionen (MDD / CYB001).

Fazit: Cybin ist einer der fortgeschrittenen Kandidaten im Bereich der psychedelischen Medikamente, der unserer Ansicht nach gut positioniert ist, um vom wieder stark zunehmenden Interesse an diesem Sektor zu profitieren. Das Unternehmen hat für sein Zugpferd CYB001 bereits die Genehmigung für eine Phase-II-Studie erhalten und treibt auch seine anderen, unserer Ansicht nach ebenfalls vielversprechenden Kandidaten mit Hochdruck voran, sodass wir hoffen bis Ende des Jahres noch einiges an Neuigkeiten zu erfahren. Zumal Cybin bei den Kandidaten CYB003 und CYB004 laut eigener Aussage kurz vor der Aufnahme von Humanstudien steht! Das Unternehmen wird von einem sehr erfahrenen Team geleitet, das zahlreiche Erfolge im Gesundheitswesen, dem Umgang mit den Behörden, an den Kapitalmärkten und im Bereich der Psychedelika vorweisen kann. Wichtig ist auch, dass das Cybin-Team bislang immer in der Lage war, die Gesellschaft zu finanzieren. Zuletzt konnte man im August brutto rund 34,5 Mio. Dollar aufnehmen, obwohl man schon zu diesem Zeitpunkt gut finanziert war. Insgesamt konnte das Management bislang über 120 Mio. Dollar für Cybin einwerben, wobei die letzte Finanzierung zu 3,40 CAD erfolgte. Anleger, die sich für den Psychedelika-Sektor interessieren, könnten derzeit deutlich günstiger bei diesem spannenden Unternehmen einsteigen. Wir weisen aber darauf hin, dass Cybin trotz allem eine hochriskante Spekulation ist. Großes Potenzial bedingt an der Börse eben ein entsprechendes Risiko.

Jetzt den GOLDINVEST-Newsletter abonnieren! https://goldinvest.de/gi-newsletter
Folgen Sie uns auf Youtube! https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Cybin Inc. halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Cybin Inc. steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, da diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Cybin Inc. entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien der Cybin Inc. halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Cybin Inc. profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

@ ad-hoc-news.de | 05.10.21 08:10 Uhr